Sie sind hier
E-Book

Verkaufschance Web 2.0

Dialoge fördern, Absätze steigern, neue Märkte erschließen

AutorAlexander Kracklauer, Martin Knappe
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2007
Seitenanzahl164 Seiten
ISBN9783834995223
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis52,99 EUR
'Verkaufschance Web 2.0' bietet einen fundierten Überblick über die Möglichkeiten und Potenziale im Umgang mit den 'neuen Konsumenten'. Martin Knappe und Alexander Kracklauer beschreiben leicht verständlich an praktischen Beispielen, wie Kunden sich im Web über Angebote informieren, diese bewerten und ihre Kaufentscheidungen treffen. Sie erfahren, wie Sie die Web 2.0-Tools einsetzen und den Erfolg Ihrer Maßnahmen messen, wie Sie Foren, Blogs und Communities nutzen, um innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln, und welche Fehler Sie unbedingt vermeiden sollten.



Prof. Dr. Alexander Kracklauer ist Professor für Marketing und Vertriebsmanagement an der FH Neu-Ulm und Leiter des Kompetenzzentrums Marketing & Sales. Davor war er sieben Jahre im internationalen Vertriebs- und Markenmanagement bei Procter & Gamble tätig. Er ist Gründungspartner der Kracklauer und Pätzmann Marken- und Vertriebsberatung GmbH.

Martin Knappe, Dipl. Informationswirt, berät und betreut Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Marketing- und Online-Kommunikationskonzepten. Unter seiner Betreuung entstand unter anderem der 'BMW Player', der beim Deutschen Dialogmarketing-Preis 2006 mit der Silbermedaille in der Kategorie Digitale Medien ausgezeichnet wurde.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhaltsverzeichnis8
1. Bloggen statt Blocken11
2. Von Web 1.0 zu Web 2.0 – eine neue Ära?13
2.1 Was ist Web 2.0?13
2.2 Welche Merkmale kennzeichnen Web 2.0?23
3. Phänomen Web 2.0 – multimedialer Wandel26
3.1 Wie sich das Verhalten des Internetnutzers verändert hat26
3.2 Vergleich Deutschland, Europa, USA32
4. Etappen beim Kauf – Was bringt Web 2.0 aus Konsumentensicht?36
4.1 Informationsprozess37
4.2 Bewertungsprozess43
4.3 Entscheidungsprozess49
4.4 Nachkaufprozess49
4.5 Was unterscheidet den neuen vom alten Kaufentscheidungsprozess?52
4.6 Wer ist der „ neue Konsument“?54
4.7 Welche Trends zeichnen sich im Kaufverhalten ab?58
5. Herausforderungen für Unternehmen durch den „ neuen Konsumenten“61
5.1 Im Dialog mit dem neuen Konsumenten61
5.2 Wie wichtig ist die Meinung des Nutzers?63
5.3 Zwischen Web 2.0 und neuem Konsumenten65
5.4 Wie Unternehmen auf die Meinungsbildung beim Konsumenten Einfluss nehmen können86
5.5 Was unterscheidet alte und neue Verkaufsprozesse?89
6. Tools des Web 2.0 und wie man sie nutzt93
6.1 Communities93
6.2 Blogs94
6.3 Podcasts/ Vodcasts96
6.4 Newsletter mit Dialogcharakter98
6.5 Web- Monitoring98
6.6 Must- haves für einen erfolgreichen Umgang mit dem neuen Konsumenten99
7. Wie kann der Erfolg von Web 2.0 gemessen werden?102
8. Innovative Geschäftsmodelle mit Web 2.0105
8.1 Beispiele105
8.2 Fallstudie Hamann- Tuning110
8.3 Web 2.0- Tools im internen Informationsmanagement117
8.4 Web 2.0- Tools im Personalmanagement120
8.5 Web 2.0- Tools im CRM121
9. Welche Rolle spielen soziale Netzwerke und ihre Tools?123
9.1 Ergebnisse: Wie sehen die Konsumenten das Web 2.0?124
9.2 Ergebnisse: Wie sehen Unternehmen das Web 2.0?134
9.3 Schlussfolgerung für die Nutzung des Web 2.0138
10. Web 2.0 – Was können Manager tun?142
11. Fazit und Ausblick147
Anmerkungen149
Glossar153
Wichtige Abkürzungen157
Literaturverzeichnis158
Die Autoren165

Weitere E-Books zum Thema: Marketing - Verkauf - Sales - Affiliate

Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing

E-Book Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing
Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen Format: PDF

Horst Greifeneder, ein erfahrener Experte für Internet-Marketing, vermittelt in einer praktischen Anleitung, wie Suchmaschinen erfolgreich als Marketinginstrument genutzt werden können, wie sich die…

Internationaler E-Commerce

E-Book Internationaler E-Commerce
Chancen und Barrieren aus Konsumentensicht Format: PDF

Georg Fassott untersucht das internationale Konsumentenverhalten im Internet. Hierzu nutzt er Erkenntnisse aus dem Technologie-Akzeptanz-Modell und der Flow-Forschung. Anhand einer Internet- und…

Fulfillment im Electronic Commerce

E-Book Fulfillment im Electronic Commerce
Gestaltungsansätze, Determinanten, Wirkungen Format: PDF

Martin-Matthias Köcher untersucht das Fulfillment, d.h. waren-, informations- und finanzlogistische Prozesse, von Online-Anbietern im Consumer-Sektor. Er zeigt, dass es einen zentralen Bestandteil im…

Markterfolg im Mobile Commerce

E-Book Markterfolg im Mobile Commerce
Faktoren der Adoption und Akzeptanz von M-Commerce-Diensten Format: PDF

Stefan Wriggers setzt sich mit der vielschichtigen Konsummotivation der Nachfrager nach M-Commerce-Diensten auseinander, ermittelt die Gründe für die frühzeitige Adoption und hohe Akzeptanz der…

Der Kunde als Innovationspartner

E-Book Der Kunde als Innovationspartner
Konsumenten integrieren, Flop-Raten reduzieren, Angebote verbessern Format: PDF

Innovationen, die auf Kundenwissen aufbauen, haben deutlich höhere Erfolgs- und damit Umsatzchancen. Dieses Buch zeigt anschaulich, wie Unternehmen Kunden konkret in Innovationsprozesse einbinden.…

Multichannel-Retailing

E-Book Multichannel-Retailing
Marketing in Mehrkanalsystemen des Einzelhandels Format: PDF

Multichannel-Retailing ist die Antwort des Handelsmarketings auf die aktuellen Herausforderungen einer komplexen und dynamischen Umwelt, insbesondere der vielfältigen und wechselhaften Kundenwünsche…

Der Kunde als Innovationspartner

E-Book Der Kunde als Innovationspartner
Konsumenten integrieren, Flop-Raten reduzieren, Angebote verbessern Format: PDF

Innovationen, die auf Kundenwissen aufbauen, haben deutlich höhere Erfolgs- und damit Umsatzchancen. Dieses Buch zeigt anschaulich, wie Unternehmen Kunden konkret in Innovationsprozesse einbinden.…

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...