Sie sind hier
E-Book

Topikalisierung und Fokusmarkierung im Spanischen

AutorAngela Minosi
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl21 Seiten
ISBN9783656091714
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Romanische Philologie), Veranstaltung: Spanische Syntax, Sprache: Deutsch, Abstract: Schon in der Antike hat sich Aristoteles (Gabriel 2007: 19) mit der Aufteilung des Satzes beschäftigt. Dennoch ist die Informationsstruktur ein relativ neuer Bereich der modernen Linguistik (Gabriel 2007: 19). Die Wissenschaft akzeptiert, dass Sätze einen weniger informativen Teil - das Topik - und einen informativeren Teil - der Fokus - besitzen (Casielles 2004: 15). Was allerdings ein Problem darstellt, ist die irreführende Terminologie, mit der man in Bezug auf die Informationsstruktur konfrontiert wird. Manchmal werden unterschiedliche Begriffe verwendet, die dasselbe bedeuten. Topik konkurriert unter anderem mit Thema, offene Proposition oder Hintergrund. Neben Fokus gibt es noch Kommentar, Rhema, etc. (Casielles 2004: 3). Zudem ist unklar, an welcher Stelle man den Satz trennen soll und um welche Art der Trennung (Kontinuum/ Dichotomie) es sich handelt. Einige dieser Dichotomien - topic-comment und Thema- Rhema - trennen das Topik vom Rest des Satzes. Andere spalten den Fokus vom Rest des Satzes ab, der den Hintergrund kodiert (Casielles 2004: 15). In meiner Arbeit beschäftige ich mich mit den Grundbegriffen Topik und Fokus. Hierzu gehe ich den Fragen nach, wie Topik und Fokus im Spanischen realisiert werden. Ziel dieser Arbeit ist es, syntaktische, phonologische, pragmatische und semantische Implikationen dieser Grundkonzepte zu spezifizieren. Im Mittelpunkt des 2. Kapitel stehen die syntaktische Analyse des Topik und seine diskursbezogenen Merkmale. Darüber hinaus werde ich auf die Definition des Topik eingehen, da zahlreiche Definitionen zu diesem Begriff existieren. Im 3. Kapitel werde ich zuerst die Definition des Fokus von Krifka vorstellen, die sich von den Ansichten der Prager Schule unterscheidet. Die Definition von Krifka ist erforderlich, weil die Erklärungen der Beispiele auf ihr basieren. Danach werde ich die Auswirkungen des Fokus auf die pragmatische und semantische Interpretation analysieren. Zu guter Letzt werde ich im Einzelnen darlegen, welche Einflüsse syntaktische und phonologische Merkmale auf die Wortstellung haben. Das letzte Kapitel fasst die Ergebnisse der Arbeit zusammen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sprachführer - Sprachwissenschaften

Überzeugungsstrategien

E-Book Überzeugungsstrategien
Format: PDF

Wissentlich oder unwissentlich sind wir ständig mit Überzeugungsstrategien konfrontiert: in Werbung, Politik und Alltagskommunikation. Vertreter eines weiten Fächerspektrums (u. a. Philosophie,…

Lesesozialisation vor dem Schuleintritt

E-Book Lesesozialisation vor dem Schuleintritt
Ein Vortrag von Bettina Kümmerling-Meibauer im Vergleich mit einem Aufsatz von Petra Wieler Format: ePUB/PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Note: 1+, Technische Universität Hamburg-Harburg (Grundschulpädagogik, Sprachlicher Anfangsunterricht…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...