Sie sind hier
E-Book

Über den Roten Teppich an die Bar

Ein kleiner kompakter Leitfaden für die Planung und Organisation von Firmenevents und ähnlichen Veranstaltungen.

AutorThea Wulff
Verlagepubli
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl Seiten
ISBN9783844253016
Altersgruppe1 – 99
FormatePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis4,99 EUR
Ein paar Worte vorab: Die eigenen Lieblingskochbücher stammen oft nicht von gelernten, sondern passionierten Köchen. Im Verlauf meines bisherigen Lebens habe ich fast alles organisiert, was das Veranstaltungsportfolio so hergibt: Exklusive Dinner für wichtige Menschen in Anzügen, Gala-Veranstaltungen mit rotem Teppich und Blitzlichtgewitter oder Partys mit bis zu 1.300 Gästen. Dieses Buch erhebt nicht den Anspruch eines wissenschaftlichen Lehrbuches. Es soll lediglich einen ersten Überblick verschaffen, Denkanstöße liefern und vor allem nicht gelernte Veranstaltungsmanager befähigen, auf Augenhöhe mit ihren Dienstleistern zu sprechen. Dieses Buch ist in erster Linie für Kommunikationsprofis gedacht, die ohne Mühe eine PR-Kampagne planen und umsetzen können, aber auf dem Gebiet Eventmanagement noch Unterstützung gebrauchen können. Es lohnt sich aber dieses Buch auch dann zu lesen, wenn Sie von Ihrer Familie beauftragt wurden, Opa Willis 90igsten Geburtstag zu planen. Viel Spaß beim Lesen und Erfolg bei Ihrer Veranstaltung - Thea Wulff. Inhalt: 1. Ziele, Konzepte, Planung - 2. Anzahl der Gäste, Budget - 3. Catering, Buffet, Getränkeauswahl - 4. Zeitpunkt, Startzeit, Zeitplan - 5. Einladung, Inhalt, Gestaltung, Gästemanagement - 6. Veranstaltungsleitung, Ablaufplan, Durchlaufprobe - 7. Rausschmiss, Abbau, Abwicklung.

Thea Wulff (Baujahr 1980) verbrachte während ihrer Schulzeit und auch nach dem Abitur viel Zeit in zahlreichen PR- und Werbeagenturen, bevor sie Medien- und Kommunikationswirtschaft an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg studierte. Nach ihrem Abschluss baute Wulff 2003 die Abteilung Unternehmenskommunikation für den TV-Produzenten GrundyUFA auf. 2007 folgte der Auftrag zum Aufbau einer unternehmensinternen Aus- und Weiterbildungsstätte für Mitarbeiter. 2011 machte Thea Wulff einen weiteren Abschluss an der FH Deggendorf zur Human Resources Managerin. Seit August 2012 verantwortet sie ausschließlich die Personalentwicklung bei GrundyUFA. Die PR-Arbeit will sie aber nicht völlig aufgeben und betreut daher zusätzlich die Kommunikation des VFX-Spezialisten Stargate Germany.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Wirtschaft - Wirtschaftswissenschaften

Risk Service Engineering

E-Book Risk Service Engineering
Informationsmodelle für das Risikomanagement Format: PDF

Michael Schermann präsentiert eine Modellierungsmethode, die Risikomanager bei der systematischen Entwicklung von Maßnahmen zur Risikosteuerung unterstützt. Im Kern steht das Konzept der Risk…

Die Allianz

E-Book Die Allianz
Geschichte des Unternehmens 1890-2015 Format: ePUB

Am 5. Februar 1890 trug das Königliche Amtsgericht I in Berlin ein neues Unternehmen in das Handelsregister ein: die 'Allianz' Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. 125 Jahre später ist die Allianz…

Internationaler E-Commerce

E-Book Internationaler E-Commerce
Chancen und Barrieren aus Konsumentensicht Format: PDF

Georg Fassott untersucht das internationale Konsumentenverhalten im Internet. Hierzu nutzt er Erkenntnisse aus dem Technologie-Akzeptanz-Modell und der Flow-Forschung. Anhand einer Internet- und…

Enterprise 2.0

E-Book Enterprise 2.0
Unternehmen zwischen Hierarchie und Selbstorganisation Format: PDF

Viele soziale und politische Interessengruppen sind inzwischen auch im Internet vertreten. Facebook, Google und Wikipedia haben steigende Nutzerzahlen. Der Begriff "Enterprise 2.0" steht für die neue…

Integriertes Online-Marketing

E-Book Integriertes Online-Marketing
Strategie, Taktik und Implementierung Format: PDF

Dieses Buch verbindet anschaulich zahlreiche Aspekte des klassischen Marketings mit den modernen Online-Instrumenten und erläutert die Erfolgskomponenten. Denn: Online-Marketing und E-Commerce…

Die StartUp-Lüge

E-Book Die StartUp-Lüge
Wie die Existenzgründungseuphorie missbraucht wird - und wer davon profitiert Format: ePUB

Neun von zehn StartUps scheitern. Feste Arbeitsverträge gibt es nicht. Ausbeutung ist der Normalzustand. Coole Loungesessel und Gratis-Drinks gibt es nur, damit durchgearbeitet wird. Frauen? Spielen…

Investitionsmanagement mit SAP®

E-Book Investitionsmanagement mit SAP®
SAP ERP Central Component anwendungsnah. Mit durchgängigem Fallbeispiel und Customizing. Für Studierende und Praktiker Format: PDF

Investitionen nehmen auf die Ergebniserwirtschaftung einen weitreichenden Einfluss. Daher ist eine durchgängige Planung und Abwicklung der Investitionen in einem integrativen Rahmen für die…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...