Sie sind hier
E-Book

Theorien und Ansätze der phantastischen Literatur. 'El ángulo del horror' von Christina Fernández Cubas

AutorCorinna Klaus
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl21 Seiten
ISBN9783668226227
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,3, Universität Leipzig (Institut für Romanistik), Veranstaltung: La literatura fantástica española e hispanoamericana, Sprache: Deutsch, Abstract: El concepto de la literatura fantástica es uno de los más discutidos. Desde su aparición a finales del siglo XVIII, los filólogos intentaron dar una definición al género y todavía intentan definirlo. El presente estudio se dedica al análisis de la obra 'El ángulo el horror', de Cristina Fernández Cubas, en el campo de la literatura fantástica. Para aplicar el modelo de la literatura fantástica en la obra, al principio es necesario investigar su marco teórico. Para eso se examinan algunas teorías con detalle: por una parte, el concepto maximalista y minimalista y, por otra parte, la idea de lo fantástico a comienzos del siglo XX. La literatura fantástica tradicional difiere de la literatura fantástica moderna sobre todo en la nueva percepción del mundo. La literatura de los siglos XVIII y XIX se dedicó en particular a temas considerados tabú, como la muerte, el diablo o la sexualidad, que al final frecuentemente se resuelven (por ejemplo, sueño, alucinación o delirio). Además, la trama juega a menudo en lugares oscuros que provocan una sensación de miedo. El miedo como criterio de lo fantástico desempeña un papel importante en el concepto maximalista que considera todos los textos como fantásticos en los que se desbaratan las leyes de la naturaleza. Al contrario, los representantes de la teoría minimalista, sobre todo Tzvetan Todorov, intentaron definir lo fantástico mediante rasgos estructurales. Desde el siglo XX la concepción de lo fantástico difiere de la definición recién dada. El elemento fantástico con frecuencia queda abierto al final del cuento y los autores no dan una solución o explicación de lo fantástico. Dan prioridad a la nueva percepción del mundo, donde el sujeto mismo llega a ser el elemento fantástico. ¿Se puede clasificar El ángulo del horror como texto fantástico? ¿Cuáles de los criterios investigados se pueden aplicar en la obra? El presente trabajo quiere contestar a estas preguntas basándose en el análisis del cuento de Cristina Fernández Cubas.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Überzeugungsstrategien

E-Book Überzeugungsstrategien
Format: PDF

Wissentlich oder unwissentlich sind wir ständig mit Überzeugungsstrategien konfrontiert: in Werbung, Politik und Alltagskommunikation. Vertreter eines weiten Fächerspektrums (u. a. Philosophie,…

Lesesozialisation vor dem Schuleintritt

E-Book Lesesozialisation vor dem Schuleintritt
Ein Vortrag von Bettina Kümmerling-Meibauer im Vergleich mit einem Aufsatz von Petra Wieler Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Pädagogik, Sprachwissenschaft, Note: 1+, Technische Universität Hamburg-Harburg (Grundschulpädagogik, Sprachlicher…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...