Sie sind hier
E-Book

Variable Lernwege

Ein Lehrbuch der Unterrichtsmethoden

AutorManfred Bönsch
VerlagAcademia Verlag
Erscheinungsjahr2018
Seitenanzahl334 Seiten
ISBN9783896657626
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis33,30 EUR
Kompendienartig gerafft und klar geschrieben, wird ein breiter, stark praxisbezogener Überblick über Methoden des Unterrichts geboten. Für die fünfte Auflage wurde der Band aktualisiert und erweitert. Im Kapitel 1 wird durch Basisinformationen zu traditionellen Unterrichtsmethoden eine Grundstruktur für das Thema erarbeitet. Kapitel 2 stellt die Konzepte adaptiven und offen-kommunikativen Unterrichts vor, die zunehmend die Lernrealität bestimmen. In den folgenden Kapiteln werden dann ausführlich sowohl konventionelle Infrastrukturen des Unterrichts (Lernanregungen, Lehrtechniken) als auch verschiedene alternative Unterrichtsmethoden dargestellt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Einleitung: Zwischen Rezept und Theorie zumKonzept11
1. Methoden des Unterrichts - ein Überblick13
1.1 Modellierungen von Methodenkonzeptionen und Beschreibung von Methoden17
1.1.1 Das klassische Lehrkonzept18
1.1.2 Unterricht als Arrangement19
1.1.3 Methodenrepertoires als Organisationsaegaben21
1.1.4 Adressatenorientierte Unterrichtsmethoden23
1.2 Perspektiven und Forschungsanregungen26
1.3 Die Auseinandersetzung mit der Sache in ihrerBedeutung für schülergemäßes Fordern undFördern29
4.2 Lehrtechniken107
4.2.1 Das Veranschaulichen107
4.2.2 Das Problematisieren113
4.2.3 Das Anregen und Fragen120
4.2.4 Das Informieren127
4.2.5 Das Strukturieren133
4.2,6 Das Üben und Wiederholen136
4.2.7 Das Metakommunizieren, erörtert am Beispiel wahldifferenzierten Unterrichts145
4.3 Gruppenarbeit152
4.4 Differenzierende Verfahren schulischen Unterrichtens160
4.5 Funktionen und Formen individualisierender Lernmaterialien167
4.5.1 Formen169
4.5.2 Funktionen171
4.6 Die Moderationsmethode189
2. Neuere komplementäre Konzepte erfolgreichen Unterrichts38
2.1 Adaptiver Unterricht38
2.1.1 Erste Konkretisierung: Orientierung an Lernstrategien39
2.1.2 Zweite Konkretisierung:Lernen/Lerndiagnose/Lückenschließendes Lernen41
2.1.3 Dritte Konkretisierung In alternativer Sicht: kommunikativer adaptiver Unterricht42
2.1.4 Vierte Konkretisierung: Rahmenbedingungen für diemultidimensionale Differenzierung als adaptiver Unterricht45
2.1.5 Zusammenfassende Bemerkungen46
2.2 Kommunikativer und offener Unterricht48
2.2.1 Bestimmungsmerkmale kommunikativen und offenen Unterrichts49
2.2.2 Konkretisierungsansätze für kommunikativen und offenen Unterricht53
2.2. 3 Unterricht als organisierter Lernprozess64
2.2.4 Zusammenfassende Bemerkungen67
3. Der Gesamtrahmen des Unterrichts: Zwischen Vermittlung und neueren Lernarrangements68
3.1 Grundlegung: Die drei Curricula schulischerInstitutionen68
3.1.1 Das Curriculum der Lerninhalte/Sachkompetenzen69
3.1.2 Das Curriculum der sozialen Kompetenzen69
3.1.3 Das Curriculum der Lernkompetenzen70
3.2 Das dreidimensionale Arrangement komplexer Lernsettings70
3.2.1 Lehrerorientierte Settings70
3.2.2 Lernerorientierte Settings72
3.2.3 Kommunikativ orientierte Settings76
3.3 Die Konsequenzen für die Organisation des Unterrichts78
4. Konventionelle Infrastrukturen des Unterrichts81
4.1 Methodik der Lemanregungen81
4.1.1 Der anthropologische Aspekt: Motivation oder Entwicklung von Sinn, Relevanz, Interesse?85
4.1.2 Der methodische Aspekt: Lernanregungen als Unterrichtsstrategien90
4.1.3 Zusammenfassende Bemerkungen96
4 .1.4 Beziehungsorientierte Unterrichtsmethoden98
5. Das Rollenspiel - Spiel oderLernmethode?198
6. Alternative Unterrichtsmethoden211
6.1 Einführung: Selbstverantwortetes Lernen und adäquate Unterrichtsstrukturen211
6.2 Projektlernen, z.B. in der Grundschule221
6.3 Handlungsorientierter Unterricht235
6.4 Lernen durch Lehren - Eine Variante handlungsorientierten Unterrichts251
6.5 Forschendes Lernen259
6.6 Erkundungen273
6.7 Praktika279
7. Zur Konstruktion von Lemorten undLernwelten287
7.1 Simulierte Wirklichkeiten - Zwischen verbaler Vermittlung und außerschulischem Lernort287
7.2 Lemwerkstätten - Anregungsstrukturen und Lernmöglichkeiten294
Literatur- und Anmerkungsapparat für die einzelnen Kapitel306
Allgemeines Literaturverzeichnis: Unterrichtsmethoden327

Weitere E-Books zum Thema: Biografie - Geschichte - Erinnerungen

Der junge Stalin

E-Book Der junge Stalin

»Eine Art ?Der Pate, Teil 1?: Wahrscheinlich die größte historische Biographie des Jahres« The Observer Revolutionär, Bankräuber, Dichter, Priesterschüler, Ehemann, Liebhaber, Vater - all ...

De Sade

E-Book De Sade

War der Marquis de Sade (1740-1814) ein Sadist, Verbrecher und Geisteskranker oder ein Aufklärer, ja ein Vorkämpfer gegen Triebunterdrückung und scheinheilige Moral? Der Historiker Volker ...

Anna Amalia von Weimar

E-Book Anna Amalia von Weimar

Anna Amalia von Weimar war eine starke und unabhängige Frau, die nicht nur ihren Zeitgenossen außergewöhnlich erschien. Als Regentin übernahm sie - kaum zwanzigjährig - den Thron ihres ...

Metternich

E-Book Metternich

Metternich gilt seit je als Inbegriff der Reaktion, als rückwärtsgewandter Feind aller liberalen und nationalen Kräfte. Wolfram Siemann zeichnet in seiner grandiosen Biographie ein fundamental ...

Bernard-Henri Lévy

E-Book Bernard-Henri Lévy

Bernard-Henri Lévy Philosophy New Philosophers Béni Saf French Algeria 20th-century philosophy Contemporary philosophy Sephardi Jews École Normale Supérieure Narcissism Jacques Derrida ...

Kreuz Teufels Luder

E-Book Kreuz Teufels Luder

Luisa wird als zweites von acht Kindern geboren. Ihre Mutter, eine Fahrende, wurde von der Sippe verstossen, weil sie ihren Lebensunterhalt mit Prostitution verdient. Die Kinder sind weitgehend sich ...

Weitere Zeitschriften

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten"Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

caritas

caritas

mitteilungen für die Erzdiözese FreiburgUm Kindern aus armen Familien gute Perspektiven für eine eigenständige Lebensführung zu ermöglichen, muss die Kinderarmut in Deutschland nachhaltig ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...