Sie sind hier
E-Book

Trainingsmethoden der Pool School Germany / Positionsspiel im Poolbillard

Einstieg in den Pool-Billard Sport / Einstieg in den Poolbillard-Sport nach den Lehrmethoden der Pool School Germany

AutorDavid Alfieri, Uwe Sander
VerlagLitho Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl264 Seiten
ISBN9783941484535
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Ein Poolbillardspieler ist gut, wenn er jede Kugel trifft und versenkt. Besser ist er, wenn die Kugel versenkt und die Weiße so platziert wird, dass er auch die nächste Kugel noch versenken kann. Diese Positionen zu finden und zu wissen wie man sie erlangen kann, ist die große Kunst im Poolbillard. Das ist die Grundvoraussetzung, um mehr Erfolg zu haben. Dieser 2. Band vermittelt die elementaren Grundlagen für das Positionsspiel und führt den Leser hin zu praktischen Übungen. Die physikalischen Vorgänge und deren Berechnung zur Positionierung der Weißen und zum Einlochen der Kugeln ist keine Zauberei, sondern die Folge von konsequenter strategischer Planung. Die Anschlussposition auf die nächste Kugel ist der Schlüssel zum erfolgreichen Spiel. Dieses Buch hilft und erklärt die dazu notwendigen Grundlagen. 250 Grafiken veranschaulichen die Geheimnisse des Positionsspiels im Poolbillard. Dieser Band der POOL SCHOOL GERMANY ist nach dem 1. Band 'Grundlagen im Poolbillard' die passende Ergänzung rund um das Wissen in diesem faszinierenden Sport.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
1.Die Farbigen16
1.1Konstellation der Farbigen16
1.1.1Geradlinige Kugelkonstellationen17
1.1.2Kugeln mit Winkel17
1.2Auftreffwinkel (?)19
1.3Abschlagswinkel (a)22
1.3.1Kugeloberfläche27
1.3.2Verunreinigungen auf der Kugeloberfläche29
1.4Treffpunktbereich30
2.Die Taschen36
2.1Merkmale und Definition36
2.2Die Mitte einer Tasche38
2.3Effektive Einlochtoleranz einer Tasche40
2.3.1Mitteltaschen41
2.3.2Ecktaschen43
2.4Der große Unterschied45
3.Schwierigkeitsgrad einer Kugelsituation46
3.1Zulässige Fehlertoleranz F49
3.1.1Geradlinige Kugelsituationen auf Ecktaschen52
3.1.2Geradlinige Kugelsituationen auf Mitteltaschen55
3.1.3Unterschiedliche Auftreffwinkel der Weißen auf die Farbige56
3.1.4Farbige liegt im Winkel auf eine Mitteltasche59
3.2Verschiedene Kugelsituationen62
4.Wegverlauf der Weißen64
4.1Die rollende Bewegung65
4.1.1Die lineare Versetzungsenergie66
4.1.2Energie der Eigenrotation66
4.2Farbige als Hindernis67
4.3Zeitpunkt der Karambolage69
5.Stopballprinzip74
5.1Wo kommt die Weiße an?75
5.1.1Treffpunkt an der Farbigen77
5.1.2Stoßenergie und Treffpunkt der Weißen78
5.2Die unsichtbare Stopballinie82
5.2.1Erkennungsmethoden85
5.2.2Die Genauigkeit der Stopballinie88
5.3Die Stoßenergie - der individuelle Faktor92
5.4Stoßenergie und Stopballinie97
5.5Die zwei extremsten Winkel99
5.5.190°-Winkel100
5.5.20°-Winkel101
5.6Hangers103
5.6.1Beispiele mit der Stopballinie108
6.Effet112
6.1Vertikales Effetspiel114
6.2Horizontales Effetspiel (Seiteneffet)114
6.2.1Der Abschlag120
6.2.2Parameter, die den Abschlag beeinflussen122
6.2.3Das Zielen122
6.3Auswirkung des Seiteneffets auf die Weiße125
6.3.1Lauf- und Kontereffet126
6.3.2Position mit Seiteneffet132
6.3.3Rückläufer mit Seiteneffet133
6.3.4Maximales Seiteneffet133
6.4Spezielle Spielsituationen mit Seiteneffet134
6.4.1Farbige mit Seiteneffet einlochen135
6.4.2Geschwindigkeit der Weißen drosseln136
6.4.3Spezielle Kugelsituationen138
6.5Das Erlernen des Effetspiels141
7.Farbige an der Bande144
7.1Farbige und Bande gleichzeitig treffen150
7.1.1Farbige ohne Seiteneffet getroffen150
7.1.2Farbige mit Laufeffet getroffen150
7.1.3Farbige mit Kontereffet getroffen150
7.2Farbige zuerst getroffen152
7.2.1Farbige ohne Seiteneffet getroffen152
7.2.2Farbige mit Laufeffet getroffen152
7.2.3Farbige mit Kontereffet getroffen152
7.3Bande zuerst getroffen154
7.3.1Farbige ohne Seiteneffet getroffen154
7.3.2Farbige mit Laufeffet getroffen154
7.3.3Farbige mit Kontereffet getroffen155
7.4Einfluß der Stoßenergie156
7.5Distanz zur Tasche158
7.6Bandenkugeln anspielen158
7.7Reaktion der Weißen163
7.7.1Farbige wird zuerst getroffen163
7.7.2Bande wird zuerst getroffen164
7.8Bandenschiene165
8.Kombinationsstöße168
8.1Kombinationen168
8.1.1Genauigkeit169
8.1.2Zulässige Fehlertoleranz171
8.1.2.1Anzahl der Farbigen171
8.1.2.2Abstände zwischen den Kugeln173
8.1.2.3Auftreffwinkel174
8.1.3Kombination mit zwei Farbigen175
8.1.3.1Anvisieren von geradlinigen Kombinationen176
8.1.3.2Anvisieren von Kombinationen mit Winkel178
8.1.4Kombination mit Seiteneffet180
8.1.5Kombinationen mit hoher Stoßenergie180
8.1.6Kontrolle über eine Kombination181
8.2Pressbälle182
8.2.1Anspielseite183
8.2.2Stoß Stoßenergie193
8.2.3Distanz zur Tasche194
8.2.4Maximale Verschiebung196
8.3Kiss Shots197
8.3.1Genauigkeit199
8.3.2Einfluss von Effet199
8.3.3Kiss Shot mit drei Kugeln (Double Kiss Shot)202
8.3.4Kiss Shots über eine entfernte Farbige205
8.3.5Kombinationsstöße mit der Weißen208
9.Das Positionsspiel212
9.1Merkmale einer sinnvollen Position212
9.1.1Distanz der Weißen zur Farbigen213
9.1.2Lage und Anspielbarkeit der Weißen215
9.1.3Der richtige Winkel219
9.2Fehlertoleranz eines Positionsfensters223
9.3Instrumente des Positionsspiels228
9.3.1Variation der Stoßenergie229
9.3.2Treffpunkte an der Weißen229
9.3.3Treffpunkte an der Farbigen229
9.4Das Vorausplanen234
9.5Beispiele und Analyse239
9.5.3.1Erstkugel 1:242
9.5.3.2Erstkugel 2:242
9.5.3.3Erstkugel 3:243
9.5.3.4Erstkugel 5:243
9.5.3.5Erstkugel 8:244
10.Übungen246
11.Index260
12.Schlußwort261
13.Quellennachweis261

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Medi-Taping im Sport

E-Book Medi-Taping im Sport

Sport gehört zu einem gesunden Leben dazu. Nur leider zieht und kneift es immer mal wieder hier oder da. Und schon fällt das Training wieder aus. Dabei können die bunten Tapes, die längst nicht ...

90 Grad Abenteuer Ostsee

E-Book 90 Grad Abenteuer Ostsee

60 Tage in der Ostsee, sieben Länder, zehn Freunde, eine Bordsauna, ein Sturm, ein Fels und viele weitere Geschichten. Kein Traum, ein Abenteuer mit vielen Eindrücken und Erfahrungen zeigt der ...

Der Animateur im Wasser

E-Book Der Animateur im Wasser

Animationsstunden stets als E-Book dabei! Die Qualität von Übungsstunden wird stark durch deren Vorbereitung geprägt. Aber nicht immer finden Animateure, Übungsleiter, Schwimmlehrer oder ...

Unsere Stars

E-Book Unsere Stars

In den 50er-Jahren fegte eine Revolution über das Tanzparkett. Kreative und unkonventionelle Jugendliche starteten eine Bewegung, aus der sich einer der spektakulärsten Turniertänze entwickelt ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...