Sie sind hier
E-Book

Thomas Manns 'Buddenbrooks: Verfall einer Familie'. Eine Analyse der Verfallsphänomene

AutorLaura Kutscheit
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl38 Seiten
ISBN9783668421721
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zentrum dieser wissenschaftlichen Arbeit stehen hauptsächlich die Verfallsphänomene des Romans 'Buddenbrooks': Warum zerbricht die Familie Buddenbrook? Welche Symptome der Dekadenz lassen sich ausmachen? Woran genau werden die Erscheinungen des Niederganges sichtbar? Welche Entwicklung durchlaufen die Figuren des Werks? Um diese Fragen klären zu können, erfolgen eine Analyse und zugleich eine Interpretation ausgewählter Textstellen des Buches, wobei verschiedene Positionen von Autoren wie beispielsweise Ernst Keller, Claudia Bahnsen, Helmut Koopmann und weitere hinzugezogen werden, die sich in ihren Werken intensiv mit der Thematik der Dekadenz beschäftigt haben. Ziel der Untersuchungen ist es, den fortschreitenden unaufhaltsamen Zerfall der Familie an verschiedenen Aspekten aufzuzeigen und zu erläutern. Zu Beginn der Bachelorarbeit werden der Handlungsverlauf sowie die Romanfiguren grob skizziert, um dem Leser den Einstieg in das Thema zu erleichtern. Darüber hinaus wird auf die literarische 'Décadence', ihre typischen Merkmale und Vertreter Bezug genommen. In diesem Zusammenhang sind auch Wagner, Schopenhauer und Nietzsche von großer Wichtigkeit - die letzten beiden gelten als Philosophen der Dekadenz, welche Thomas Mann in seiner Periode des Schaffens beeinflusst haben: Lassen sich im Roman philosophische Elemente finden? Darauf folgt die Analyse der Verfallsphänomene, welche, wie bereits angegeben, den Schwerpunkt der Arbeit bildet: Zunächst werden die Symptome und Leitmotive des Niedergangs untersucht; anschließend werden die einzelnen Romanfiguren einer genaueren Betrachtung unterzogen. Ferner wird auf die Funktion des Erzählers in Bezug auf die Dekadenz eingegangen. In einem Fazit finden sich noch einmal die wichtigsten Ergebnisse und Erkenntnisse sowie ein Forschungsausblick.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Chile

E-Book Chile

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 2,0, Universität Leipzig (Institut für Romanistik), Veranstaltung: Landeskunde ...

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...