Sie sind hier
E-Book

Transalp

Hobbybiker auf der härtesten Tour der Welt

AutorPeter Schlickenrieder
VerlagSüdwest
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl144 Seiten
ISBN9783641036980
FormatePUB/PDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Von Null auf Alpenüberquerung
Das ist das härteste Mountainbike-Rennen der Welt: die JEANTEX BIKE TRANSALP. 660 Kilometer und 21.640 Höhenmeter von Füssen nach Riva del Garda sind zu bewältigen und zu überwinden. Schon für professionelle Biker ist diese Alpenüberquerung eine große Herausforderung. Dieses Mal werden sich jedoch auch sechs ganz normale Hobbysportler beteiligen. Peter Schlickenrieder wird sie für dieses Rennen trainieren, coachen und auch begleiten und nach dem Motto 'Von Null auf Alpenüberquerung' die Leistung von Anfang an dokumentieren: beginnend mit dem Teilnehmer-Casting über die verschiedenen Trainings-Etappen und dem Wettkampf selbst. Natürlich gibt es auch nützliche Tipps zur Ausrüstung, Vorbereitung und Durchführung einer Alpenüberquerung.


Peter Schlickenrieder ist Olympia-Silbermedaillengewinner (Skilanglauf, Sprint) 2002 in Salt Lake City, 5-facher Deutscher Meister und 3-facher Weltcupsieger im Skilanglauf und seit 2005 Vizepräsident des Deutschen Skiverbands. Als Skilanglauf-Experte und Co-Moderator berichtet er in der ARD. Als Abenteurer und Filmemacher hat er die Alpen bereits per Mountainbike und Ski mehrfach überquert, das Atlasgebirge per Bike überwunden und den höchsten Berg Europas, den 5.542m hohen Elbrus, mit Skiern bezwungen. Peter Schlickenrieder ist Gründer der Outdoor-Community mountix.com und lebt mit seiner Familie in Schliersee/Oberbayern.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
Auf sich selbst gestellt (S. 74-75)

Nun beginnt die wohl schwierigste, aber auch wichtigste Trainingsphase für jeden Einzelnen. Das kompakte Wissen vom Trainingscamp muss jetzt selbstständig umgesetzt werden, ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren. Viele Höhen und Tiefen sind zu meistern - mit mehr oder weniger Unterstützung von außen.

Kurze Verschnaufpause

Vier intensive Trainingstage im Ötztal liegen hinter uns. Auch für mich war das Trainingscamp kein »Pappenstiel«. Während meine Schützlinge in sportlicher Hinsicht gefordert waren, musste ich mich der Herausforderung stellen, sechs Hobbybikern in dieser kurzen Zeit die Basics des Mountainbikens inklusive technischer Einweisung und Techniktraining zu vermitteln. Meine Aufgabe war es, sie zu ermutigen, sie zu fordern und ihnen nach dem Fitnesstest ganz ungeschminkt und ehrlich ihren Leistungsstand offenzulegen.

Leider waren die Resultate nicht für jeden erfreulich. So war es auch meine Aufgabe, einerseits nichts zu beschönigen, andererseits aber den Schwächeren gut zuzureden und sie zu motivieren - für mich eine schwierige Gratwanderung. Denn gewisse Zweifel, ob sie es wirklich alle schaffen, habe ich als erfahrener Sportler schon; doch soll ich als Coach schonungslos offen darüber sprechen?

Nehme ich meinen Schützlingen damit nicht die eigene Motivation? Wird man nicht oftmals von der Leistung eines Menschen positiv überrascht, wenn man am wenigsten damit rechnet? Deshalb halte ich mich mit allzu negativen Kommentaren zurück und versuche, auch in mir eine positive Einstellung zu finden. Zu Hause in Schliersee gönne ich mir eine kurze Verschnaufpause, die ich meinen Teilnehmern ebenfalls empfohlen habe, bevor sie mit dem weiteren Training loslegen. 

Selbstständigkeit und positives Denken

In den kommenden Wochen werde ich nun von meinen Schützlingen wöchentlich über ihr Trainingspensum informiert, jeweils mit Angabe der einzelnen Trainingseinheiten, der zurückgelegten Kilometer und Höhenmeter, der durchschnittlichen Pulsfrequenz und der Intensität des Trainings. Dabei sind nicht nur Trainingseinheiten mit dem Mountainbike gefragt; auch ein erweitertes Fitness- und Ausdauertraining, beispielsweise Laufen und Krafttraining, kann eingebaut werden.

Das überlasse ich jedem selbst. Zudem sollte sich jeder hin und wieder Pausentage gönnen, um sich nicht völlig zu verausgaben. Auch Profisportler trainieren nicht jeden Tag am Limit, sondern gönnen sich gerade nach Wettkämpfen auch einmal einen Ruhetag oder ein leichtes Lockerungstraining. Das Motto für jeden Einzelnen lautet in den kommenden Wochen: Konsequenz und Selbstständigkeit in der Planung sowie regelmäßige Durchführung der Trainingseinheiten. Gerade in dieser Phase ist in besonderem Maße der individuelle Ehrgeiz gefragt. Wer sich nicht immer wieder selbst »in den Hintern tritt«, sich bei Wind und Wetter zum Training antreibt und auch mal schwierigere Strecken fährt, wird am Ende sein Ziel aus den Augen verlieren: die erfolgreiche Alpenüberquerung.

Dieses Ziel muss man jeden Tag von Neuem verinnerlichen, stets muss man sich sagen: »Ich schaffe das!«. Mit einer positiven Einstellung klappt auch die Vorbereitung besser. Egal ob es um einen sportlichen Wettkampf geht, um eine Prüfung oder um ein Vorstellungsgespräch für einen neuen Job, den man unbedingt bekommen möchte. Eine positive Ausstrahlung beeinflusst bekanntermaßen nicht nur die eigene Person, sondern auch das Umfeld. Ich werde in dieser Zeit einen engen Kontakt zu meinen Teilnehmern halten und ihnen mit Ratschlägen motivierend zur Seite stehen. Wenn sie nachlässig werden, muss ich natürlich auch mal schimpfen - das gehört zum Trainerjob einfach dazu.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Migräne ganzheitlich behandeln

E-Book Migräne ganzheitlich behandeln
Die besten Strategien, um Anfälle zu vermeiden Format: ePUB

Weil Medikamente allein oft nicht die ersehnte Wirkung zeigen, bleiben viele Migräne-Patienten jahrelang auf der Suche nach 'ihrem' Therapiemix. Hier setzt der TRIAS Therapie Kompass an. Er gibt eine…

Ein gesunder Geist in einem geschickten Körper?

E-Book Ein gesunder Geist in einem geschickten Körper?
Zur Beziehung von Bewegung, Kognition, Sprache und Selbstbild bei 6- und 7-jährigen Kindern. Eine theoretische und empirische Studie Format: PDF

Inhaltsangabe:Problemstellung: Die vorliegende Untersuchung gilt dem Zusammenhang zwischen Merkmalen der körperlichen Bewegung und psychosozialen Prozessen und Strukturen bei sechs- und…

Präzise Hände

E-Book Präzise Hände
Beschwerden einfach wegtrainieren Die besten Übungen aus der Spiraldynamik Format: PDF

In guten Händen: halten und berühren Entdecken Sie die geniale Bewegungsfreiheit Ihrer Hände neu. Verhelfen Sie den Präzisionsinstrumenten zu vollem Handlungsspektrum. Fördern Sie Ihre…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...