Sie sind hier
E-Book

Technische Vernunft

Kants Zweckbegriff und das Problem einer Philosophie der technischen Kultur

AutorStefan Klingner
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl346 Seiten
ISBN9783110306095
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis129,95 EUR

This work attempts to overcome the prejudice that Kant's philosophy is inadequate for a reflection of the cultural world. The author explores the possibility of a cultural philosophy based upon a Kantian notion of culture, and contends that Kant's understanding of philosophy can be viewed as a theory of technical reason. The line of argument reveals that it is possible to reconstruct at least the outlines of a Kantian philosophy of culture.



Stefan Klingner, TU Dresden.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Einleitungf13
Kapitel 1 Kultur als Gegenstand der Philosophie31
1.1 Vorüberlegungen zu Kants Kulturbegriff31
1.2 Kants Philosophiebegriff38
1.2.1 Der Philosophiebegriff nach seinen wesentlichen Bestimmungsstücken39
1.2.2 Vertikale Spezifikation: Kritik und Metaphysik47
1.2.3 Horizontale Spezifikation: Natur und Freiheit50
1.3 Kant und das Problem einer Kulturphilosophie53
1.3.1 Kultur als Gegenstand teleologischer Reflexion54
1.3.2 Kultur als Gegenstand anthropologischer Kenntnis58
1.3.3 Kulturlehre und Theorie technischer Vernunft62
Kapitel 2 Schwierigkeiten mit Kants Zweckbegriff74
2.1 Der Zweckbegriff nach dem Textbestand74
2.1.1 Mehrdeutigkeit des Zweckbegriffs75
2.1.2 Objektive Realität des Zweckbegriffs79
2.1.3 Das Beispiel des Naturzwecks85
2.1.4 Vorläufige Bestimmung des Zweckbegriffs91
2.2 Der begriffliche Status des Zweckbegriffs93
2.2.1 Gegebene und gemachte Begriffe94
2.2.2 Begriffe a priori und Zweckbegriff103
2.2.2.1 Kategorien und Zweckbegriff104
2.2.2.2 Ideen und Zweckbegriff106
2.2.2.3 Prädikabilien und Zweckbegriff111
2.2.3 Bemerkungen zur Prädikabilienlehre112
2.2.4 Der Zweckbegriff als Prädikabile?125
Kapitel 3 Exposition des Zweckbegriffs131
3.1 Analyse des Zweckbegriffs (Regression)131
3.1.1 Subjektive Substitution: Begehren132
3.1.2 Objektive Substitution: Hervorbringung137
3.1.3 Vorläufige Bestimmung der Momente a priori148
3.2 Erkenntnis und Hervorbringung - objektive Realität und Modalität151
3.2.1 Objektive Realität, Möglichkeit und Wirklichkeit151
3.2.2 Objektive Realität und objektive Gültigkeit von Zweckvorstellungen158
3.2.3 Setzung des Zweckobjekts: Zweckvorstellung und Zweckurteil167
3.3 Der spezifische Gehalt des Zweckbegriffs181
3.3.1 Zweckidee und Schema182
3.3.2 Zusammenfassung: Merkmale des Zweckbegriffs191
3.3.3 Objektive Realität: Technik und Produkt196
3.3.3.1 Technik als Darstellung des Zweckbegriffs197
3.3.3.2 Naturprodukt und Kunstprodukt199
3.3.3.3 Objektive Gültigkeit des Zweckbegriffs209
3.3.3.4 Zweckbegriff und Zweckideen220
Kapitel 4 Zweckbegriff und technische Vernunft227
4.1 Anwendung des Zweckbegriffs in teleologischen Urteilen227
4.1.1 Hypothetische Imperative228
4.1.2 Teleologische Urteile: Zweck und Zweckmäßigkeit .238
4.1.2.1 Zweckvorstellung und objektive Zweckmäßigkeit241
4.1.2.2 Das absolute teleologische Urteil247
4.1.2.3 Das relative teleologische Urteil252
4.1.3 Technische Sätze und die Konstruktion von Zweckvorstellungen255
4.2 Der Zweckbegriff als Grundbegriff technischer Vernunft .271
4.2.1 Bestimmung und Reflexion im Zweckurteil272
4.2.2 Erzeugung des Zweckbegriffs (Progression)287
4.2.3 Zur metaphysischen Konstruktion des Zweckbegriffs294
4.3 Kulturale Kontextualisierung des Zweckbegriffs303
Verzeichnis der hinzugezogenen Literatur319
Personenregister331
Begriffsregister333
Stellenregister339

Weitere E-Books zum Thema: Philosophiegeschichte - Ethik

Das Gastmahl

E-Book Das Gastmahl

Platon: Sämtliche Werke. Band 1, Berlin: Lambert Schneider, [1940]. Entstanden etwa um 380 v. Chr. Erstdruck (in lateinischer Übersetzung durch Marsilio Ficino) in: Opera, Florenz o. J. (ca. ...

Ordnung der Gefühle

E-Book Ordnung der Gefühle

Die Arbeit entwickelt anhand von Aristoteles und Thomas von Aquin die konstitutiven Elemente des habitus-Begriffs und zeigt, wie es schon im Mittelalter bei Scotus und Ockham zu einer ...

Kategorienlehre

E-Book Kategorienlehre

Diese Ausgabe der Kategorienlehre Eduard von Hartmanns vereint alle drei Bände, die 1923 von Fritz Kern unter Beachtung der Verfasserhandschrift herausgegeben wurden. Im Mittelpunkt seiner Lehre ...

Predigten 1790-1808

E-Book Predigten 1790-1808

Friedrich Schleiermacher (1768–1834) was extraordinarily effective when he preached from the pulpit. This volume reproduces the manuscripts of his sermons, beginning with his examination ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...