Sie sind hier
E-Book

Über Aristoteles

Nachgelassene Aufsätze

AutorFranz Brentano
VerlagFelix Meiner Verlag
Erscheinungsjahr1986
Seitenanzahl594 Seiten
ISBN9783787325894
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis73,99 EUR
Den 1905 gefaßten Plan einer Gesamtdarstellung der aristotelischen Lehre brachte Brentano nicht mehr zur Ausführung. Die hier erstmals veröffentlichten Vorarbeiten aus den Jahren 1908 bis 1911 für die Abhandlung 'Aristoteles und seine Weltanschauung' (PhB 303) bieten einen detaillierten Einblick in das Aristoteles-Bild des späten Brentano.

Franz Brentano wird 1838 in Marienberg am Rhein in einer berühmten katholischen Familie als Neffe von Clemens Brentano und Bettina von Arnim geboren. Von 1856 bis 1862 studiert Brentano Mathematik, Dichtung, Philosophie und Theologie in München, Würzburg, Berlin und Münster. Nach einem Aufenthalt im Dominikanerkonvent in Graz wird er zum Priester geweiht, gerät aber mit seiner ablehnenden Haltung dem Unfehlbarkeitsdogma des Papstes gegenüber schnell in Konflikt mit der Kirche und tritt 1879 aus der Kirche aus. Seine vielbesuchten Vorlesungen wie auch die erfolgreiche schriftstellerische Tätigkeit haben eine weitreichende Wirkung auf die wissenschaftliche Öffentlichkeit seiner Zeit. In Psychologie vom empirischen Standpunkt entwickelt Brentano die Lehre von der philosophischen Psychologie als Bewußtseinsphilosophie, die ihn gleichzeitig zu einem Wegbereiter der Phänomenologie macht. Zu seinen Schülern zählen Edmund Husserl, Alexander Meinong, Sigmund Freud und Rudolf Steiner. Franz Brentano stirbt 1917 in der Schweiz.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis7
Einleitung. Von Rolf George11
Franz Brentano: Über Aristoteles31
I. Methode, Chronologie, Allgemeines33
1. Aristoteles Bedeutung und Verkennung. Einleitung in die Darstellung seiner Lehre33
2. Methode36
3. Zur Methode aristotelischer Studien, und zur Methode geschichtlicher Forschung auf philosophischem Gebiet überhaupt39
4. Aristoteles, Chronologie seiner Werke. Wandlungen in der Lehre von der Definition und in anderen Fragen als Anhaltspunkte für die Chronologie seiner Schriften53
5. Über Aristoteles. Aus einem Brief an Kastil66
II. Logik73
6. Zur Logik73
7. Zur aristotelischen Kategorienlehre. September 190977
8. De Interpretatione. Florenz, September 190991
9. Zweite Analytika: I. Buch98
10. Analytica posteriora: Definitionen. Florenz, Dezember 1909105
III. Erkenntnislehre117
11. Erkenntnislehre117
12. Zur Erkenntnislehre. 21.9.1910126
13. Zur Erkenntnislehre und Wissenschaftstheorie133
14. Aristoteles' Lehre vom Ursprung unserer Ideen. 26.4.1908149
15. Zur Ordnung der Darstellung: Ursprung der Ideen156
16. Zu Physik I, 1163
17. Vom für sich Seienden. 25.7.1907166
18. lntellectus agens. Materia prima. Brief an V. Tworbowski. Juli 1909171
19. Verhältnisbegriffe in verschiedenen Gattungen Nachtrag 7.6.1908179
20. Abstraktion, Induktion und intellectus agens. Brief an V. Tworbowski, Oktober 1909183
IV. Allgemeine Metaphysik187
21. Aristoteles' Metaphysik als Lehre vom Realen im Allgemeinen. 23.4.1908187
22. Die verschiedenen Definitionen der aristotelischen Metaphysik. 24.4.1908192
23. Terminologie197
24. Aristoteles' Lehre von der mannigfachen Bedeutung des Seienden222
25. Von der Bedeutung des Seienden230
26. Aristoteles Ontologist? 6.5.1908238
27. Zu Aristoteles Lehre vom Wirken und Leiden. 24./25.4.1908241
28. Nus und Pneuma246
V. Theologie249
29. Über die Theologie des Aristoteles: Polemische Bemerkungen gegen Zeller und Gomperz249
30. Von der göttlichen Allwissenheit286
31. Übersetzung und Interpolationen zum 9. und 10. Kapitel von Met. A293
32. Aporien zum 9. und 10. Kapitel von Met. A299
33. Aporien zum 9. und 10. Kapitel von Met. A. Zweite Fassung320
34. Zu Metaphysik A 10361
35. Über das Gesetz der Synonymie365
36. De Anima384
37. Gotteslehre: Aristoteles, wo er zu früheren Ansichten Stellung nimmt. 21.4.1909397
38. Aristoteles' Lehre von Gott und Welt. 27.1.- 23.2.1909405
39. Aus Briefen an Gomperz420
VI. Ethik, Politik, Poetik423
40. Die Philosophie von den menschlichen Dingen. Zur Nikomachischen Ethik423
41. Einleitung in die praktische Philosophie des Aristoteles440
42. Die Nikomachische Ethik und Politik des Aristoteles447
43. Zur Nikomachischen Ethik460
44. Grundgedanken der aristotelischen Ethik468
45. Aristoteles' Lehre vom Guten. Oktober 1909472
46. Das Gute486
47. Zur Ethik490
48. Zeller zur Ethik des Aristoteles496
49. Aristoteles' Ethik. Erkenntnis des Guten. Vergleich mit der Ethik Jesu502
50. Eudemische Ethik und Magna Moralia (September, Oktober 1909)508
51. Politik. (Florenz, Mai 1910)523
52. Zur Poetik528
VII. Zu Theophrast533
53. Zu Theophrast. Sept. 1909533
54. Aporien des Theophrast zur Metaphysik548
55. Bemerkungen zum Fragment der Metaphysik von Theophrast555
56. Über Theophrast-Aristoteles' Lehre vom Wirken Gottes. Brief an Theodor Gomperz vom 7. 9. 1904563
57. Über Eudemus' und Theophrasts Abweichungen von Aristoteles566
Anmerkungen des Herausgebers573
Verzeichnis der hinterlassenen Schriften Brentanos über Aristoteles611
Literaturhinweise619
Namenverzeichnis620
Sachverzeichnis623

Weitere E-Books zum Thema: Philosophiegeschichte - Ethik

Wildes Recht.

E-Book Wildes Recht.
Zur Pathogenese des Effektivitätsprinzips in der neuzeitlichen Eigentumslehre. Format: PDF

Die Lehre von der vorstaatlichen Begründung und Sicherung des Eigentums, die Überzeugung, dass die Einwirkung auf den zu erwerbenden Gegenstand selbst - ohne anderer Menschen Mitwirkung - das Mein…

Carl Schmitt: Die Dialektik der Moderne.

E-Book Carl Schmitt: Die Dialektik der Moderne.
Von der europäischen zur Welt-Moderne. Format: PDF

Carl Schmitt und besonders sein politisches Denken sind nach wie vor umstritten. Dies ist auf Grund seiner Verstrickungen in den Nationalsozialismus verständlich. Gleichwohl finden sich Ansätze, die…

Klimagerechtigkeit und Klimaethik

E-Book Klimagerechtigkeit und Klimaethik
- Wiener ReiheISSN 18 Format: ePUB/PDF

For the first time in the German language, this volume presents key positions in the intense international debate on climate justice. Experts from the fields of ethics, political philosophy, and…

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Begriffe aus Nietzsches Zarathustra

E-Book Begriffe aus Nietzsches Zarathustra
Regenbogen Wanderer Format: PDF

Exzerpt aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 2,7, Ruhr-Universität Bochum (Pädagogik), Veranstaltung: Bildung in Nietzsches 'Also sprach Zarathustra…

Philosophie der Mathematik

E-Book Philosophie der Mathematik
Format: PDF

This elementary introduction to philosophical problems and issues in mathematical thought, speech, teaching, and learning is now available in a revised and expanded second edition. It is…

Konflikt

E-Book Konflikt
Format: PDF

Ziel des vorliegenden Bandes ist es, das Thema Konflikt umfassend und in seiner ganzen Breite aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen zu behandeln. Wie gehen Primaten, Menschen wie Tiere,…

Bekenntnisse-Confessiones

E-Book Bekenntnisse-Confessiones
Die erste Autobiographie der Geschichte Format: ePUB

Durch die grundsätzlichen Erwägungen über das Wesen des Menschen sind die Bekenntnisse des heiligen Augustinus mehr als nur eine Biographie - sie gelten vielmehr als die erste Autobiographie der…

Walter Benjamin

E-Book Walter Benjamin
Ein philosophisches Porträt Format: PDF/ePUB

Walter Benjamin wird oft als Kulturkritiker angesehen, dessen überwältigendes Aufgebot an herausragenden und eigenwilligen Werken nicht viel mehr zusammenhält als der Eindruck, sie tr…

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe:  Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker und Internisten. Charakteristik:  Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweit an niedergelassene Mediziner ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...