Sie sind hier
E-Book

Über Fritz Langs 'M - eine Stadt sucht einen Mörder' von 1931

eine Stadt sucht einen Mörder' von 1931

AutorTanja Stojanovic
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2002
Seitenanzahl37 Seiten
ISBN9783638113557
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,3, Universität der Künste Berlin (Fachbereich 2), - Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: '(...) Film ist das Medium des 20. Jahrhunderts. Er spiegelt die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse und in einem sehr hohe Maße die technischen Errungenschaften dieses Jahrhunderts wider. Tatsächlich nahm er in den genannten Bereichen vieles vorweg, was dann real wurde. Film ist also nicht nur eine Illusion, sondern oft auch Vision. Im Verlauf seiner knapp hundertjährigen Geschichte hat er alle Themen seiner Zeit aufgegriffen. Was vor ihm Malerei, Literatur und Theater als Einzelkünste leisteten, verbindet er, zusammen mit einer anderen modernen Erfindung, dem Radio, in jeweils einem audiovisuellen Werk. Die bewegten Bilder haben dieses Jahrhundert entscheidend geprägt.'(1) Im Rahmen des Seminars Filme und Filmtheorien, in dem es um die Untersuchung unterschiedlicher Filmgenres ging, möchte ich anhand des Filmes 'M - eine Stadt sucht einen Mörder' noch einmal genauer untersuchen, um was für ein Thema es in ihm geht, welchen Zeitgeist dieser Film aufgreift und was genau es ist, das ihn so besonders macht. [...] ______ 1 Data Becker Lexikon, 1999

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Medien - Kommunikation - soziale Medien

Kitsch und Horror

E-Book Kitsch und Horror

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,3, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Institut für Filmwissenschaft), Veranstaltung: Bildästhetik im Film, Sprache: ...

Apokalypse des Fernsehers?

E-Book Apokalypse des Fernsehers?

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Film und Fernsehen, Note: 1,3, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Medienwissenschaft), Veranstaltung: Analyse ...

Interruption as Style

E-Book Interruption as Style

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Filmwissenschaft, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Filmwissenschaft / Mediendramaturgie), Veranstaltung: Hauptseminar Luis Buñuel, ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...