Sie sind hier
E-Book

Wachsamer Cerberus vs. friedliebende Venus?

Die strategischen Ausrichtungen von NATO und EU im Vergleich

eBook Wachsamer Cerberus vs. friedliebende Venus? Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2011
Seitenanzahl
28
Seiten
ISBN
9783656035695
Format
ePUB
Kopierschutz
kein Kopierschutz
DRM
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
8,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Helmut-Schmidt-Universität - Universität der Bundeswehr Hamburg, Veranstaltung: EU, NATO, Strategievergleich, Sicherheits- und Verteidigungspolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Anhand der grundlegenden Strategiedokumente von NATO und EU werden die strategischen Grundausrichtungen der beiden Organisationen in der Sicherheits- und Verteidigungspolitik dargestellt und miteinander verglichen. Die vergleichende Analyse der strategischen Grundausrichtungen von NATO und EU machen trotz der Übereinstimmung der Bedrohungsperzeption fundamentale Unterschiede in den Antworten beider Organisationen auf die sicherheitspolitischen Bedrohungen des 21. Jahrhunderts deutlich. Aufbauend auf dem Selbstbild als Militärmacht und Verteidigungsbündnis wird die NATO auch in Zukunft weiter primär auf ihre militärischen Fähigkeiten setzen und ihre Defensivkapazitäten, etwa im Bereich der strategischen Raketenabwehr weiter ausbauen. Die Europäische Union betont hingegen die Notwendigkeit der wirkungsvollen Verbindung ziviler und militärischer Instrumente. Die Praxis der letzten zehn Jahre GSVP zeigt, dass die Europäische Union bei der Entwicklung eigener militärischer Mittel weit hinter denen der NATO zurückbleiben wird. Auch wenn Strategiedokumente stets als Produkte ihrer Zeit verstanden werden müssen und eine Prognose zukünftiger Bedrohungsszenarien nur schwer möglich ist, zeigt sich in der zukünftigen strategischen Ausrichtung der NATO und der Einzigartigkeit des Konfliktlösungsansatzes der Europäischen Union dennoch die Möglichkeit einer verbesserten Kooperation beider Organisationen für die Zukunft auf der Basis einer klarer möglichen Aufgabenteilung und getragen von der Erkenntnis, dass keiner für sich allein effektiv Sicherheit wird garantieren können. Zwei Kernprobleme stehen einer solchen Entwicklung jedoch bisher im Wege. Zum einen wird die NATO in ihrem neuen strategischen Konzept eine überzeugende Antwort auf die Kritik an ihrer eigenen Existenz finden müssen. Zum anderen wird es der Europäischen Union gelingen müssen, zukünftig verstärkt als strategischer Akteur zu agieren und in Fra-gen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik nach außen hin kohärenter aufzutreten. Die Lösung dieser beiden Fragen ist nicht nur essentiell für die weitere Existenz und Rele-vanz beider Organisationen, sondern auch von entscheidender Bedeutung für die zukünftige Gewährleistung der europäischen und transatlantischen Sicherheit.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Die Alternative

eBook Die Alternative Cover

Der Alternative Nobelpreis hat sich zu einer viel beachteten Institution entwickelt und gilt heute als Gegenmodell zur globalisierten Herrschaft der politischen Eliten und transnationalen Konzerne. ...

Das Ende ist mein Anfang

eBook Das Ende ist mein Anfang Cover

Ein Vater spricht über das Leben, den Tod und das AbschiednehmenTiziano Terzani hat als langjähriger Korrespondent des SPIEGEL unser Bild von Asien mit geprägt. Das damals noch unzugängliche ...

Mein teures Studium

eBook Mein teures Studium Cover

Eine französische Studentin löst eine brisante internationale Debatte aus Nur ein einziges Mal, schwört sich die 19jährige Studentin Laura: Als ihr finanziell das Wasser bis zum Hals steht, ...

Gesellschaftliche Erinnerung

eBook Gesellschaftliche Erinnerung Cover

The volume develops a new perspective for the thematic field of “Cultural Memory” or “Cultures of Remembering”. Working from a systematisation and critique of previous attempts to develop a ...

Tiere in der Kunst

eBook Tiere in der Kunst Cover

Schon seit den frühesten Anfängen der Kultur des Menschen spielen auch Tiere in der Kunst eine große Rolle. Beginnend bei den steinzeitlichen Höhlenmalereien, wie z. B. in der Grotte Chauvet in ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Retailbanking, Marketing, Absatz und Vertriebstechnik der Finanzdienstleister Leitthemen: Absatz und Akquise im Multichannel zwischen Filiale und Internet, Produktpolitik in ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg)

SPORT in BW (Württemberg) ist das offizielle Verbandsorgan des Württembergischen Landessportbund e.V. (WLSB) und Informationsmagazin für alle im Sport organisierten Mitglieder in Württemberg. ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...