Sie sind hier
E-Book

Tansania, Die Politik nach Nyerere - Der Weg zur Demokratisierung

Der Weg zur Demokratisierung

AutorMalik Malocho
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2005
Seitenanzahl26 Seiten
ISBN9783638436601
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Afrika, Note: 2,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft), Veranstaltung: Tansania - Vom Kolonialismus über den Sozialismus zur Demokratie, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Am 9. Dezember 1961 wurde Tanganyika von Großbritannien in die Unabhängigkeit 'entlassen,' Julius Kambarage Nyerere wurde mit seiner Partei, der Tanganyika African National Union (TANU), Premierminister. 1962 trat Nyerere von seinem Posten zurück und Rashidi Kawawa trat seine Nachfolge an. Tanganyika wurde im Dezember 1962 zur Republik erklärt und Nyerere wurde ihr erster Präsident. Sansibar (zusammen mit der Nachbarinsel Pemba) wurde 1963 zu einem unabhängigen Sultanat. 1964 wurde der Sultan in einer bewaffneten Revolte gestürzt und die Afro-Shirazi Party (ASP) unter Abeid Karume die daraufhin die Macht übernahm, rief die Republik aus. Nach der Revolte auf Sansibar wurden Verhandlungen zur Vereinigung mit Tanganyika zwischen Nyerere und Karume aufgenommen. Die Vereinigte Republik Tansania ist 1964 aus der Vereinigung von Tanganyika und Sansibar hervorgegangen und seitdem eine bundesstaatliche Präsidialrepublik. Die Interimsverfassung von 1965 wurde 1977 durch eine ständige Verfassung der vereinigten Republik Tansania ersetzt, die einen Einparteienstaat vorsah, geleitet von der Partei Chama Cha Mapinduzi (CCM). 1979 bekam Sansibar eine eigene Verfassung, mit einem demokratisch gewählten Präsidenten und einem legislativen Repräsentantenhaus, das von den VertreterInnen der Regierungspartei gewählt wurde. Diese wurde 1985 geändert und sieht eine eigene Exekutive sowie eine aus 50 gewählten Mitgliedern bestehende Kammer vor. Die Organe Sansibars sind für innere Angelegenheiten zuständig. Sansibars Präsident ist Mitglied der Zentralregierung. Für das Festland gibt es keine eigene Regionalregierung und keine eigene gesetzgebende Versammlung. Bis 1985 blieb Nyerere Präsident von Tansania. Diese Hausarbeit wird sich hauptsächlich mit der Zeit nach 1985 beschäftigen. Dennoch, aufgrund der langen Amtszeit Nyereres und seines, bis zu seinem Tod, sehr großen Einflusses im politischen Geschehen Tansanias werde ich im ersten Kapitel kurz die Zeit vor seinem Rücktritt skizzieren. Die Einteilung der Kapitel richtet sich grob nach den Amtzeiten der drei bisherigen Präsidenten von Tansania. Im dritten Kapitel werde ich zudem die Situation Sansibars skizzieren und insbesondere auf die politischen Probleme die nach der Wahl von 1995 entstanden. Das vierte Kapitel befasst sich mit der tansanischen Aussenpolitik, wobei ich auch hier einen Blick auf die Zeit Nyereres werfen werde.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sozialarbeit - Sozialpädagogik

Doing Grassroots

E-Book Doing Grassroots

Andreas Wagner untersucht in dieser ethnografischen Studie anhand von Kooperationen eines internationalen Kinderhilfswerkes mit Gemeindegruppen in Sambia, Äthiopien, Kenia, Uganda und Mosambik, wie ...

Grenzsicherungspolitik

E-Book Grenzsicherungspolitik

Die Bildung, Etablierung und Sicherung der Europäischen Außengrenze genießt Priorität auf der europäischen politischen Agenda. Und auch in der Wissenschaft und Öffentlichkeit sind Grenzen und ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...