Sie sind hier
E-Book

Vierzig Herbste

Eine Familiengeschichte im Kalten Krieg

AutorNina Willner
VerlagUllstein
Erscheinungsjahr2017
Seitenanzahl432 Seiten
ISBN9783843715454
FormatePUB
KopierschutzWasserzeichen
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis19,99 EUR

Berlin 1984: Nina Willner, Tochter der aus Ostdeutschland in die USA geflohenen Hanna, wird als Agentin des US-Geheimdienstes in Ostberlin eingeschleust. Dort ist sie den militärischen Geheimnissen der Sowjets auf der Spur, aber die Geschichte ihrer Mutter lässt sie nicht los. Denn hinter der Mauer leben ihre Großmutter, ihre Tante und auch ihre Cousine. Werden sie jemals als Familie vereint sein?
Vierzig Herbste erzählt auf berührende Weise das Schicksal von fünf Frauen im Kalten Krieg, die sich nicht unterkriegen lassen, sondern für das kämpfen, was ihnen am meisten bedeutet: ihre Familie.



Nina Willner, geboren 1962, ist ehemalige US-Geheimagentin. Als Captain der U.S. Army arbeitete sie während des Kalten Kriegs als einziger weiblicher Nachrichtenoffizier in leitender Stellung in Berlin. Heute lebt sie in Istanbul und ist mit einem ehemaligen Berater des Secretary of Defense der USA verheiratet.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

Chronologie der Familie und der Geschichte


Jahr 1945

Familie: Die Amerikaner treffen in Schwaneberg ein. Bald darauf übernehmen die Sowjets das Kommando über die Gemeinde.

Geschichte: Die Rote Armee erobert Berlin. Deutschland ist in West und Ost geteilt, Berlin wird zur geteilten Stadt. Der Kalte Krieg beginnt.

Jahr 1946

Familie: Großvater, aus Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt, unterweist in sowjetischer Doktrin. Roland wird Lehrer.

Geschichte: Die Sowjets besetzen den Osten Deutschlands, erlassen sowjetisches Gesetz, legen die Grenzen fest und richten Passkontrollen im Interzonenverkehr ein. Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Nach der Volkspolizei wird die Deutsche Grenzpolizei gegründet.

Jahr 1947

Familie: Kallehn hilft Hanna, die Flucht vorzubereiten. Der Versuch scheitert, sie wird gewaltsam zurückgebracht.

Geschichte: Der Marshallplan wird vorgestellt. Er soll dazu beitragen, die Westzone einschließlich Westberlin wieder aufzubauen. Die Sowjets plündern die Ostzone. Die Freie Deutsche Jugend (FDJ), ein kommunistischer Jugendverband, wird gegründet.

Jahr 1948

Familie: Hanna glückt die Flucht in den Westen.

Geschichte: Währungsreform. Berliner Blockade / Berliner Luftbrücke.

Jahr 1949

Familie: Hanna geht nach Heidelberg. In der Ostzone kommt Heidi zur Welt. In Schwaneberg breitet sich die Jugendbewegung aus.

Geschichte: Die NATO formiert sich. BRD und DDR werden gegründet. Im Osten Deutschlands bildet sich ein weitreichendes Gefängnissystem aus. Die Sowjets testen ihre erste Atombombe. Das nukleareWettrüsten beginnt. Die Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) wird gegründet.

Jahr 1950

Familie: Großvater ergreift Partei für die Bauern und gegen die Zwangskollektivierung.

Geschichte: Ulbricht wird Staatschef der DDR. Der Staat enteignet Privatbesitz. An der Grenze zur BRD werden Verbotszonen eingerichtet. Gründung der Stasi.

Jahr 1951–1955

Geschichte: Der Fünfjahresplan der DDR überlastet die Schwerindustrie mit hohen Produktionsquoten. Massenflucht von Arbeitern und Intellektuellen.

Jahr 1952

Familie: Die US-Armee stellt Hanna ein.

Geschichte: Die innerdeutsche Grenze wird undurchlässig gemacht. Nur die Übergänge in Berlin bleiben offen.

Jahr 1953

Geschichte: Stalin stirbt. Neuer Kurs in der sowjetischen Wirtschaftspolitik, um den Lebensstandard in der DDR zu verbessern. Arbeiteraufstand, niedergeschlagen von der Sowjetarmee.

Jahr 1954

Familie: Großmutter und die fünfjährige Heidi besuchen den Westen. Das unerlaubte Verlassen der DDR wird mit drei Jahren Gefängnis bestraft.

Jahr 1955

Familie: Die Familie passt sich der Überwachung durch den Polizeistaat an. Die Behörden schikanieren Großvater.

Geschichte: Die Sowjetunion erklärt die DDR zu einem souveränen Staat. Der Warschauer Pakt wird gegründet. Das Regime erkennt erste Erfolge dafür, dass innerer Widerstand zum Schweigen gebracht wurde und die Bevölkerung zunehmend überwacht wird. Die Normalisierung beginnt. Der Kalte Krieg eskaliert.

Jahr 1956

Familie: Kai leistet den Eid bei der Jugendweihe, um dem Sozialismus und dem Staat zu dienen.

Geschichte: Die Nationale Volksarmee (NVA) wird gegründet. An der Seite der GSSD rüstet sie auf, um für den Konflikt mit der NATO kampfbereit zu sein. Der ungarische Aufstand wird von der Sowjetarmee niedergeschlagen.

Jahr 1957

Geschichte: Zwischen den Großmächten beginnt der Wettlauf im All.

Jahr 1958

Familie: Hanna heiratet Eddie. Die Großeltern besuchen Heidelberg.

Jahr 1959

Geschichte: Siebenjahresplan, vorzeitig abgebrochen, gekennzeichnet durch Kollektivierung und Verstaatlichung von Landwirtschaft und Industrie.

Jahr 1960

Familie: Die Behörden schikanieren Großvater. Kallehn stirbt.

Geschichte: Der Kalte Krieg eskaliert weiter. Sozialistischer Frühling: Abschluss der Kollektivierung der DDR-Landwirtschaft. Weitere starke Abwanderung von Arbeitskräften, zumeist in das noch offene Westberlin.

Jahr 1961

Familie: In den Vereinigten Staaten kommt Nina zur Welt.

Geschichte: Die Berliner Mauer wird gebaut. Die Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion steigen.

Jahr 1962

Familie: Kai dient als Grenzsoldat an der Berliner Mauer. Großmutter baut die »Familienmauer«.

Geschichte: An der Mauer wird Peter Fechter erschossen.

Jahr 1963

Geschichte: In Westberlin hält John F. Kennedy seine Rede mit dem Ausspruch: »Ich bin ein Berliner.«

Jahr 1963–1970

Geschichte: Neues Ökonomisches System zur Reform der Planwirtschaft.

Jahr 1964

Familie: Heidi begeht die Jugendweihe.

Geschichte: Die Mauer wird verstärkt.

Jahr 1965

Familie: Großvater wird denunziert, entlassen, zwangsweise in den Ruhestand versetzt und aus der Partei ausgeschlossen. Die Familie wird ins abgelegene Klein Apenburg umgesiedelt.

Jahr 1966

Familie: Nina, fünf Jahre alt, erfährt, dass die Ost-Familie in einem Land eingeschlossen ist, das sie nicht verlassen kann.

Geschichte: Verbesserungen der Infrastruktur: Straßen und Wohnblöcke werden gebaut.

Jahr 1968

Familie: Heidi heiratet Reinhard.

Geschichte: Die Sowjets schlagen die Revolte in der Tschechoslowakei nieder. Das Regime der DDR startet Sportprogramme.

Jahr 1969

Geschichte: Die Entspannungspolitik beginnt.

Jahr 1970

Familie: Cordula wird geboren.

Geschichte: Honecker wird Staatschef der DDR.

Jahr 1971

Geschichte: BRD und DDR nehmen diplomatische Beziehungen auf.

Jahr 1972

Geschichte: Die DDR nimmt zum ersten Mal an den Olympischen Spielen teil.

Jahr 1973

Familie: Hanna ruft ihre Mutter in der DDR an. Konsumsozialismus. Der Leistungssport wird intensiviert.

Jahr 1975–1976

Familie: Die Familie erhält – dank einer westdeutschen Freundin – mehr Briefe und Päckchen von Hanna.

Geschichte: Die Mauer wird ausgebaut, die Grenze verstärkt. Weiterhin Fluchtversuche, die die jetzt fast immer tödlich enden. Die Sowjetunion stationiert Mittelstreckenraketen in Osteuropa. Das Wirtschaftswachstum in der DDR erreicht einen Höhepunkt.

Jahr 1977

Familie: Großvater wird zur »Umerziehung« in eine Nervenheilanstalt eingewiesen. Kai stirbt.

Jahr 1978

Familie: Großmutter stirbt. Albert besucht die Familie in der DDR.

Jahr 1979

Geschichte: Die Sowjets marschieren in Afghanistan ein. Die Entspannungspolitik geht zu Ende.

Jahr 1980

Familie: Cordula wird für den Leistungssport angeworben. Heidi und Reinhard bauen ihren Bungalow und nennen ihn »Paradies«.

Geschichte: Die Spannungen im Kalten Krieg steigen weiter. In Polen wird die Gewerkschaft »Solidarität« gegründet. Mehr DDR-Bürger hören Westradio. Schrebergärten werden zugeteilt.

Jahr 1982

Geschichte: Reagan erklärt dem Kommunismus den Krieg. In Ost- und Westberlin erreicht die geheimdienstliche Tätigkeit ein bisher nie gekanntes Ausmaß.

Jahr 1983–1986

Familie: Nina führt in Ostberlin Geheimdienstoperationen durch.

Geschichte: Amerikanische Pershing-Raketen werden in der BRD stationiert. Bei den NATO-Kommandostabsübungen Reforger 83 und Able Archer 83 wird der konventionelle, chemische und nukleare Krieg in Europa simuliert. Die Sowjets erwägen die Möglichkeit eines Erstschlags seitens der NATO. Die Spannungen zwischen den Großmächten erreichen einen Höhepunkt.

Jahr 1984

Familie: Cordula leistet den Eid bei der Jugendweihe. Großvater stirbt.

Jahr 1985

Familie: Cordula wird ins Nationalteam berufen und trainiert in Ostberlin. Dort wird Nina von sowjetischen Soldaten mit vorgehaltener Waffe bedroht.

Geschichte: Der sowjetische Staatschef Gorbatschow leitet Reformen ein. Honecker widersetzt sich dem Wandel. Der amerikanische Major Nicholson wird bei einer Militärverbindungsmission in der DDR...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Europa - Geschichte und Geografie

Die Französische Revolution

E-Book Die Französische Revolution

Die Französische Revolution war ein Experimentierfeld für die Neugestaltung der modernen Gesellschaft. Auf allen gesellschaftspolitisch relevanten Ebenen wurden neue Praktiken ausprobiert und ...

Mein Vaterland zertrümmert

E-Book Mein Vaterland zertrümmert

1918 war ein Jahr der Umwälzungen und Emotionen. Wie haben Zeitzeugen es erlebt? In authentischen Berichten kommen Adel, Bürgertum und Arbeiterklasse zu Wort. Sichtbar werden die höchst ...

Zonen der Begrenzung

E-Book Zonen der Begrenzung

Die Begriffe »Grenze« bzw. »Grenzraum« verweisen auf vielfältige Bedeutungsebenen. Dieser Band rückt das Spannungsfeld von klar definierten Raum- und Grenzkonzepten sowie brüchigen, ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...