Sie sind hier
E-Book

Untersuchungen zum altersspezifischen mehrdimensionalen perzeptiv-kognitiven Urteilsverhalten in der Psychophysik

AutorPetra Hauf
VerlagPabst Science Publishers
Erscheinungsjahr2001
Seitenanzahl195 Seiten
ISBN9783935357951
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR
Die Relativität der menschlichen Wahrnehmung und Beurteilung ist ein im Alltag jederzeit zu beobachtendes Phänomen: Identische Objekte werden in Abhängigkeit von ihrer Umgebung (Kontext) unterschiedlich wahrgenommen und unterschiedliche Reize rufen oftmals identische Wahrnehmungs-eindrücke hervor. Diese Wechselwirkungen zwischen Reiz und Kontext wurden in der psychophysikalischen Bezugssystemforschung lange anhand von eindimensionalen Reizvariationen untersucht. Da jedoch Alltagsurteile üblicherweise von komplexer Natur sind, wird die systematische Untersuchung der Wahrnehmung und Beurteilung von mehrdimensionalen Reizen gefordert. Dementsprechend befaßt sich die vorliegende Arbeit in einer Reihe von Experimenten mit der Beeinflussung des Wahrnehmungsurteils durch die gleichzeitige Variation verschiedener Reizdimensionen (Helligkeit, Größe und Farbe), und dies sowohl aus allgemeinpsychologischer als auch aus entwicklungspsycholgischer Sicht. Unter Verwendung des "Four Stimulus – Two Choice"-Paradigmas wurde bei insgesamt 304 Probanden aus vier Altersgruppen (vier, acht, zwölf und 18 Jahre) das Urteilsverhalten bei jeweils zweidimensionalen Reizgegebenheiten untersucht. Es konnte gezeigt werden, daß es sich bei den postulierten drei Urteilstypen – die sich hinsichtlich der Beachtung der variierten Reizdimensionen unterschieden – um grundlegende perzeptiv-kognitive Strategien der Informationsverarbeitung handelt. Die besondere allgemeinpsychologische Relevanz wird auch durch das altersunabhängige Auftreten der Urteilstypen bei allen vorgenommenen Reizvariationen deutlich. Darüber hinaus legt die entwicklungs-psychologisch bedeutsame Befundlage die Überlegung nahe, daß sich altersbezogene perzeptiv-kognitive Unterschiede nicht so sehr in der grundsätzlichen Fähigkeit zur Anwendung der Urteilstypen ans sich, sondern vielmehr in der spontanen Präferenz für bestimmte Urteilstypen und deren konsequenter Anwendung manifestieren. Sowohl die Aufgabenstruktur und die Qualitäten der Reizdimensionen als auch die altersbedingten Gedächtniskapazitäten, die Fähigkeiten zur Regelgenerierung sowie die sprachliche Enkodierung sind im Rahmen einer multidimensionalen Psychophysik zu beachten.  

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis, Abbildungsverzeichnis, Tabellenverzeichnis und Vorwort
  2. Theoretischer Teil: Ein- und Mehrdimensionalität psychophysikalischer Wahrnehmungsurteile: Allgemeinpsychologische Grundlagen
  3. Theoretischer Teil: Ein- und Mehrdimensionalität psychophysikalischer Wahrnehmungsurteile: Entwicklungspsychologische Grundlagen
  4. Theoretischer Teil: Ein- und Mehrdimensionalität psychophysikalischer Wahrnehmungsurteile: Exkurs und Untersuchungen zur Ontogenese
  5. Theoretischer Teil: Ein- und Mehrdimensionalität psychophysikalischer Wahrnehmungsurteile: Fragestellungen und Hypothesen
  6. Experimenteller Teil: Untersuchungen zur altersspezifischen Beurteilung von Helligkeit, Größe und Farbe: Allgemeine Methodik und Experiment 1
  7. Experimenteller Teil: Untersuchungen zur altersspezifischen Beurteilung von Helligkeit, Größe und Farbe: Experiment 2
  8. Experimenteller Teil: Untersuchungen zur altersspezifischen Beurteilung von Helligkeit, Größe und Farbe: Experiment 3
  9. Experimenteller Teil: Untersuchungen zur altersspezifischen Beurteilung von Helligkeit, Größe und Farbe: Kontrollexperiment, Zusammenfassung und Diskussion
  10. Experimenteller Teil: Untersuchungen zur altersspezifischen Beurteilung von Helligkeit, Größe und Farbe: Allgemeine Diskussion und Schlußfolgerungen
  11. Zusammenfassung, Literatur und Anhang
Inhaltsverzeichnis
INHALTSVERZEICHNIS6
ABBILDUNGSVERZEICHNIS9
TABELLENVERZEICHNIS11
VORWORT12
I. THEORETISCHER TEIL13
1. Ein- und Mehrdimensionalität psychophysikalischer Wahrnehmungsurteile14
1.1 Allgemeinpsychologische Grundlagen von Wahrnehmungsurteilen15
1.1.1 Klassische Psychophysik und Gestaltpsychologie15
1.1.2 Modellierung psychophysikalischer Gesetzmäßigkeiten: eindimensionaler Fall18
1.1.3 Bedeutung mehrdimensionaler Reize für Wahrnehmungsurteile25
1.2 Entwicklungspsychologische Grundlagen von Wahrnehmung und Kognition30
1.2.1 Die klassischen Entwicklungstheorien von Jean Piaget und Eleanor J. Gibson31
1.2.2 Neuere Untersuchungsansätze zur kognitiven Entwicklung36
1.3 Exkurs: Bedeutung der Gedächtnisentwicklung und kategorialen Klassifizierung für Wahrnehmungsurteile41
1.3.1 Zur Bedeutung der Gedächtnisentwicklung41
1.3.2 Zur Bedeutung der kategorialen Klassifizierung44
1.4 Untersuchungen zur Ontogenese von perzeptiv-kognitivem Urteilsverhalten47
2. Fragestellungen und Hypothesen52
2.1 Herleitung der Fragestellungen52
2.2 Das multidimensionale Untersuchungsparadigma: „Four Stimulus – Two Choice“ – Paradigma55
2.3 Hypothesen zu altersspezifischem Urteilsverhalten bei zweidimensionalen Reizen59
II. EXPERIMENTELLER TEIL64
3. Untersuchungen zur altersspezifischen Beurteilung von Helligkeit, Größe und Farbe64
3.1 Allgemeine Methodik64
3.2 Einfluß der Größenwahrnehmung auf die Helligkeitsbeurteilung (Experiment 1)71
3.2.1 Hypothesen71
3.2.2 Methode73
3.2.3 Ergebnisse75
3.2.4 Diskussion83
3.3 Einfluß der Helligkeitswahrnehmung auf die Größenbeurteilung (Experiment 2)85
3.3.1 Hypothesen85
3.3.2 Methode86
3.3.3 Ergebnisse88
3.3.4 Diskussion93
3.4 Einfluß der Farbwahrnehmung auf die Größenbeurteilung (Experiment 3)95
3.4.1 Hypothesen95
3.4.2 Methode97
3.4.3 Ergebnisse98
3.4.4 Diskussion106
3.5 Einfluß der Größenwahrnehmung auf die Helligkeitsbeurteilung bei geometrischem Reizmaterial107
3.5.1 Hypothesen107
3.5.2 Methode108
3.5.3 Ergebnisse110
3.5.4 Diskussion117
3.6 Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse118
3.6.1 Trainingsergebnisse118
3.6.2 Testergebnisse121
4 Allgemeine Diskussion und Schlußfolgerungen131
4.1 Allgemeine Diskussion der Ergebnisse131
4.2 Schlußfolgerungen und Ausblick150
ZUSAMMENFASSUNG154
LITERATUR157
ANHANG168

Weitere E-Books zum Thema: Gutachten - Tests - Studien Psychologie

Personalauswahl kompetent gestalten

E-Book Personalauswahl kompetent gestalten
Grundlagen und Praxis der Eignungsdiagnostik nach DIN 33430 Format: PDF

Dieses anwendungsnahe Grundlagenbuch erläutert den Stand von Wissenschaft und Technik zum gesamten Prozess der Personalauswahl: von A wie Anforderungsanalyse bis Z wie Zuverlässigkeit. Dabei werden…

Migrationsforschung in Deutschland

E-Book Migrationsforschung in Deutschland
Leitfaden und Messinstrumente zur Erfassung psychologischer Konstrukte Format: PDF

?Dieses Buch dient als Leitfaden für Wissenschaftler, Studenten und Praktiker in der Migrationsforschung. Zunächst wird ein Überblick über methodische und theoretische Aspekte des Forschungsgebietes…

Intelligenzdiagnostik

E-Book Intelligenzdiagnostik
Format: PDF

Reihe: Kompendien Psychologische Diagnostik, Band 6 Die Intelligenz einer Person spielt in vielen Lebensbereichen eine bedeutende Rolle! Die Anwendungsfelder der Intelligenzdiagnostik sind…

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 51. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...