Sie sind hier
E-Book

Verkaufschance Web 2.0

Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen

AutorAlexander Kracklauer, Martin Knappe
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl164 Seiten
ISBN9783834995223
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis52,99 EUR
'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht verständlich an praktischen Beispielen, wie Kunden sich im Web über Angebote informieren, diese bewerten und ihre Kaufentscheidungen treffen. Sie erfahren, wie Sie die Web 2.0-Tools einsetzen und den Erfolg Ihrer Maßnahmen messen, wie Sie Foren, Blogs und Communities nutzen, um innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.



Prof. Dr. Alexander Kracklauer ist Professor für Marketing und Vertriebsmanagement an der FH Neu-Ulm und Leiter des Kompetenzzentrums Marketing & Sales. Davor war er sieben Jahre im internationalen Vertriebs- und Markenmanagement bei Procter & Gamble tätig. Er ist Gründungspartner der Kracklauer und Pätzmann Marken- und Vertriebsberatung GmbH.

Martin Knappe, Dipl. Informationswirt, berät und betreut Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Marketing- und Online-Kommunikationskonzepten. Unter seiner Betreuung entstand unter anderem der 'BMW Player', der beim Deutschen Dialogmarketing-Preis 2006 mit der Silbermedaille in der Kategorie Digitale Medien ausgezeichnet wurde.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
1. Bloggen statt Blocken11
2. Von Web 1.0 zu Web 2.0 – eine neue Ära?13
2.1 Was ist Web 2.0?13
2.2 Welche Merkmale kennzeichnen Web 2.0?23
3. Phänomen Web 2.0 – multimedialer Wandel26
3.1 Wie sich das Verhalten des Internetnutzers verändert hat26
3.2 Vergleich Deutschland, Europa, USA32
4. Etappen beim Kauf – Was bringt Web 2.0 aus Konsumentensicht?36
4.1 Informationsprozess37
4.2 Bewertungsprozess43
4.3 Entscheidungsprozess49
4.4 Nachkaufprozess49
4.5 Was unterscheidet den neuen vom alten Kaufentscheidungsprozess?52
4.6 Wer ist der „ neue Konsument“?54
4.7 Welche Trends zeichnen sich im Kaufverhalten ab?58
5. Herausforderungen für Unternehmen durch den „ neuen Konsumenten“61
5.1 Im Dialog mit dem neuen Konsumenten61
5.2 Wie wichtig ist die Meinung des Nutzers?63
5.3 Zwischen Web 2.0 und neuem Konsumenten65
5.4 Wie Unternehmen auf die Meinungsbildung beim Konsumenten Einfluss nehmen können86
5.5 Was unterscheidet alte und neue Verkaufsprozesse?89
6. Tools des Web 2.0 und wie man sie nutzt93
6.1 Communities93
6.2 Blogs94
6.3 Podcasts/ Vodcasts96
6.4 Newsletter mit Dialogcharakter98
6.5 Web- Monitoring98
6.6 Must- haves für einen erfolgreichen Umgang mit dem neuen Konsumenten99
7. Wie kann der Erfolg von Web 2.0 gemessen werden?102
8. Innovative Geschäftsmodelle mit Web 2.0105
8.1 Beispiele105
8.2 Fallstudie Hamann- Tuning110
8.3 Web 2.0- Tools im internen Informationsmanagement117
8.4 Web 2.0- Tools im Personalmanagement120
8.5 Web 2.0- Tools im CRM121
9. Welche Rolle spielen soziale Netzwerke und ihre Tools?123
9.1 Ergebnisse: Wie sehen die Konsumenten das Web 2.0?124
9.2 Ergebnisse: Wie sehen Unternehmen das Web 2.0?134
9.3 Schlussfolgerung für die Nutzung des Web 2.0138
10. Web 2.0 – Was können Manager tun?142
11. Fazit und Ausblick147
Anmerkungen149
Glossar153
Wichtige Abkürzungen157
Literaturverzeichnis158
Die Autoren165

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Versicherungsmarketing

E-Book Versicherungsmarketing
Schritte zur erfolgreichen Marktpositionierung mit der SWOT-Analyse Format: PDF

Die SWOT-Analyse zählt seit Jahren zu den wichtigsten und in der Praxis am häufigsten eingesetzten Management-Methoden in unterschiedlichen Branchen. Auch im Versicherungsmarketing kann sie…

Digitale Kundenbindung

E-Book Digitale Kundenbindung
Format: PDF

Der aktuelle Profitabilitätsdruck für Business-to-Consumer-Geschäftsmodelle im Internet läßt den bestehenden Kunden, die Kundenbeziehung und damit die Kundenbindung als wesentliche Bestandteile der…

Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte

E-Book Das Online-Erfolgsmodell digitaler Produkte
Strategische Wirkungspotenziale und operative Handlungsoptionen Format: PDF

Sebastian Schmidt definiert zunächst 'digitale Produkte' und stellt deren Besonderheiten aus wirtschaftstheoretischer Sicht dar. Er zeigt, wie durch eine voll automatisierte Abwicklung, also durch…

Markterfolg im Mobile Commerce

E-Book Markterfolg im Mobile Commerce
Faktoren der Adoption und Akzeptanz von M-Commerce-Diensten Format: PDF

Stefan Wriggers setzt sich mit der vielschichtigen Konsummotivation der Nachfrager nach M-Commerce-Diensten auseinander, ermittelt die Gründe für die frühzeitige Adoption und hohe Akzeptanz der…

Viral Marketing im E-Business

E-Book Viral Marketing im E-Business
Format: PDF

Werbung in all ihrer Ausführung ist dem Verbraucher im TV, Radio, in den Zeitungen und Zeitschriften gegenwärtig. Etwa 2.500- bis 5.000-mal wird jeder Konsument täglich mit ihr konfrontiert, ob…

Viral Marketing

E-Book Viral Marketing
Wie Sie Mundpropaganda gezielt auslösen und Gewinn bringend nutzen Format: PDF

Auch kleine und mittelständische Unternehmen können mit geringem Budget erfolgreiche Kampagnen starten. Wie das geht? Mit Mundpropaganda oder modern ausgedrückt 'Viral Marketing'. Dieses Buch…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in Württemberg Die Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur ...

Augenblick mal

Augenblick mal

Die Zeitschrift mit den guten Nachrichten "Augenblick mal" ist eine Zeitschrift, die in aktuellen Berichten, Interviews und Reportagen die biblische Botschaft und den christlichen Glauben ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

dental:spiegel

dental:spiegel

dental:spiegel - Das Magazin für das erfolgreiche Praxisteam. Der dental:spiegel gehört zu den Top 5 der reichweitenstärksten Fachzeitschriften für Zahnärzte in Deutschland (laut LA-DENT 2011 ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...