Sie sind hier
E-Book

Trend Following 2.0

So finden Sie im Web die Börsentrends von Morgen

AutorHoward Lindzon
VerlagBörsenbuchverlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl273 Seiten
ISBN9783941493629
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Die klassischen Formen der Information sind Einbahnstraßen. Fernsehsendungen und Zeitschriften zum Thema Investment werfen mehr Fragen auf, als dass sie Antworten bieten, und stiften nur Verwirrung und Unruhe. Howard Lindzon macht Schluss damit. Für seine Trendfolge-Strategie nutzt er die moderne Form des Informationsaustauschs - Blogs und Chats. Dort und nur dort findet seiner Ansicht nach eine wirkliche Kommunikation statt. Und vor allem: Viele Trends sind oftmals schon totgeritten, bevor sie von den 'alten' Medien aufgegriffen werden. Und dies ist das genaue Gegenteil dessen, was Lindzon propagiert: Trends rechtzeitig erkennen, unterschiedlichste Aspekte eines Trends beleuchten und für profitable Investments nutzen. Mit diesem Buch lernen Sie, wie Sie auf Trendaktien stoßen, wann man sie kaufen und wann man sie verkaufen soll.

Howard Lindzon, Hedgefonds-Manager, spezialisiert auf das Internet und Blog-Unternehmertum. Er startete im Oktober 2006 Wallstrip.com, eine satirische Internetsendung mit Nachrichten aus der Börsenwelt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
KAPITEL 6 BÄRENMÄRKTE: MACHEN SIE WENIGER (S. 145-147)

FEHLER UND ÜBERLEBEN SIE


Die Welt braucht auch Schwerarbeiter! – TED KNIGHT, Wahnsinn ohne Handicap

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass es „Bärenmärkte“ gibt. Die müssen Sie mit möglichst viel Kapital überstehen. Was Sie kaufen, wenn Sie überhaupt kaufen, und was Sie dafür zahlen, ist in einem Bärenmarkt sehr viel bedeutsamer als in einem Bullenmarkt. Wenn Sie lernen, woran schlechte Märkte zu erkennen sind, und sich entsprechend positionieren, werden Sie in der nächsten Bullenphase Geld verdienen. Die gute Nachricht ist:

Es spielt keine Rolle, wann oder wo die nächste große Bullenphase auftritt, sofern wir uns als Investor rechtzeitig positioniert haben. Finanztechnologien, ETFs und das globale Gewinnstreben werden die zukünftigen Bullenmärkte profitabler als jemals zuvor machen. Das Zitat zu Anfang dieses Kapitels ist fantastisch; es stammt aus einem meiner Lieblingsfilme. Den Aktien ist es egal, ob Sie reich oder arm sind, ob Sie sie lieben oder hassen, ob Sie long oder short gehen.

Die Märkte werden Ihr Geld nehmen. Sollten sie genau in der Minute, da Sie kaufen, abstürzen, dann ist es nicht deren Schuld, dann ist auch die Firma kein Saftladen und Sie sind höchstwahrscheinlich nicht dumm. Und wenn die Märkte eine Minute, nachdem Sie gekauft haben, in die Höhe schießen, dann sind Sie definitiv kein Genie. Wenn Sie kontinuierlich zum richtigen Zeitpunkt Aktien kaufen, dann werden Sie Geld verdienen. Punkt. Ich habe versucht, Ihnen zu zeigen, wie Sie das „nächste Starbucks“ finden können, indem Sie einfach die Liste der Allzeithochs studieren.

Kurz gesagt, ein solides Money-Management trennt die Gewinner von den Verlierern. Wir können unsere Chancen verbessern, indem wir Katastrophen vermeiden. Das ist nicht leicht, aber in der Welt der Investments müssen die meisten Investoren (diejenigen, die keine Karriere an der Börse machen) wählerisch sein. Wir verfügen nur über begrenzte Zeit und begrenztes Investitionskapital. Wir haben echte Jobs und echte finanzielle Probleme, zum Beispiel bei der Finanzierung von Bildung und Gesundheit sowie im Zusammenhang mit familiären Verpflichtungen.
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis

E-Book 888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis
Die passenden Worte für jede Situation im Beratungsgespräch Format: PDF

'888 Weisheiten und Zitate für Finanzprofis' bietet allen Finanzprofis, die noch besser verkaufen wollen, die 'schlagenden Argumente' für Präsentationen, Verhandlungen und Beratungsgespräche. Dieses…

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...