Sie sind hier
E-Book

Überschneidungen und Differenzen zwischen Familienleben in Deutschland und in Afrika. Eine vor- und postkolonial literarische Studie.

Pre- Colonial- und Postcolonial Literary Research in Gender Studies

AutorIbemesi F.N., Ikechukwu Aloysius Orjinta, Okeke Y.Y.
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl58 Seiten
ISBN9783656511120
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis13,99 EUR
Forschungsarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Afrikawissenschaften, Note: keine, University of Nigeria (Humanities), Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Anfang der Arbeit, wird der Begriff 'Familienleben' definiert, weil er aus zwei Wörtern 'Familie' und'Leben' besteht. Es scheint ordentlich, die beiden Wörter getrennt zu definieren, um besser Verständnis davon zu haben. Die Familie, nach The Universal Encyclopaedia wird in zwei Sinnen definiert. Erstens ist die Familie eine Gruppe von Menschen, die in fast allen menschlichen Gesellschaften erkannt ist. Eine Familie besteht aus einem Mann, einer Frau oder Frauen und einem Kind oder Kindern. Diese Gruppe wird wie eine traditionelle Familie bezeichnet. Zweitens bedeutet das Wort 'Familie eine mitlebende familiäre Gruppe von engen Verwandten. Zwei Maenner oder zwei Frauen und Kinder gehen auch al eine Familie wie bei den Gay Familien. Das Leben bedeutet in diesem Zusammenhang die Dinge, die man gewöhnlich tut; die Kultur, Glaube, religiöse, soziale und ökonomische Tätigkeit der Menschen. Wenn man die beiden Definitionen zusammenbringt, bekommt man eine einfache Bedeutung von Familienleben als Folgendes: das Zusammenkommen, um eine Familie zu gr?nden, an eine Kultur, Glaube, Religion zu halten.Man wird im ersten Kapitel dieses Werkes sehen, was andere Leute über dieses Thema gemacht haben. Ausserdem wird man das Ziel dieses Studiums und die Methode der Datensammlung sehen. Das zweite Kapitel diskutiert die deutsche Familie in der Vergangenheit und in der Gegenwart. In diesem Kapitel werden die Formen und Grossen der Familie von zwei deutschen Perioden behandelt. Die Heiratsform der Leute dieser verschiedenen Ära wird diskutiert. Ihr Arbeitssystem und die Rolle und Rechte des Ehemannes, die der Ehefrau und die der Kinder werden auch diskutiert. Das dritte Kapitel zeigt das nigerianische Familienleben, besonders Igbo Familienleben. Das nächste Kapitel, wie das Letzte zeigt den Vergleich beider Kulturen. Dann folgt eine Zusammenfassung. Das Thema dieses Werkes sieht in seiner Natur historisch, deshalb wird die historische Methode der Datensammlung benutzt. Wenige Daten wurden in der deutschen Bibliothek, Univeristy of Nigeria, Nsukka gefunden, und auch manche wurde von der Universitäts Hauptbibliothek gesammelt. Im Goethe Institut wurden wenige Materialen behalten. Auch wurden in ANAMMCO (Anambra Motor Manufacturing Company) die deutschen Arbeiter interviewt. Leider bekamen wir wenig Information wegen mangelhaftes Interesse f?r Familiengeschichte.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Afrika - Kultur, Politik, Geschichte

Geheime Gärten

E-Book Geheime Gärten

Der Nahostexperte Volker Perthes analysiert faktenreich Chancen und Probleme, Geschichte und Zukunft der arabischen Staaten. Volker Perthes, geboren 1958, ist Direktor der Stiftung Wissenschaft und ...

Kolonialwirtschaft in Afrika

E-Book Kolonialwirtschaft in Afrika

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Afrika, Justus-Liebig-Universität Gießen, Veranstaltung: Hauptseminar: Gesellschaft und Kultur im kolonialen Afrika, 15 Quellen im ...

Libyen

E-Book Libyen

Der Band beleuchtet die Hintergründe des libyschen Machtkampfes und versucht, Antworten auf die brennendsten Fragen zu geben: Wie kam es dazu, dass ein ursprünglich revolutionäres, ...

Weitere Zeitschriften

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin

MENSCHEN. das magazin informiert über Themen, die das Zusammenleben von Menschen in der Gesellschaft bestimmen -und dies konsequent aus Perspektive der Betroffenen. Die Menschen, um die es geht, ...

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...