Sie sind hier
E-Book

Verbriefung von Versicherungsrisiken

AutorMarko Kaiser
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2009
Seitenanzahl31 Seiten
ISBN9783640402830
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis8,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 2,0, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Institut für Versicherungsbetriebslehre), Veranstaltung: Versicherungssparten, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Arbeit war es, einen Einblick in das Thema 'Verbriefung von Versicherungsrisiken' zu geben und dabei die spezifischen Charakteristika sowie typischen Funktionsweisen der jeweiligen Verbriefungsinstrumente zu erläutern. Vor dem Hintergrund der aktuellen Marktentwicklungen wurde zudem die Motivation für die Nutzung von Versicherungsverbriefungen aus sicht der Beteiligten dargestellt. In einem Überblick über die unterschiedlichen Ausprägungen der Versicherungsderivate, der ILS sowie des Contingent Capital zeigte sich, dass der Einsatz von ILS sowie von Versicherungsderivaten in der Regel durch den Risikotransfer motiviert ist, wobei die Instrumente des Contingent Capital hauptsächlich aufgrund des Finanzierungseffekts genutzt werden. Vor dem Hintergrund signifikant steigender Schadenanzahl und Schadensummen wurde aufgezeigt, dass die Preisvolatilität der Risikoprämien zunimmt, sodass die Instrumente des Alternativen Risikotransfers vermehrt in den Vordergrund rücken. In diesem Zusammenhang nutzen Versicherungsunternehmen für die Versicherungsverbriefung grundsätzlich die synthetische Verbriefungsform unter Einschaltung einer Zweckgesellschaft (indirekte Securitization). Der Wahl eines geeigneten Triggers kommt hierbei eine besondere Bedeutung zu, da hierbei stets zwischen Basisrisiko und Transparenz abzuwägen ist. Zum Abschluss wurden einige Vor- und Nachteile der Versicherungsverbriefung für Versicherungsunternehmen und Investoren als Erklärung für die positiven Marktentwicklungen dargestellt. Es bleibt festzuhalten, dass sich der Verbriefungsmarkt für Versicherungsrisiken gegenwärtig erst noch entwickelt, sodass Versicherungsverbriefungen noch nicht gänzlich als Substitut, aber bereits als sinnvolle Ergänzung zu den klassischen Rückversicherungen anzusehen sind. Damit die Verbriefungsinstrumente nicht, wie im Bankensektor, vom modernen Hoffnungsträger zum überkomplexen Risikofaktor mutieren, ist es wichtig, dass die Standardisierung weiter vorangetrieben wird. Gelingt es in Zukunft die Komplexität zu reduzieren und somit die Verbriefungstransaktionen günstiger zu gestalten sowie die Markttransparenz zu erhöhen, werden die Instrumente der Versicherungsverbriefung weiter gegenüber den klassischen Rückversicherungen aufholen. Insbesondere im Hinblick auf die voraussichtlich steigenden Anforderungen an die Eigenmittel durch Solvency II ist damit zu rechnen, dass die Verbriefung von Versicherungsrisiken weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Banken - Versicherungen - Finanzdienstleister

Kapitalmarktkommunikation

E-Book Kapitalmarktkommunikation
Format: PDF

Welche Informationen benötigt die professionelle Finanzgemeinde? Welche Informationsquellen und -medien nutzen Sell- und Buy-Side-Analysten, Fonds- und Portfoliomanager, Wirtschafts- und…

Versicherungen im Umbruch

E-Book Versicherungen im Umbruch
Werte schaffen, Risiken managen, Kunden gewinnen Format: PDF

Die Bedeutung von Versicherungen und Einrichtungen kapitalgebundener Altersvorsorge für unsere Gesellschaft ist immens und nimmt weiter zu. Es ist deshalb äußerst wichtig, dass die Institutionen ,…

Managed Care

E-Book Managed Care
Neue Wege im Gesundheitsmanagement Format: PDF

Das deutsche Gesundheitswesen befindet sich in einem radikalen Umbruch. Ansätze zur Bewältigung dieser Herausforderungen finden sich in den vielfältigen Managementinstrumenten und Organisationsformen…

Weitere Zeitschriften

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...