Sie sind hier
E-Book

Umformen und Feinschneiden

AutorR.-A. Schmidt
VerlagCarl Hanser Fachbuchverlag
Erscheinungsjahr2006
Seitenanzahl268 Seiten
ISBN9783446411050
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis39,99 EUR
Dieses Handbuch verknüpft in ganzheitlicher Darstellung Werkstofftechnik und Technologie bei der Fertigung hochbeanspruchbarer und präziser, endformnaher Teile aus Stählen mit höherer Festigkeit. Es weist damit neue Wege für technisch und wirtschaftlich optimierte Verfahrenskombinationen bei der Werkstückgestaltung, der Werkstoffauswahl und der Prozessauslegung. Die Autoren kommen aus Industrie und Forschung - dies garantiert eine besonders anwendernahe und fundierte Herangehensweise an die Thematik. Ein Buch für alle Fertigungsleiter, Produktionsleiter, Technische Leiter, Meister .

Das Handbuch Umformen und Feinschneiden verknüpft in ganzheitlicher Darstellung Werkstofftechnik und Technologie bei der Fertigung hochbeanspruchbarer und präziser, endformnaher Teile aus Stählen mit höherer Festigkeit. Es weist damit neue Wege - auch durch die Praxisbezogenheit von Grundlagenwissen - für technisch und wirtschaftlich optimierte Verfahrenskombinationen bei der Werkstückgestaltung, der Werkstoffauswahl und der Prozessauslegung.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
1 Aufgabenstellung und Zielsetzung (S. 12)

Die Herstellung hochgenauer Formteile mit der Verfahrenskombination Umformen und Feinschneiden hat seit der Erstellung der ersten Auflage des vorliegenden Handbuchs weitere Marktanteile gewonnen. Sie stellt in vielen Kernbereichen der Automobiltechnik und anderen Anwendungsgebieten einen unverzichtbaren Mosaikstein der Fertigungstechnologie dar. In den vergangenen zehn Jahren wurde die erste Auflage des Handbuches 7000 mal in der Fachwelt verbreitet.

In dieser Zeit erhielten die Autoren eine Vielzahl von Ergänzungen, die nun im Rahmen der zweiten Auflage gerne aufgegriffen werden. Die Verfasser haben sich darüber hinaus die Aufgabe gestellt, der technologischen Entwicklung der vergangenen zehn Jahre Rechnung zu tragen. Kernthema des Buches bleiben die technologischen Eigenschaften der Bandstähle und deren Einfluss auf die erfolgreiche Durchführung des Feinschneidens in Kombination mit verschiedenen Umformverfahren.

Aktualisiert wurden neben dem Abschnitt über die Grundlagen der Verformungskunde vor allem der Abschnitt Normenvergleich sowie die Übersicht über die mechanischen Kennwerte der heute erhältlichen warm und kalt gewalzten Stahlgüten. Auf einen umfangreichen Abdruck von Fließkurven verschiedener Stähle wurde zugunsten einer prinzipiellen Darstellung verzichtet. Ebenso wurden die Abhandlungen über die theoretischen Grundlagen der einzelnen Umformprozesse signifikant gestrafft.

Deutlich ausgeweitet haben die Autoren die Anwendungs- und Berechnungsbeispiele in den Abschnitten zu den verschiedenen Umformverfahren. Ebenso wurde das Thema der Werkzeugbaustoffe und ihrer Bearbeitung bzw. ihrer Behandlung vertieft. Als neuen Aspekt findet der Leser ein Kapitel über die grundlegenden Prinzipien der Prozesssimulation, die mit der Methode der finiten Elemente dargestellt wird und einige Ausführungen zu deren sinnvollem Einsatz.

Die Autoren haben sich bemüht, wiederum die Praxis als wichtigsten Faktor in den Vordergrund zu stellen, da das Handbuch die Experten fokussiert, die diese Verfahren täglich – sei es im Engineering, in der Produktion oder im Qualitätswesen – einsetzen. Abschließend sei bemerkt, dass dieses Handbuch die technische Diskussion zwischen Anwender und Stahllieferant nicht ersetzen kann.

2 Grundlagen

In diesem Kapitel werden zuerst die Vorgänge in der Umformzone während des Kaltumformprozesses für Werkstück-Werkstoffe aufgezeigt. Dabei ist die Kenntnis der Werkstoffbeanspruchung für die Bewertung des Werkstoffs und des Verfahrens von Bedeutung. Danach erfolgt eine Erfassung der wichtigsten Werkstoffkennwerte, die eine Beurteilung des Werkstoffs und der Verfahren zulassen. Eine wichtige Rolle bei den Prozessen der Kaltumformung und des Feinschneidens spielen die Fließkurven. Sie werden daher eingehend besprochen.

In Abschnitt 2 dieses Kapitels werden die Einflussfaktoren auf die Stahleigenschaften dargelegt. Die Bedingungen der Schmelzmetallurgie sowie der Warm- und Kaltwalztechnik für die Warm- und Kaltbänder bestimmen deren Werkstoffeigenschaften und damit auch das Verhalten in den Prozessen. Schließlich wird in Abschnitt 3 der Einfluss der Stahleigenschaften auf das Umform- und Feinschneidverhalten aufgezeigt. Sowohl die Umformprozesse als auch der Feinschneidprozess werden maßgeblich durch diese Eigenschaften beeinflusst.

2.1 Werkstückwerkstoffe

Etwa 90 % der zum Umformen und Feinschneiden verwendeten Werkstoffe sind Stähle. Deshalb beziehen sich die Angaben in diesem Handbuch auf diese Werkstoffgruppe.

2.1.1 Beanspruchung

Um die Eigenschaften des Werkstück-Werkstoffes optimal auf die Fertigungsverfahren einstellen zu können, ist die Kenntnis der auftretenden Beanspruchungen im Werkstoff von Wichtigkeit. Bei allen Kaltumformverfahren wie dem Ziehen, Biegen, Prägen und anderen Verfahren tritt in den Umformzonen eine Verfestigung auf. Dabei findet eine Streckung oder Stauchung der Körner in Umformrichtung statt, die in der Regel mit einer Kaltverfestigung verbunden ist.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Partner dieses Buches7
Inhaltsverzeichnis9
1 Aufgabenstellung und Zielsetzung13
2 Grundlagen16
2.1 Werkstückwerkstoffe16
2.2 Einflussfaktoren auf die Stahleigenschaften49
2.2.3 Kaltwalzbedingungen70
2.3 Einfluss der Stahleigenschaften auf das Umform- und Schneiderergebnis77
3 Umformverfahren89
3.1 Grundlagen, Allgemeines89
3.2 Tiefziehen99
3.3 Kragenziehen111
3.4 Biegen, Abbiegen119
3.5 Stauchen, Flachprägen127
3.6 Einsenken133
3.7 Durchsetzen139
3.8 Zapfenpressen143
4 Schneidverfahren148
4.1 Scherschneiden (Stanzen)148
4.2 Feinschneiden167
5 Grenzen des Umformens und Feinschneidens183
5.1 Schwierigkeitsgrad flacher Feinschnittteile183
5.2 Verfahrensgrenzen beim Umformen193
6 Stahlsorten199
6.1 Normenvergleich199
6.2 Ausführungsformen und Behandlungszustände202
6.3 Begriffsbestimmungen, Maß- und Formtoleranzen204
6.4 Festlegung der Ausführungsform und des Behandlungszustands des Vormaterials nach dem Schwierigkeitsgrad des Teils209
7 Mechanische Kennwerte der Stahlsorten219
8 Besonderheiten der Prozessführung und der Werkzeugbeschaffenheit232
8.1 Werkzeugherstellung232
8.2 Schmierung246
9. Virtuelle Methoden in der Prozessgestaltung257
Sachverzeichnis Biegeumformen262

Weitere E-Books zum Thema: Verfahrenstechnik - Fertigungssteuerung

HÜTTE - Das Ingenieurwissen

E-Book HÜTTE - Das Ingenieurwissen
Das Ingenieurwissen Format: PDF

1857 erschien erstmals 'Des Ingenieurs Taschenbuch' mit dem kompletten Ingenieurwissen in einem Band. Die vorliegende 33. Auflage erscheint zum 150-jährigen Jubiläum des traditionsreichen…

Der Nassabbau

E-Book Der Nassabbau
Erkundung, Gewinnung, Aufbereitung, Bewertung Format: PDF

Das erste Buch zum Thema - mit allen Aspekten zur Nassgewinnung. Methoden, Daten, Lösungen, Fallbeispiele zu jedem Kapitel sowie ein ausführliches Sachverzeichnis unterstützen (angehende) Fachkräfte…

HÜTTE - Das Ingenieurwissen

E-Book HÜTTE - Das Ingenieurwissen
Das Ingenieurwissen Format: PDF

1857 erschien erstmals 'Des Ingenieurs Taschenbuch' mit dem kompletten Ingenieurwissen in einem Band. Die vorliegende 33. Auflage erscheint zum 150-jährigen Jubiläum des traditionsreichen…

IPv6 in der Automobil-Industrie

E-Book IPv6 in der Automobil-Industrie
Programmierung von Kfz-Steuergeräten Format: PDF

IPv4 ist das gegenwärtig am meisten genutzte Internet-Protokoll. Problematisch ist allerdings der auf 32 Bit begrenzte Adressraum, welcher eine maximale Anzahl von 4,295 Milliarden Geräten…

IPv6 in der Automobil-Industrie

E-Book IPv6 in der Automobil-Industrie
Programmierung von Kfz-Steuergeräten Format: PDF

IPv4 ist das gegenwärtig am meisten genutzte Internet-Protokoll. Problematisch ist allerdings der auf 32 Bit begrenzte Adressraum, welcher eine maximale Anzahl von 4,295 Milliarden Geräten…

Verfahren der Fertigungssteuerung

E-Book Verfahren der Fertigungssteuerung
Grundlagen, Beschreibung, Konfiguration Format: PDF

Unternehmen mit kurzen Lieferzeiten, hoher Liefertreue und niedrigen Beständen wachsen schneller als der Wettbewerb und erzielen höhere Gewinne. Das Buch zeigt auf Basis aktueller…

Weitere Zeitschriften

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...