Sie sind hier
E-Book

V. G. Belinskij einer der größten Philosophen und einflussreichsten Kritiker seiner Zeit. Beziehung zu und Einfluss auf Dostoevskij

eBook V. G. Belinskij einer der größten Philosophen und einflussreichsten Kritiker seiner Zeit. Beziehung zu und Einfluss auf Dostoevskij Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl Seiten
ISBN
9783668585423
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
2,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Untersucht man die Aufgaben eines Kritikers und beschäftigt man sich mit seinen Vorgehensweisen, so stellt man schnell fest, dass folgende, zwar leicht gegensätzliche Zitate den Kern und die Problemstellung der kritischen Arbeit sehr gut erfassen: Einerseits ist die Aufgabe des Kritikers nach Thomas Stearn Eliots Criticism of Criticism of Criticism 'die Reaktion zwischen Kunstwerk und Betrachter zu provozieren' jedoch andererseits '[lässt] der Kritiker [...] den Künstler, den er nicht versteht, [nach Polgar] das fühlen. Er behandelt ihn sehr von unten herab.' (Polgar, 2004). Anhand dieser beiden Zitate soll die Beziehung zwischen dem stark diskutierten Schriftsteller Dostoevskij und dem größten literarischen Kritiker seiner Zeit Belinskij erörtert und analysiert werden. Insbesondere sei darauf zu achten, inwiefern Belinskij Dostoevskij in seinen politischen, gesellschaftlichen und somit auch schriftstellerischen Ansichten beeinflusst oder gar geformt hat. Denn nach T. G. Masaryk habe kein zweiter Russe die intime Seele seines Volkes so analysiert wie Dostoevskij. Kein anderer habe, wie er, den Versuch gemacht, die historischen und sozialen Tatsachen als Äußerungen der russischen Seele zu begreifen und die letzten treibenden Kräfte des russischen Staats- und Volkslebens darzustellen.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Philosophiegeschichte - Ethik

Text

eBook Text Cover

Der vorliegene Band enthält die schriftstellerische Bilanz aus Wielands höchst produktiver Zeit als Professor der Erfurter Universität. Seine Beschäftigung mit den kulturkritischen Ansätzen von ...

Kant und Swedenborg

eBook Kant und Swedenborg Cover

Kant as the leading representative of the philosophical enlightenment and the seer Swedenborg, regarded as the father of modern esotericism, would appear at first sight to be two diametrically ...

Der französische Nietzsche

eBook Der französische Nietzsche Cover

Campioni investigates Nietzsche’s multifaceted occupation with the French culture of his time, drawing especially upon the philosophical and psychological writings of authors like Bourget, Renan, ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten.In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die Arbeit ...