Sie sind hier
E-Book

Think Single

Gebrauchsanweisung für ein glückliches Leben allein

AutorBirgit Adam
VerlagSüdwest
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl144 Seiten
ISBN9783641035655
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Als Single das Leben genießen
In Deutschland leben derzeit sage und schreibe 11 Millionen Singles, Tendenz steigend. Die Zielgruppe ist also riesig, was man unschwer an der nicht mehr überschaubaren Flut von Single-Parties, Single-Plattformen oder Single-Börsen erkennt. Vor allem Frauen leiden unter dem Druck, dem Single-Ghetto entkommen und endlich 'Mr. Right' finden zu müssen.
Damit ist jetzt Schluss! Birgit Adam stellt auf frische und freche Weise die Vorteile des Single-Daseins heraus und wie sie optimal genutzt werden können. Sie gibt zahlreiche Tipps, wie man mit den Nachteilen fertig wird und sich schlussendlich als Single-Frau lieben und akzeptieren lernt, ohne eine zukünftige Beziehung auszuschließen. Dabei werden auf humorvolle Weise die Tücken des Alltags beschrieben, von den ewig quengelnden Verwandten bis hin zur Partnerschafts-Propaganda Hollywoods.


Birgit Adam hat Englische Literaturwissenschaft und Kommunikationswissenschaft studiert und arbeitet seit mehreren Jahren als Sachbuch-Autorin und Übersetzerin. Bei Heyne sind im Bereich 'Feste feiern' bisher die folgenden Titel erschienen: 'Reden, Glückwünsche und Verse zur Hochzeit', 'Die schönsten Spiele und Einlagen für die Hochzeitsfeier', 'So gelingt die Hochzeitsfeier', 'Wir feiern Kindergeburtstag', 'Die gelungene Hochzeitszeitung' sowie 'Hochzeitsbräuche'. Birgit Adam ist 36 Jahre alt und lebt in Augsburg.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Herzlich willkommen!

In Deutschland leben derzeit rund 11 Millionen Singles - alles arme, bemitleidenswerte, unglückliche Geschöpfe? Zugegeben, das Leben als Single ist nicht immer einfach. Mal ganz abgesehen davon, dass man niemanden zum Kuscheln hat, hält das Single-Dasein auch noch etliche andere Unannehmlichkeiten parat: Wenn wir zum Beispiel aus unerfindlichen Gründen morgen tot umfallen, ist niemand untröstlich über unser verfrühtes Ableben. Schon für einen einfachen Ölwechsel müssen wir das Auto in die Werkstatt bringen. Ein Salatkopf ist viel zu groß für eine einzige Person. Die sexy Unterwäsche, die wir uns neulich gekauft haben, wird so schnell niemand zu Gesicht bekommen - es sei denn, wir haben einen Arzttermin. Im Urlaub müssen wir den teueren Einzelzimmerzuschlag zahlen. Und dann ist da noch Tante Frieda: »Hast du etwa immer noch keinen Mann?« Wen wundert es da noch, dass wir Single-Frauen nur auf eines warten? Auf den Traumprinzen auf dem weißen Pferd, der uns von unserem grausamen Schicksal erlöst und uns endlich wieder eine Existenzberechtigung gibt!

Nach diesem Denkmuster leben viele Single-Frauen - doch das muss nicht sein! Dieses Buch zeigt, dass das Leben als Single ein vollkommen normaler Zustand ist und dass Sie sich auch ohne Partner noch lange nicht wie ein halber Mensch fühlen müssen. Es stellt die Vorteile des Single-Daseins heraus und zeigt, wie Sie diese optimal für sich nutzen können. Aber auch die Nachteile des Alleinlebens werden nicht unter den Teppich gekehrt - stattdessen erfahren Sie, wie Sie mit diesen so gut wie möglich fertig werden.

Doch propagiert dieser Ratgeber keineswegs das Single-Dasein als Idealzustand. Das hätte nicht nur für unsere Renten katastrophale Auswirkungen, sondern würde auch das natürliche Bedürfnis der Menschen nach Liebe und Zuwendung verleugnen. Nein, es geht vielmehr darum, die Single-Zeit optimal zu nutzen und die Zeit, die wir allein verbringen, nicht als verlorene Zeit anzusehen. Das Leben mit sich selbst kann eine aufregende Entdeckungsreise sein - lassen Sie sich darauf ein!

Der Single - eine geheimnisvolle Spezies

Zum Einstieg nimmt dieses Kapitel das Phänomen »Single« etwas genauer unter die Lupe, indem es Statistiken auswertet, verschiedene Single-Typen vorstellt und den Unterschied zwischen dem Mythos »Single« und der Realität beleuchtet.

Ein paar Zahlen vorneweg
Wie viele Exemplare der Gattung »Homo singulus« gibt es eigentlich? Das ist nicht so einfach zu bestimmen. Statistiken sagen uns immer wieder, dass Einpersonenhaushalte in Deutschland auf dem Vormarsch sind. Bei einer Einwohnerzahl von derzeit 82 Millionen lebt in jedem sechsten Haushalt nur eine Person. Doch das heißt noch lange nicht, dass diese Person auch tatsächlich Single ist, denn sie kann ja irgendwo in einem anderen Einpersonenhaushalt - in einer anderen Stadt, in einer anderen Straße oder sogar im Nachbarhaus - einen Partner haben. Auch wohnen vielleicht drei Singles zusammen in einer WG und sind deshalb in dieser Statistik nicht erfasst. Oder eine alleinerziehende Mutter lebt mit ihren zwei Kindern zusammen - sie ist Single, wohnt aber nicht in einem Einpersonenhaushalt. Die Statistik über die Haushaltsgröße ist also nicht aussagekräftig, wenn es darum geht, die Anzahl der Singles zu bestimmen. Doch gibt es noch andere brauchbare Quellen?

Eine Studie der Online-Partnervermittlung Parship aus dem Jahr 2004 kam auf 11,2 Millionen Singles zwischen 18 und 69 Jahren. Das entspricht einem Anteil von 13,6 Prozent. Dazu kommen noch circa 1,6 Millionen alleinerziehende Mütter. Interessant ist, dass die Zahl der Singles seit 50 Jahren mehr oder weniger konstant ist - den so oft beschworenen Trend zur Single-Gesellschaft gibt es also nicht. Und wenn wir schon bei Zahlen sind: Die Zeitschrift Glamour will wissen, dass 77 Prozent der Frauen um die 30 -und 90 Prozent der Frauen zwischen 18 und 35 - nach zwei Jahren Single-Leben wieder verliebt sind. Das ist doch auch schön, oder?

Single ist nicht gleich Single
Dass die genaue Anzahl der Singles so schwer zu bestimmen ist, liegt unter anderem daran, dass Singles keine homogene Gruppe bilden. Ob Männlein oder Weiblein, Hetero oder Homo, alt oder jung, Akademiker oder Nicht-Akademiker, geschieden, verwitwet oder noch auf der Suche nach dem oder der Richtigen - alle diese Menschen sind zurzeit alleinstehend und fallen daher in die Kategorie »Single«.

Über alle gesellschaftlichen Unterschiede hinweg verbindet diese Menschen nur eine Tatsache: nämlich ihr Single-Dasein. Darüber hinaus hat jeder von ihnen seine ureigene Geschichte und seine ganz individuellen Gründe, warum er oder sie gerade keinen Partner hat. Der eine wurde vielleicht von der Liebe seines Lebens verlassen und leidet so sehr unter seinem gebrochenen Herzen, dass er sich nicht vorstellen kann, sich jemals wieder zu verlieben. Die andere dagegen genießt es, von allen Seiten umschwärmt zu werden und möchte sich nicht auf ein einziges Exemplar des männlichen Geschlechts festlegen. Wieder eine andere fühlt sich als Single jedoch nur als halber Mensch und ist verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Partner - lieber geht sie einen faulen Kompromiss ein, als auch nur einen Tag länger allein zu sein.

Da sich in der Kategorie »Single« Menschen von unterschiedlichem Geschlecht, Alter, Bildungsstand und sexueller Orientierung tummeln, ist der Single an sich eine schlechte Zielgruppe. Dies musste ich übrigens auch erfahren, als ich das Konzept für dieses Buch entwickelte. Bei verschiedenen Verlagen stieß ich mit meinem Vorhaben auf Ablehnung, eben weil es den Single-Mann oder die Single-Frau nicht gibt.
Bei so gut wie allen Produkten, die für Singles gedacht sind, muss man den weiten Begriff Single also einschränken. Dies gilt für dieses Buch genauso wie zum Beispiel für Single-Reisen, die mittlerweile von vielen Veranstaltern angeboten werden. Ein Spaß suchender Mittzwanziger wird hier vermutlich andere Interessen haben als eine Mittvierzigerin, bei der kulturelle Interessen im Vordergrund stehen.

Freiwillig oder unfreiwillig?
Eine Kategorie, in die man Singles einteilen könnte, ist in freiwillige und unfreiwillige Singles, doch auch hier sind die Übergänge oft fließend. Eine Frau hat vielleicht mit ihrem Freund Schluss gemacht, weil sie einsah, dass die Beziehung keinen Sinn mehr hat. Doch glücklich ist sie mit dieser Entscheidung nicht, und auch dem Alleinsein kann sie nicht viel abgewinnen. Sie wurde zwar freiwillig Single, würde diesen Zustand allerdings am liebsten schon morgen wieder beenden.

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Lebensführung - Motivation - Coaching

Selbstmanagement

E-Book Selbstmanagement
Wie persönliche Veränderungen wirklich gelingen Format: PDF

Es gibt so viele Ratgeber zum Thema 'Lebensbewältigung' und persönliche Erfolgsstrategie - dieses Buch ist anders! Durch den professionellen Hintergrund des Autors und seine Erfahrungen mit chronisch…

Shake your Life

E-Book Shake your Life
Der richtige Mix aus Karriere, Liebe, Lebensart Format: PDF

Der Traum von der schnellen Karriere ist ausgeträumt. Bei den Menschen heute steht eine gesunde Mischung aus Privatem und Arbeit ganz oben auf der Wunschliste an ihren Arbeitsplatz. Work-Life-Balance…

Shake your Life

E-Book Shake your Life
Der richtige Mix aus Karriere, Liebe, Lebensart Format: PDF/ePUB

Der Traum von der schnellen Karriere ist ausgeträumt. Bei den Menschen heute steht eine gesunde Mischung aus Privatem und Arbeit ganz oben auf der Wunschliste an ihren Arbeitsplatz. Work-Life-Balance…

Hau rein!

E-Book Hau rein!
Erfüll Dir Deinen Traum und werde Unternehmer. Facebook & Co machen's für jeden möglich Format: ePUB

Haben Sie ein Hobby, mit dem Sie sich den ganzen Tag beschäftigen könnten? Eine Leidenschaft, die Sie nachts wach hält? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um mit dieser Leidenschaft Geld zu verdienen…

Geld verdienen mit jedem Smartphone

E-Book Geld verdienen mit jedem Smartphone
Nebenbei und ungezwungen. Format: ePUB

Wäre es nicht praktisch, wenn Sie mit Ihrem Smartphone ein wenig Geld nebenher verdienen könnten? Das klappt z. B. mit Werbung, die auf Ihrem Smartphone-Bildschirm eingeblendet wird, kleinen Jobs…

Das Pippilotta-Prinzip

E-Book Das Pippilotta-Prinzip
Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt Format: ePUB/PDF

Frech, respektlos, mutig – und viel Spaß dabei! Jeder kennt sie aus der Kindheit: Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter, kurz: Pippi Langstrumpf. Und fast jedes M…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

flight plan

E-Book flight plan
Das wahre Geheimnis von Erfolg Format: PDF

In seinem neuesten Buch erklärt Bestseller-Autor Brian Tracy die wahren Geheimnisse von Erfolg in Beruf und Privatleben. Er nutzt dazu die Metapher eines Fluges und erläutert, wie man nachhaltigen…

Die Regeln des Reichtums

E-Book Die Regeln des Reichtums
Format: PDF/ePUB

Was unterscheidet reiche von armen Leuten? Offensichtlich machen sie etwas richtig! Denn sie denken und handeln auf eine Art und Weise, die ihnen das erwünschte Ziel verschafft. Richard Templar kam…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...