Sie sind hier
E-Book

Visuelle Geschlechter- und Machtkonstruktionen auf Titelseiten von politischen Nachrichtenmagazinen

AutorMoritz Wies
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2019
Seitenanzahl13 Seiten
ISBN9783668943858
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Fachbuch aus dem Jahr 2019 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,0, Universität Bielefeld, Sprache: Deutsch, Abstract: In der folgenden Ausarbeitung wird angelehnt an die Ausführung des Referats 'Männliche Angie und weiblicher Gerd?', die Pilotstudie 'Männliche Angie und weiblicher Gerd? Visuelle Geschlechter- und Machtkonstruktionen auf Titelseiten von politischen Nachrichtenmagazinen' von Susanne Kinnebrock und Thomas Knieper aus dem Jahr 2008, erschienen in Christina Holtz-Bachas Frauen, Politik und Medien untersucht. Zentral befasst sich der Text mit der empirischen Untersuchung der genderspezifischen Stereotypen in Bezug zur politischen Berichterstattung während der Bundestagswahl im Jahr 2005. Die Studie behandelt die Geschlechts- und Machtkonstruktionen auf den Covern der politischen Nachrichtenmagazine Spiegel und Focus. Konkret geht es um den Zusammenhang der Visualisierung von Männern und Frauen auf den Titelseiten politischer Nachrichtenmagazine, sowie der zentralen Titelgeschichten, die häufig im Kontext von bestehenden Stereotypen über die Rollenerwartungen der jeweiligen Geschlechter zugeschrieben werden. Zunächst steht die Aufarbeitung der zentralen Aspekte der Pilotstudie von Kinnebrock & Knieper im Vordergrund, wobei sich mit den Zielen der empirischen Untersuchung, der theoretischen und methodischen Herangehensweise, sowie den Ergebnissen der Studie auseinandergesetzt wird. Abschließend erfolgt eine kritische Betrachtung der Ergebnisse der Studie. 'Angela Merkel [war] zu Beginn ihrer Amtszeit noch die Exotin im männlich konnotierten Politikbetrieb.' Die von Ramona Weise im Jahr 2018 retrospektivische Betrachtung auf den Wandel der anhaftenden Geschlechterstereotypen von Männern und Frauen, zeigt die besondere Rollenzuschreibung, die Frauen in der Politik zukommt. Dies spiegelt sich auch in der medialen Berichterstattung über Politiker und Politikerinnen in den Medien wider. Angela Merkel zum Beispiel wird im Jahr 2000 noch als 'Kohls Mädchen' betitelt, wohingegen sich die Bezeichnung über die Jahre änderte und sich 2005 zur 'eisernen Angie' wandelte.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Inklusion

E-Book Inklusion

Hendrik Trescher geht der Frage nach, ob für Menschen mit geistiger Behinderung Freizeit auch Vergemeinschaftung ermöglicht. Der Autor untersucht diesen Aspekt vielschichtig und umfangreich und ...

Eventgemeinschaften

E-Book Eventgemeinschaften

Das Buch analysiert die soziale Vergemeinschaftung der Besucher eines Techno Events: das Fusion Festival. Der Festivalbesuch als kulturelle Praxis zeigt, welchen Dingen und Handlungen die Teilnehmer ...

Homo urbanus

E-Book Homo urbanus

In einer Zeitreise, die in die Frühzeit der menschlichen Vorfahren führt, begibt sich Elisabeth Oberzaucher auf eine spannende Spurensuche nach den evolutionären Rahmenbedingungen, die unsere ...

Leben in Entlastung

E-Book Leben in Entlastung

Das vorliegende Buch stellt eine den gesamten Ansatz betrachtende, systematische Analyse der Schriften Arnold Gehlens dar. In gegenseitiger Abhängigkeit werden dessen anthropologischer Ansatz und ...

Die unregierbare Gesellschaft

E-Book Die unregierbare Gesellschaft

Die 1970er Jahre wurden von einer gigantischen »Regierbarkeitskrise« erschüttert: Die Wirtschaftswelt hatte mit massiver Disziplinlosigkeit der Arbeiter zu kämpfen, aber auch mit der so genannten ...

Weitere Zeitschriften

A&D KOMPENDIUM

A&D KOMPENDIUM

Das A&D KOMPENDIUM ist das jährlich neue Referenzbuch für industrielle Automation. Mit einer Auflage von 10.500 Exemplaren informiert das A&D KOMPENDIUM auf 400 Seiten über Produkte,Verfahren, ...

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...