Sie sind hier
E-Book

Technikbilder und Technikkritik in Romanfragment 'Der Verschollene' ('Amerika') von Franz Kafka

eBook Technikbilder und Technikkritik in Romanfragment 'Der Verschollene' ('Amerika') von Franz Kafka Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2008
Seitenanzahl
39
Seiten
ISBN
9783638053075
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Technische Universität Dresden (Institut für Germanistik / Lehrstuhl für Neuere deutsche Literatur und Kulturgeschichte), Veranstaltung: Literatur und Technik, 30 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die literarische Technikforschung verspricht sich, wie gezeigt werden wird, vom Blick in die Geschichte mit Hilfe von literarischen Erzeugnissen wichtige Anregungen für die Diskussion um die technologische Entwicklung und der mit ihr einhergehenden Bedürfnisse, Sorgen und Ängste der Menschen.
Der Blick auf die Literatur der Jahrhundertwende um 1900 ist dabei besonders interessant, da diese Zeit geprägt war von einer rasanten Aufeinanderfolge technischer Fortschritte, wie sie ja auch heute - wenngleich auf anderem Niveau - zu verzeichnen ist.
Franz Kafka kannte die Jahrhundertwende und damit auch die technischen Erscheinungen und Neuerungen der Zeit aus eigener Anschauung und entwirft in seinem Roman 'Der Verschollene' ein Bild der modernen Technikwelt des von ihm nie besuchten, 'zeitgenössischen' Amerikas.
Die Fragen, die sich stellen, sind: Wie stellt Kafka die moderne Industrie- und Technikwelt am Beispiel Amerikas dar und wie ist diese Darstellung zu bewerten? Inwiefern veranschaulicht Kafka die Auswirkung der von ihm dargestellten Technisierung auf den Menschen und welches Ziel ist damit verbunden?
Zur Beantwortung dieser Fragen soll, nach einem anfänglichen Blick auf die Kafka- und die Technikforschung, zunächst herausgestellt werden, welches Verhältnis der Versicherungsjurist und Schriftsteller Franz Kafka zur Technik hatte und was er über Amerika wusste. Dem soll sich ein detaillierter Blick auf die Technikdarstellungen im Roman anschließen. Die Technikbilder sollen dabei nicht ihrem chronologischen Auftauchen im Roman nach geordnet werden, sondern nach thematischen Schwerpunkten. Die Interpretation des Textes soll dabei vorwiegend textnah und textimmanent erfolgen, zum Teil unter Einbeziehung des biographischen und realgeschichtlichen Hintergrundes von Franz Kafka.
Auf der Basis dieser Analyse der Technikbilder des Romans soll verdeutlicht werden, dass Kafka hier eine deutliche Technikkritik entwirft.
Schließlich soll ein allgemeiner Blick auf die USA-Bilder des Romans geworfen werden, um abschließend die Frage zu beantworten, wie realistisch die Amerika-Darstellung Kafkas eigentlich ist. Es ist ein Irrtum, wenn man der weit verbreiteten Meinung glauben schenkt, dass Franz Kafka zu Lebzeiten ein großer Unbekannter in der literarischen Welt oder gar ein verkanntes Genie war.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Kurzgeschichten schreiben

eBook Kurzgeschichten schreiben Cover

Die Kurzgeschichte erlebt zurzeit im deutschsprachigen Raum eine Renaissance, vor allem in unzähligen Schreibseminaren und Literaturwerkstätten. Im Internet und durch Book on Demand ergeben sich ...

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...