Sie sind hier
E-Book

Turkmenen und Muslime in Mittelasien

AutorKenan Engin
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl29 Seiten
ISBN9783638040587
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis3,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Orientalistik / Sinologie - Islamwissenschaft, Note: 1,7, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Jahr1453, in dem Konstantinopel in die Hände der Osmanen fiel, begann eine neue Ära in der Weltgeschichte, insbesondere für die Osmanen. Bisher hatte man die Osmanen in Europa nicht beachtet und glaubte nicht einmal, dass sie Konstantinopel einnehmen könnten. Es war eine Wende, mit der die Osmanen eine neue Aussicht zur Welt bekamen und die Europäer eine neue Vorstellung von den Osmanen. Danach kam immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen den Europäern und Osmanen und anderen nach dem Fall von Konstantinopel eroberten Ländern. Neue Eroberungen beschleunigten noch mehr die Ausbreitung der Osmanen nach Westen und Osten. Somit breiteten sich die Osmanen im 16. Jahrhundert von Ägypten bis zu Balkan aus und waren Herrscher dreier Kontinente. Für die Osmanen war jedes Gebiet, das noch nicht erobert worden war, ein Gebiet, das erobert werden sollte. Das Hauptziel war das Erobern des nächsten Landes bzw. Gebietes und danach des nächsten. Und wenn ein Gebiet erobert worden war, wurde die Bevölkerung des eroberten Landes ausgeplündert, zum Abgeben von Steuern und zum Konvertieren zum Islam gezwungen. Obgleich in der heutigen Türkei behauptet wird, dass die Osmanen die Religion und Kultur der eroberten Länder respektierten haben, war es in Wirklichkeit nicht so. Was die Osmanen verachteten, war das Kennenlernen und Respektieren der fremden Kulturen. Sie versuchten nicht andere Staatssysteme zu untersuchen, zu analysieren und daraus neue Staatesformen für sich selbst zu schaffen. Hier glaube ich, dass der große Machtbesitz und übertriebenes Selbstbewusstsein die Osmanen blind machte. Es ist vielleicht auch eine Notwendigkeit, dass sich ein Feudalreich mit Großgrundbesitz sich so darstellte. Aber diese Vorstellung brachte sie an den Punkt, an dem sie den ganzen Rest der Welt als Feinde betrachteten und sich als einzige Verteidiger des Islam sahen. In weiteren Phasen wurde außer dem 'Saray'1 und ihrer Verbündeten jede kleinere Macht, jedes Nachbarland, die Bauern und alle diejenigen, die einen anderen Glauben hatten, als eine potentielle Gefahr, als die 'Anderen' und gleichzeitig als Feinde -'Dü?man'- angesehen. Genau betrachtet, gab es selbst in 'Saray' gegenseitiges Misstrauen zwischen den Brüdern, was später sogar als Brudermord legitim geworden ist. Hier stellt sich die Frage, wer die 'Osmanen' und wer die'Anderen' eigentlich sind? Oder was kann man unter 'Osmanen' und den 'Anderen' verstehen? Warum gibt es hier eine Spaltung?

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Islam - Koran - Scharia

1000 Peitschenhiebe

E-Book 1000 Peitschenhiebe
Weil ich sage, was ich denke Format: ePUB

Raif Badawi, saudi-arabischer Blogger, teilte im Internet seine Gedanken über Politik, Religion und Freiheit. Dafür wurde er zu 1000 Peitschenhieben und zehn Jahren Haft verurteilt. Diese…

The Lovers

E-Book The Lovers
Wie zwei junge Liebende in Afghanistan zu Gejagten wurden Format: ePUB

Für ihre Liebe riskieren Zakia und Muhammad Ali alles. Sie laufen davon und heiraten heimlich. Doch in Afghanistan droht ihnen dafür der Tod.Zakia und Muhammad Ali waren als Kinder unzertrennlich.…

Inside Islam

E-Book Inside Islam
Was in Deutschlands Moscheen gepredigt wird Format: ePUB

Millionen Muslime leben unter uns, doch wir wissen fast nichts über sie. Wie viele Muslime gibt es eigentlich in Deutschland und wie und wo gehen sie ihrem Glauben nach? Constantin Schreiber hat sich…

Leonora

E-Book Leonora
Wie ich meine Tochter an den IS verlor - und um sie kämpfte Format: ePUB

Leonora Messing war 15 Jahre alt, als sie aus ihrem Dorf in Sachsen-Anhalt verschwand und sich in Syrien dem Islamischen Staat anschloss, um Drittfrau eines deutschen IS-Terroristen zu werden. Wie…

Muslime, Flüchtlinge und Pegida

E-Book Muslime, Flüchtlinge und Pegida
Sozialpsychologische und kommunikationswissenschaftliche Studien in Zeiten globaler Bedrohungen Format: PDF

Das Buch bündelt sozialpsychologische und kommunikationswissenschaftliche Befunde über die öffentliche Einstellung zu Muslimen und dem Islam in Deutschland im Kontext von Flüchtlingsdebatte und…

FREI!

E-Book FREI!
Der arabische Frühling und was er für die Welt bedeutet Format: ePUB

Emmanuel Todd hat es vorausgesagt: Der Islamismus ist am Ende. Die Revolutionen von Tunesien über Ägypten bis Libyen haben gezeigt, dass die arabische Welt viel moderner ist, als wir glauben.…

Im Zeichen der Religion

E-Book Im Zeichen der Religion
Gewalt und Friedfertigkeit in Christentum und Islam Format: PDF

Dschihad, Kreuzzüge, fundamentalistische Gewalt - die Geschichte des Christentums wie des Islam ist voll von blutigen Ereignissen. Zugleich sind beide Religionen Quelle für Frieden, Nächstenliebe und…

Ich will nicht mehr schweigen

E-Book Ich will nicht mehr schweigen
Der Islam, der Westen und die Menschenrechte Format: ePUB

*Mutiges Plädoyer einer jungen Muslimin für einen modernen Islam Dürfen muslimische Mädchen aus religiösen Gründen von Klassenfahrten ausgeschlossen werden? Ist es in Ordnung, wenn schon Sechsjährige…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...