Sie sind hier
E-Book

Vom Surfen zu Wasser und zu Lande: Waveboarden

Ein neuer Bewegungstrend in einer veränderten Jugendkultur

eBook Vom Surfen zu Wasser und zu Lande: Waveboarden Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2012
Seitenanzahl
73
Seiten
ISBN
9783656258544
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
23,99
EUR

Examensarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Sport - Sportsoziologie, Note: 1,33, Justus-Liebig-Universität Gießen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die heutige Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen unterscheidet sich stark von der früherer Generationen. Einerseits haben sich Familienstrukturen verändert, andererseits hat sich aber auch ein Wandel im Freizeitverhalten und damit einhergehend in der Bewegungs- und Sportkultur vollzogen. Jugendliche von heute surfen nicht mehr nur auf dem Wasser oder zu Lande mit dem Skateboard, es scheint sich zunehmend ein allgemeiner Lebensstil mit dem Begriff des Surfens entwickelt zu haben, der auch das Surfen im Internet einschließt und ein Ausdruck von Modernität und Jugend zu sein scheint. Es entstehen immer neue Trends, die speziell Jugendliche anziehen und durch die sie sich oft auch von anderen abzugrenzen versuchen. Um zu ergründen, wie sich das Bewegungs- und Sportverhalten Jugendlicher verändert hat, gilt es also näher zu beleuchten, wie sich die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen heute gewandelt hat, um schließlich zu sehen, was die heutige Jugendkultur ausmacht. Darüber hinaus sollen die Instanzen der Sozialisation von Kindern und Jugendlichen näher beleuchtet werden, um herauszufinden, welchen Status bzw. welche Bedeutung Kinder in unserer modernen Gesellschaft überhaupt haben und wie sich ihre Identität vor diesem Hintergrund ausbildet. Des Weiteren soll sich diese Arbeit mit dem Begriff des Surfens eingehender beschäftigen, im Speziellen mit einer neuen Variante des Streetsurfings, dem Waveboarden. Dabei sollen die Ursprünge des Surfens und Skatens genauer beleuchtet und die Stellung des Waveboardens in der Reihe dieser Roll- und Gleitsportarten untersucht werden. Ferner ist zu klären, was sich hinter dem Konzept eines Trends bzw. der Trendsportarten verbirgt. Wie entstehen Trends, wie kommen Kinder und Jugendliche damit in Berührung, wo und wie werden diese zelebriert? Diese Fragen laden dazu ein, anhand des Waveboardens beispielhaft zu beschreiben, wie eine sportliche Bewegungsform zu einem Trend avanciert und wie sich innerhalb dieser Trendsportarten juvenile Szenen ausbilden. Hierbei wird der Versuch unternommen, zu zeigen, warum gerade das Waveboarden einen so rasanten Einzug in die aktuelle Bewegungsszene von Kindern und Jugendlichen gehalten hat. Daher sollen auf den folgenden Seiten zunächst einige wesentliche Beispiele der veränderten kindlichen Lebens- und Bewegungswelt beschrieben werden, um schließlich der Frage nachzugehen, was überhaupt den Reiz für Kinder und Jugendliche ausmacht, sich neuen Bewegungstrends hinzugeben

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sport - Sporttheorie - Sportpsychologie

Leistungssport Body-Building

eBook Leistungssport Body-Building Cover

In unserem schönen Land sind mehr als 6000 000 Menschen Mitglied in einem Fitnessstudio. Die Anzahl der Fitnessstudios ist über 6500. Die Zahl der Wettkampfathleten ist gerade mal 1%. Die Zahl ...

Kickern & Tischfußball.

eBook Kickern & Tischfußball. Cover

In der Kneipe oder im Jugendhaus hat wahrscheinlich jeder schon mal eine Partie Tischfußball, umgangssprachlich auch \Kicker\ genannt, gespielt. Mittlerweile nimmt Tischfußball einen ähnlichen ...

Weitere Zeitschriften

Berufsstart Gehalt

Berufsstart Gehalt

»Berufsstart Gehalt« erscheint jährlich zum Sommersemester im Mai mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die erste Payment-Fachzeitschrift – international und branchenübergreifend. Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Kartendienstleistungen – erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 30 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...