Sie sind hier
E-Book

Value Added Services im Privatkundengeschäft der Banken

eBook Value Added Services im Privatkundengeschäft der Banken Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2003
Seitenanzahl
18
Seiten
ISBN
9783638163347
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
13,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Duale Hochschule Baden-Württemberg, Stuttgart, früher: Berufsakademie Stuttgart (Fachrichtung Wirtschaft), Veranstaltung: Dienstleistungsmanagement / Dienstleistungsmarketing, Sprache: Deutsch, Abstract: Eine stetig steigende Wettbewerbsintensität stellt die zentrale Rahmenbedingung für eine Vielzahl der am Markt tätigen Unternehmen dar. Dies kann zum Großteil auf die aus Kundensicht wahrgenommene Homogenität der von den Unternehmen angebotenen Leistungen zurückgeführt werden. Den daraus vielfach resultierenden Preiswettbewerb versuchen zahlreiche Unternehmen durch das Angebot von zusätzlichen Dienstleistungen zu umgehen, die im Rahmen dieser Arbeit als 'Value-Added Services' zusammengefasst werden. Mittels dieser Vorgehensweise wird eine Heterogenisierung der angebotenen Primärleistungen angestrebt. Dies soll zu einer Profilierung und Differenzierung im Wettbewerbsumfeld beitragen.

Auch der Dienstleistungssektor ist von dieser Entwicklung betroffen. Dies gilt in besonderem Maße auch für das Privatkundengeschäft der Banken - jedoch kommt in dieser Branche noch erschwerend hinzu, dass die von Banken vertriebenen Produkte meist von höherer Komplexität sind als beispielsweise klassische Konsumgüter. Gerade im Privatkundengeschäft bieten sich jedoch Chancen für Kreditinstitute: während das Kreditgewerbe im Privatkundengeschäft hinsichtlich der Erfolgsträchtigkeit immer noch mit Prozentmargen rechnet, wurde in anderen Bereichen bereits zu Promillemargen übergegangen. Im folgenden soll das Potenzial der Value-Added Services deshalb analysiert und kritisch dargestellt werden. Hierzu erfolgt zunächst ein Überblick über theoretische Grundlagen im Kontext des Dienstleistungsmarketing. Anschließend werden mögliche Wettbewerbsvorteile dieses Konzepts praxisnah anhand mehrerer Beispiele aus dem Privatkundengeschäft von Kreditinstituten veranschaulicht.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

Der rfe-eh Elektrohändler ist das Fachmagazin für die CE- und Hausgeräte-Branche sowie für das Elektrohandwerk mit angeschlossenem Ladengeschäft. Mit aktuellen Produktinformationen, ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...