Sie sind hier
E-Book

Unternehmensgründungen: Volkswirtschaftliche Bedeutung, betriebswirtschaftliche Gründungsproblematik und Fördereffizienz

Dargestellt am Beispiel der Stadt Mannheim

eBook Unternehmensgründungen: Volkswirtschaftliche Bedeutung, betriebswirtschaftliche Gründungsproblematik und Fördereffizienz Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
1999
Seitenanzahl
162
Seiten
ISBN
9783832412869
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
38,00
EUR

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Arbeit wendet sich u.a. an: - potentielle Existenzgründer, die sich über typische Problemlage, Erfolgsfaktoren und Gründertypen informieren wollen. - Wirtschaftsförderungsinstitutionen, die das Gründungsniveau ihrer Stadt durch geeignete Maßnahmen erhöhen wollen (Beratung) oder die eigene Arbeit in Vergleich zu den Ergebnissen der Stadt Mannheim stellen wollen. - Interessierte, die sich über die tatsächliche Bedeutung von Existenzgründungen für die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands ein Bild machen wollen. Ausgangspunkt dieser Arbeit sind die in Unternehmensneugründungen gesetzten Erwartungen zur Lösung zahlreicher volkswirtschaftlicher Probleme (Steigerung der Wettbewerbsintensität, Motor des wirtschaftlichen Strukturwandels, Beschäftigungswirkungen, Abbau von regionalen Disparitäten sowie Erhaltung der vertikalen Mobilität). In Verbindung mit einem diagnostizierten Mangel (partielles Marktversagen) an Unternehmensgründungen kann ein potentielles Handlungsfeld für staatliche Institutionen abgeleitet werden. Um aber Neugründungen aus staatlicher Sicht initiieren zu können, ist eine genaue Kenntnis der Probleme und Bedürfnisse der Gründer erforderlich. Betrachtet werden die Entstehung von Unternehmen (Transaktionskostenansatz), gründungsspezifische Erfolgsfaktoren und typische Problemlagen. Das staatliche Förderinstrumentarium (Finanzierungshilfen, Technologie- und Gründerzentren sowie Beratung von Existenzgründungswilligen) wird hinsichtlich seines Erfolges untersucht werden. Im empirischen Abschnitt spiegeln sich diese Aspekte am Beispiel Mannheims und des Amtes für Wirtschaftsförderung der Stadt Mannheim wider. Zunächst wird auf normativer Basis die Zahl der Gründungen für Mannheim ermittelt. Dann wird die sektorale Verteilung der Unternehmensgründungen in Mannheim analysiert. Abschließend wird eine Befragung von (potentiellen) Gründern in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaftsförderung durchgeführt. Abgeleitet werden dabei auch gründertypen- und branchenspezifische Besonderheiten im Gründungsprozeß (Gründerperson, Problemlagen, Standortentscheidung, gründungsvorbereitende Maßnahmen (Beratung), Arbeitsmarktauswirkungen). Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis4 Tabellen- und Gleichungsverzeichnis5 Abkürzungsverzeichnis6 A.Strukturierungsansatz und Grundlagen der Gründungsforschung7 A.1Unternehmensgründungen als Forschungsgegenstand7 A.1.1Zielsetzung, Bezugsrahmen und [...]

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Existenzgründung - Startup

Das Unternehmen Agentur

eBook Das Unternehmen Agentur Cover

Chancen einer Existenzgründung in der Versicherungswirtschaft Start ins Unternehmen Basis-Know-how einer Versicherungsagentur Strategie, Vision, Gewinnorientierung, Liquidität, Steuern ...

Vertrauen gewinnen

eBook Vertrauen gewinnen Cover

Die jahrzehntelange Praxis des Autors als Management-Coach hat gezeigt: In den letzten fünf Jahren ist die Verunsicherung größer, das Vertrauen aber kleiner geworden. In dem Buch motiviert er ...

Gründergeschichten

eBook Gründergeschichten Cover

Seit zehn Jahren gibt es die Initiative zur Förderung der Gründerkultur in Deutschland. Gestützt von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche verleiht sie jedes Jahr den Deutschen ...

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...