Sie sind hier
E-Book

Umarme das Grauen und erfahre das Paradies

Ein Ratgeber, der auch an die Dinge heranführt die sonst meist unter den Tisch gekehrt werden

AutorSabine B. Procher
VerlagBooks on Demand
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl208 Seiten
ISBN9783741297007
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis14,99 EUR
Umarme das Grauen und erfahre das Paradies: Warum empfindet der Mensch eigentlich Lust und Genuss? Hat die Natur uns Wohlbehagen, Sinnlichkeit und Geilheit tatsächlich nur zu unserem Vergnügen geschenkt? Der Sinn dahinter ist viel größer, als die meisten von uns immer noch glauben. Die höchste Lust, die sogenannte Sexualenergie blockieren wir sogar unbewusst seit Jahrhunderten selbst. Niemand klärt richtig auf, um was es sich dabei in Wahrheit handelt, um wieviel größer und gewaltiger dieser Trieb in Wirklichkeit ist, als wir ihn gewöhnlich erleben und wozu er tatsächlich dient. Mit diesem Ratgeber möchte dir die Autorin vermitteln, welche ungenutzten Urkräfte in dir brach liegen. Diese kannst du nur richtig nutzen, wenn du weißt, wozu diese eigentlich erschaffen wurden. Dieser Aspekt wird seit Jahrhunderten der Menschheit vorenthalten, da gerade die sexuellen Themen immer noch mit einem Tabu behaftet sind, auch wenn die Medien uns das durch betonte Offenheit anders darstellen wollen. Der meisten Menschen sind alten Dogmen und Glaubenssätzen unterworfen, welche sie daran hindern, innerlich wirklich frei zu sein. In den letzten Jahren sind zahlreiche Bücher erschienen, in denen uns erklärt wird, wie wir selbstbewusster, liebenswerter und glücklicher werden. Wenn dies tatsächlich so einfach wäre, gäbe es nur noch Frieden. Dass dem nicht so ist, zeigt uns, dass mehr dahinter stecken muss. Nur wer wirklich enorme Geduld aufbringt und die Furcht überwindet, seinem wahren Ich in die Augen zu schauen, wird am Ende belohnt werden. Bevor wir tatsächlich im Paradies landen, dürfen wir erst einmal unsere Ängste, Zwänge und Schwächen sowie die Scham- und Schuldgefühle überwinden. In diesem Buch zeigt die Autorin anhand von eigenen Erfahrungen, wie du dich wahrhaft selbst erkennen und dadurch endlich ein Leben voller Glück, Liebe, Zufriedenheit sowie Gesundheit erlangen kannst. Nur wer die Gesetze der Natur wirklich kennt und umsetzt, ist tatsächlich auf der Sonnenseite des Lebens.

Persönliches über Sabine B. Procher: Die Autorin Sabine B. Procher wurde 1950 in Berlin geboren. Dort lebt die verheiratete Heilpraktikerin und Bewusstseins-Trainerin auch heute wieder. Seit 1986 betreut sie ihre Patienten in der eigenen Naturheilpraxis und vermittelt ihnen nicht nur, wie sie Stress bewältigen und besser miteinander kommunizieren können, sondern erklärt ihnen auch, was zu beachten ist, wenn man ein glückliches und erfolgreiches Leben führen möchte. Sabine B. Procher hat inzwischen mehrere Bücher unterschiedlicher Genre veröffentlicht, wobei sie besonders durch die Biographie Sanfter Missbrauch - das schleichende Seelengift, den Ratgeber Emotionen - die verdrängten Herrscher und den Erfahrungsbericht Habe ich tatsächlich schon einmal gelebt? auf sich aufmerksam machte.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Nacktheit


Kannst du dir wirklich selbst in die Augen schauen? Was fühlst du, wenn du deinen Körper so siehst, wie er erschaffen wurde, nämlich nackt? Während meines Coachings bekam ich die Aufgabe, mich nackt zu fotografieren und das Bild anderen zu zeigen. Sofort bekam ich ein mulmiges Gefühl im Magen. Allerdings wollte ich mir keine Blöße geben und diese einfach erscheinende Anweisung ablehnen. Ich positionierte mich so vor der Computer-Kamera, dass ich nicht erkannt werden konnte. Trotzdem bin ich vor meinem eigenen Nacktfoto zurückgeschreckt und habe es sofort, nachdem ich es ausgedruckt hatte, vom Computer gelöscht. Und das geschah nicht, weil ich mich hässlich fand. Im Gegenteil, ich finde mich sogar sehr schön und bin stolz auf meine gute Figur, die ich trotz meines Alters immer noch habe. Was ist in meinem Innern abgelaufen, dass ich in diesem Moment in Schrecken versetzt wurde?

Zuerst einmal könnte sein, dass ich einen Computer unbewusst sofort mit dem Internet vergleiche. Es wäre tatsächlich der blanke Horror für mich, wenn ein Nacktfoto von mir - wer weiß wo - kursieren würde. Doch ich hatte nie vor, es ins Netz zu stellen. Es sind ja auch andere leicht erotisch angehauchte Bilder auf meinem PC, die ich ebenfalls nicht so gern auf einer Plattform wiederentdecken möchte. Was ist nun so anders an dieser völligen Nacktheit und was ist Nacktheit überhaupt? Ist es das, was wir uns ohne Kleider sein vorstellen oder steckt womöglich viel mehr dahinter? Jeder kennt den Ausspruch einem nackten Mann kann ich nicht in die Tasche fassen. Alle wissen, dass damit jemand gemeint ist, welcher keinerlei materiellen Besitz mehr hat. Steckt womöglich eine unbewusste Angst in uns, in diesem Zustand auch gleichzeitig nichts mehr zu besitzen? Auch das Sprichwort Kleider machen Leute, kennen wir alle und verbinden damit, dass wir mehr Selbstbewusstsein haben und etwas darstellen, wenn wir es durch schicke Kleidung nach außen hin zeigen. Was ist aber, wenn ich im bloßen Zustand nichts mehr zum demonstrieren habe? Kann ein anderer dann überhaupt noch erkennen, was ich wert bin?

Es heißt, dass wir alle ein natürliches Schamgefühl haben. Doch ist es tatsächlich von der Natur gewollt, dass wir uns für und vor uns selbst schämen? Im Paradies waren Adam und Eva unbekleidet. Erst als sie aus dem Garten Eden vertrieben wurden, erkannten sie, dass sie nackt waren und bedeckten ihre Blöße. So wird es zumindest in der Schöpfungsgeschichte beschrieben. Bedenke bitte, dass dies eine Metapher ist und Jahrtausende später von Menschenverstand erdacht wurde. Adam und Eva haben sich sicher nicht plötzlich wegen ihrer Nacktheit geschämt, sondern hatten ganz andere Aufgaben zu erfüllen. Das winzige Feigenblatt, mit welchem sie meist abgebildet sind, würde in der heutigen Zeit auch nicht helfen, die aufkommende Scham loszuwerden. Scham ist eindeutig etwas, was uns im Laufe der Jahrhunderte anerzogen wurde. Kleidung ist bestimmt nicht angefertigt worden, um uns einzuengen, sondern um uns zu wärmen oder vor Kälte zu schützen. Dass man dabei auch die Schönheit noch unterstreichen und hervorheben kann, haben besonders die Frauen sehr schnell für sich entdeckt. Die Nacktheit wurde seit jeher auch durch Körperbemalung und dergleichen betont. Diese wäre gar nicht zur Geltung gekommen, wenn man sich verhüllt hätte. Gerade an besonderen Tätowierungen konnte der Status ausgemacht werden. Heute hängt man den Leuten Medaillen um, wenn sie einen besonderen Rang erlangt haben. Doch wo hängt man den Orden an, wenn derjenige nackt wäre? Nackt sind wir alle gleich und davor haben so viele Menschen Angst. Deshalb wirkt ja auch die Fantasie, man soll sich einen Prüfer nackt vorstellen, um die Angst zu überwinden.

Doch es ist auch möglich, sich seiner Scheu vor der eigenen Nacktheit zu stellen. Dazu ist es nötig, sich genau anzuschauen. Es kann damit beginnen, sich einige Minuten lang im Spiegel fest in die Augen zu blicken und sich für alles zu loben, was man schon alles Gutes vollbracht hat. Dann breite die Arme auseinander, damit der Körper sich ganz deinem Blick öffnet. Verneige dich voller Respekt vor dir selbst und lass deine Augen ganz langsam von den Füßen bis zu deinem Kopf schweifen. Nimm jedes Detail unter die Lupe und sieh dir besonders die Stellen an, von denen du meinst, dass sie nicht so optimal wären. Warum denkst du, sie wären nicht ideal? Wer bestimmt das? Mach dir bewusst, dass alle in einer Ursprungsform gegossen sind und alle einen Kopf, Rumpf, zwei Arme und zwei Beine haben. Mach dir auch folgendes klar:

Wie sich dein Körper im Laufe des Lebens entwickelt hat, daran hast du ganz persönlich mitgearbeitet. Deshalb steh zu deinem Werk und mach es nicht runter. Wenn dir etwas missfällt, hast du jederzeit Gelegenheit, dies zu korrigieren. Das könnte durch Sport, gesunde Ernährung, mehr Schlaf oder anderes sein. Du wirst vielleicht erstaunt sein, wenn ich dir jetzt sage, dass sogar eine neue Sichtweise auf dich selbst und das Leben an sich zu einer Veränderung deines Körpers führt. Es fängt an mit der Gesundung des Körpers und führt hin zu vollerem Haar, glatterer und prallerer Haut und dem Verschwinden von Ekzemen. Eine andere Einstellung kann also das einfachste und beste Anti-Aging-Konzept sein.

Es ist sicher interessant, seinen Körper eingehend im Spiegel zu betrachten. Doch wie viel intensiver ist sogar ein Foto? Man kann auf diese Weise alles genau verfolgen und daraus Rückschlüsse ziehen. Während meiner Fortbildungen habe ich oft Vorher-Nachher-Bilder von Patienten gesehen. Diesen bringe ich heute noch mehr Bewunderung und Respekt entgegen, wie ich es bisher schon getan habe. Welche Überwindung mag es viele gekostet haben, ihr Leid so offen zu präsentieren. Doch genau das ist es, was wir alle erkennen dürfen. Wir dürfen zu unseren Schwächen und angeblichen Makeln stehen. Es sind alles Hinweise, mit denen unsere Seele zu uns spricht. Wir brauchen nur zuhören und hinzusehen.

Deshalb schau dir genau die Unebenheiten und Makel auf deinem Körper an. Vielleicht kommt dir sogar in Erinnerung, wann diese zum ersten Mal aufgetreten sind. Denk an diese Zeit zurück. Was hat dich damals vielleicht aus der Fassung gebracht? Nimm dir ganz viel Zeit, um alles zu erforschen. Dein Äußeres hat dir so viel zu erzählen. Es hat jedes Detail deines Lebens miterlebt, mit dir gelitten und auch genossen. Wenn du ehrlich zu dir bist, ist gerade das Genießen meist zu kurz gekommen. Schau nun genau hin, dann erkennst du, wann du die Verpflichtung dem Genuss vorgezogen hast. Wenn du zum Beispiel das Wohl anderer deinem eigenen Wohlbefinden vorgezogen hast. Damit meine ich nicht, dass man nicht auch mal hinter einem anderen wie dem Sohn oder der Tochter zurückstehen darf, während man diese liebevoll versorgt. Allerdings sollte man sich gleichviel Zuwendung auch selbst gönnen beziehungsweise einfordern. Denn daran krankt es meist. Die einen opfern sich auf und andere sind die Nutznießer. All das registriert die Seele und zeigt es an Veränderungen des Körpers. Du brauchst nur genau hinzuschauen.

Wie du siehst, hat jede Veränderung und angeblicher Schönheitsmakel seinen Sinn. Für unser Überleben ist die Gesundheit wichtig und nicht die Schönheit. Die Attraktivität kommt sowieso von innen und erblüht so richtig, wenn du gesund und seelisch heil bist. Ich möchte nicht wissen, wie oft die Natur schon bei denen zurückgeschlagen hat, die versucht haben, sie durch Schönheitsoperationen zu überlisten, indem sie die Warnungen der Seele einfach wegoperieren wollten. So manche Frau hat dies mit ewigem Makel bezahlen müssen, wenn so ein Eingriff anders als gewünscht verlaufen ist. Der Blick in einen Spiegel wird diejenige immer daran erinnern. Deshalb kann ich vor solchen Eingriffen in die Natürlichkeit nur warnen. Ein Piercing kann entfernt werden. Ein kleines Tattoo kann die Schönheit unterstreichen. Doch alles, was extrem verändert, sollte genau abgewogen werden. Oftmals reichen Bemalungen und Abziehbilder aus, sich für einen Tag in eine oder einen anderen zu verwandeln, was einen sicher viel mehr hervorhebt. Wenn ich immer so bunt aussehe, habe ich gar keine Möglichkeit mehr, mich zu verwandeln. Wie soll ein tolles Kleid noch wirken, wenn das Tattoo alles in den Hintergrund drängt. Wir alle lassen uns viel zu viel von der Modebranche, der Werbeindustrie und den Medien in eine bestimmte Richtung drängen. Dadurch sind wir unfrei und fühlen uns auch so. Das fängt bei kleinen Dingen an, wie den winzigen Härchen an unserem Körper. Die Natur hat uns Haare wachsen lassen. Das wird sicher seinen Grund haben. Sehr zum Leidwesen der Männer wird bei vielen irgendwann das Haupthaar dünner. Heutzutage sicher nicht mehr ein so großes Drama, wie noch vor vierzig Jahren, denn heute sind gerade Glatzen der letzte Schrei. Damals traute man sich bei blankem Schädel ohne Kopfbedeckung kaum auf die Straße. Ich kenne etliche Männer, die viel Geld für Toupets oder gar Haarverpflanzung ausgegeben haben. Auch die Körperbehaarung hat seinen Sinn. Die feinen Härchen sind zum Beispiel an der...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Lebensführung - Motivation - Coaching

Selbstmanagement

E-Book Selbstmanagement
Wie persönliche Veränderungen wirklich gelingen Format: PDF

Es gibt so viele Ratgeber zum Thema 'Lebensbewältigung' und persönliche Erfolgsstrategie - dieses Buch ist anders! Durch den professionellen Hintergrund des Autors und seine Erfahrungen mit chronisch…

Steve Jobs - iLeadership

E-Book Steve Jobs - iLeadership
Mit Charisma und Coolness an die Spitze Format: ePUB

Er ist das Erfolgsgeheimnis von Apple: Steve JobsEr ist innovativ, charismatisch, eigensinnig ... aber was genau verbirgt sich hinter dem Erfolg von Steve Jobs? Jay Elliot wurde vor über 30 Jahren…

Hau rein!

E-Book Hau rein!
Erfüll Dir Deinen Traum und werde Unternehmer. Facebook & Co machen's für jeden möglich Format: ePUB

Haben Sie ein Hobby, mit dem Sie sich den ganzen Tag beschäftigen könnten? Eine Leidenschaft, die Sie nachts wach hält? Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um mit dieser Leidenschaft Geld zu verdienen…

TradingProjekt

E-Book TradingProjekt
1 Million Gewinn oder Totalverlust? 7 Grundprinzipien bestimmen den Trading-Erfolg! Format: ePUB

1 Million Gewinn oder Totalverlust? Trading mit Plan oder Trading ohne Plan? Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen oder Verluste laufen lassen und Gewinne begrenzen? Trading ohne Plan birgt…

Geld verdienen mit jedem Smartphone

E-Book Geld verdienen mit jedem Smartphone
Nebenbei und ungezwungen. Format: ePUB

Wäre es nicht praktisch, wenn Sie mit Ihrem Smartphone ein wenig Geld nebenher verdienen könnten? Das klappt z. B. mit Werbung, die auf Ihrem Smartphone-Bildschirm eingeblendet wird, kleinen Jobs…

TradingProjekt

E-Book TradingProjekt
1 Million Gewinn oder Totalverlust? 7 Grundprinzipien bestimmen den Trading-Erfolg! Format: ePUB

1 Million Gewinn oder Totalverlust? Trading mit Plan oder Trading ohne Plan? Verluste begrenzen und Gewinne laufen lassen oder Verluste laufen lassen und Gewinne begrenzen? Trading ohne Plan birgt…

Selbstmotivation

E-Book Selbstmotivation
FLOW - statt Streß oder Langeweile Format: PDF

Selbstmotivation FLOW – Statt Stress oder LangeweileWer versteht, warum wir handeln, wie wir handeln, der kann Klarheit über seine ganz persönlichen Ziele gewinnen und sein eigenes Leben entschlossen…

Strategisch denken

E-Book Strategisch denken
Wie Sie Ihre Zukunft planen Format: PDF

Strategisches Denken ist die Voraussetzung für jeden Erfolg; jeder von uns muss sich, wenn er im Leben Erfolg haben will, Gedanken über seine eigene Zukunft sowie die Zukunft seines Arbeitsteams,…

Die Regeln des Reichtums

E-Book Die Regeln des Reichtums
Format: PDF/ePUB

Was unterscheidet reiche von armen Leuten? Offensichtlich machen sie etwas richtig! Denn sie denken und handeln auf eine Art und Weise, die ihnen das erwünschte Ziel verschafft. Richard Templar kam…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...