Sie sind hier
E-Book

Tonsystem auf Bali

Balinesische Musik

AutorUlrike Becker
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl21 Seiten
ISBN9783638058803
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,7, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Veranstaltung: Einführung in die Musikethnologie, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Auf den Bergen wohnen die Götter, im Mehr die Dämonen. Dazwischen versuchen die Balinesen, trotz Massentourismus, ihre Traditionen zu bewahren. Opfergaben, Tempelfeste, Gamelanmusik, sowie der Tanz und vieles mehr spielen eine große Rolle im Rhythmus der Gezeiten. Anders als die westliche Musik besitzt die Musik Balis nicht den Charakter einer selbstständigen Kunst, sondern dient in erster Linie zur Begleitung der Ritualtänze und Tanzdramen. In der folgenden Arbeit möchte ich einen kurzen Einblick in die balinesische Musik geben. Zunächst stelle ich die Gamelanmusik mit ihren Instrumenten und Ensembleformen vor, um dann etwas näher auf die Skalen und die Notation in Bali zu kommen. Zur Unterstützung der Vorstellung habe ich im Anhang Bilder der einzelnen Instrumente zusammengestellt. Folgt man auf Bali den Klängen eines Gamelanorchesters, so kann man sicher sein, auf eine Tempelzeremonie, auf eine Tanzaufführung oder auch nur eine öffentliche Probe zu stoßen. Nirgendwo prägen sich die Klänge nachhaltiger ein als auf Bali, wenn auch die Ursprünge dieser Musik in Java zu suchen sind. Die Bezeichnung Gamelan leitet sich von gamel, was soviel wie Hammer heißt und auf die Spielweise hinweist, ab. Bei dem Begriff Gamelan handelt es sich um eine Vereinheitlichung mehrerer unterschiedlicher Zusammensetzungen von musizierenden Gruppen. So wird beispielsweise ein nur aus wenigen Spielern bestehendes Ensemble (Gamelan legong) ebenso als Gamelan bezeichnet wie ein vielköpfiges Orchester (Gamelan gong). Während in westlichen Orchestern Saiten- und Blasinstrumente dominieren, ist ein Gamelan ein Ensemble von Schlagspielen. Für abendländische Ohren klingen die Gamelanmelodien zunächst ungewohnt, da Melodik, Rhythmik und Harmonik anderen Gesetzten folgen als in der westlichen Musik.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Musik - Instrumente - Jazz - Musikwissenschaft

Operette als Moraltheater

E-Book Operette als Moraltheater

The reception accorded to Jacques Offenbach's (1819-1880) stage works is traditionally dominated by concepts such as 'satire' or 'parody'. But the insistence on such categories fails to do ...

Hörgedanken

E-Book Hörgedanken

"Denken mit dem Ohr" Wie man wird, was man hört: Dem Hören, seiner psychologischen Wirkung, aber auch dem, was es im Menschen an Potenzialen freisetzt - bis hin zu literarischen ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...