Sie sind hier
E-Book

Warehouse Management

Organisation und Steuerung von Lager- und Kommissioniersystemen

AutorMichael Hompel, Thorsten Schmidt
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl355 Seiten
ISBN9783642031854
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis59,99 EUR

Warehouse Management Systeme sind State of the Art in der innerbetrieblichen Materialflusskontrolle. Neben den elementaren Funktionen einer Lagerverwaltung wie Mengen- und Lagerplatzverwaltung, Fördermittelsteuerung und -disposition gehören auch Methoden und Mittel zur Kontrolle der Systemzustände sowie Betriebs- und Optimierungsstrategien dazu.

Dem Buch liegt eine CD-ROM mit einem voll lauffähigen WMS bei (Open Source). Die zugehörige Simulationsumgebung ermöglicht den autarken Betrieb auf einem Standard-PC (Windows).



Professor Dr. Michael ten Hompel ist Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund und geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. Er studierte Elektrotechnik an der RWTH Aachen und promovierte an der Universität Witten/Herdecke. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist Professor ten Hompel auch als Unternehmer tätig gewesen. So gründete er 1988 die GamBit GmbH und führte das Unternehmen, das sich vorrangig mit der Entwicklung und Realisierung von Warehouse-Management-Systemen beschäftigt, bis zu seinem Ausscheiden im Februar 2000 als geschäftsführender Gesellschafter. Professor Dr.-Ing. Thorsten Schmidt ist Inhaber des Lehrstuhls für Technische Logistik an der Technischen Universität Dresden. Zuvor war er Abteilungsleiter Maschinen und Anlagen am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Entwicklung und Gestaltung innerbetrieblicher Produktions- und Logistiksysteme. Er studierte Maschinenbau an der Universität Dortmund und Industrial Engineering am Georgia Institute of Technology. Nach dem Studium war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter, später als Oberingenieur am Lehrstuhl für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Inhaltsverzeichnis
Vorwort5
Vorwort zur 4. Auflage5
Vorwort zur 3. Auflage6
Inhaltsverzeichnis8
1. Einleitung13
1.1 Anforderungen14
1.1.1 Lagerhaltung15
1.1.2 Merkmale von Lagersystemen17
1.1.3 Optimierung von Lagersystemen19
1.2 Warehouse Management und Lagerverwaltung20
1.3 Systemschnittstellen und Abgrenzung21
1.4 Aufbau und Ziel des Buches25
2. Lagersysteme und Lagerverwaltung27
2.1 Logistische Rahmenbedingungen27
2.1.1 Logistik-Grunds¨atze Der Begriff Logistik27
2.1.2 Verpackung und Logistische Einheiten31
2.2 Funktionen in Lagersystemen35
2.2.1 Warenannahme und -eingang35
2.2.2 Einlagerung40
2.2.3 Auslagerung44
2.2.4 Konsolidierungspunkt46
2.2.5 Kommissionierung46
2.2.6 Verpackung63
2.2.7 Versand65
2.3 Warehouse Managementsystem66
2.3.1 Lagerverwaltung66
2.3.2 Reorganisation69
2.3.3 F¨ordermittelverwaltung und Leitsysteme70
2.3.4 Datenerfassung, -aufbereitung und -visualisierung72
2.4 Basisdaten und Kennzahlen von Lagersystemen77
2.4.1 Basisdaten Stammdaten77
2.4.2 Logistische Kennzahlen79
2.5 Besondere Abl¨aufe und Verfahrensweisen81
2.5.1 Cross Docking81
2.5.2 Outsourcing der physischen Distributionsund Lagerprozesse82
2.5.3 Outsourcing der Software: Application Service Providing83
3. Grundlagen der Lagerund F¨ordertechnik85
3.1 Lagersysteme85
3.1.1 Bodenlager86
3.1.2 Statische Regallagerung88
3.1.3 Dynamische Regallager97
3.1.4 Regalvorzone101
3.2 F¨ordersysteme102
3.2.1 Stetigf¨orderer Rollenf¨orderer103
3.2.2 Unstetigf¨orderer107
3.3 Sortierund Verteilsysteme125
3.3.1 Einsatzfelder125
3.3.2 Grunds¨atzlicher Aufbau von Sortiersystemen126
3.3.3 Verteiltechniken132
3.3.4 Steuerung und Strategien134
3.4 Robotereinsatz in Lagersystemen135
3.4.1 Palettierroboter136
3.4.2 Kommissionierroboter136
4. Grundlagen der betrieblichen Optimierung137
4.1 Optimierung in der ¨Ubersicht137
4.1.1 Hintergrund138
4.1.2 Einordnung der betrieblichen Optimierung140
4.1.3 Begriffe und Elemente der Disposition142
4.2 Optimierungsaufgaben im Lager143
4.2.1 Transportoptimierung144
4.2.2 Bildung von Kommissionierreihenfolgen153
4.2.3 Routenplanung im Lager155
4.2.4 ¨Ubergreifende Auftragsdisposition – Batchplanung156
4.3 Verfahren der L¨osungsoptimierung158
4.3.1 Allgemeines158
4.3.2 Optimierungsverfahren im ¨Uberblick160
4.3.3 Beispiele bekannter L¨osungsverfahren162
5. Informationsund Kommunikationstechnik169
5.1 Kommunikationstechnik169
5.1.1 Schichtenmodelle170
5.1.2 Protokolle170
171
5.1.3 ¨Ubertragungsmedien173
5.1.4 Netztypen und Internetworking176
5.1.5 Netzwerkadressen179
5.1.6 Beispiele Client-Server-Modell181
5.2 Datenhaltung185
5.2.1 Prinzipien185
5.2.2 Dateisysteme187
5.2.3 Datenbanken189
5.2.4 Datenverf¨ugbarkeit194
5.3 Benutzerschnittstelle198
5.3.1 Endger¨ate198
5.3.2 Funktionale Sicht199
5.3.3 Zugangskontrolle200
5.3.4 Internationalisierung201
5.3.5 Hilfesysteme und Hilfsdienste202
5.4 Betriebssysteme202
5.4.1 Aufgaben203
5.4.2 Prinzipien204
5.5 Programmiersprachen215
5.5.1 ¨Ubersetzer und Interpreter216
5.5.2 Sprachkonzepte219
5.5.3 Sprachgenerationen221
5.6 Sicherheitsaspekte226
5.6.1 Geheimhaltung227
5.6.2 Integrit¨atssicherung229
5.6.3 Authentifizierung229
5.6.4 Echtheitsnachweis und elektronische Signatur231
6. Softwareengineering233
6.1 Softwarearchitekturen233
6.1.1 Monolithische Architektur234
6.1.2 Modularisierung235
6.1.3 Schichtung236
6.1.4 Verteilte Systeme238
6.1.5 Konfiguration und Erweiterung240
6.2 Grundz¨uge der objektorientierten Programmierung241
6.2.1 Datenabstraktion241
6.2.2 Klassen und Objekte243
6.2.3 Vererbung245
6.2.4 Eigenschaften von Klassen247
6.3 Unified Modeling Language (UML)247
6.4 Middleware und Kommunikationsmechanismen252
6.4.1 Kommunikationspartner253
6.4.2 Kommunikationsmechanismen Dateiaustausch255
6.5 Application-Server (Java EE)257
6.6 Service-orientierte Architektur (SOA)263
7. Implementierung eines WMS am Beispiel myWMS267
7.1 Datenmodell268
7.2 Klassische Realisierung eines WMS275
7.2.1 Funktionale Struktur276
7.2.2 Tabellenstruktur277
7.2.3 Sicherung der logischen Integrit¨at280
7.2.4 Anlegen und Abfragen von Stammdaten281
7.3 Implementierung mit myWMS282
7.3.1 Grunds¨atzlicher Aufbau von myWMS283
7.3.2 Gesch¨aftsobjekte286
7.3.3 SOA Konzept von myWMS LOS288
7.3.4 Laufzeitumgebung293
7.4 Beispielhaftes Distributionssystem/Referenzlager294
7.4.1 Beschreibung des manuellen Regallagers295
7.4.2 Beschreibung des automatischen Lagersystems296
7.4.3 Prozesse aus Anwendersicht297
7.5 Erweiterungsszenarien302
7.5.1 Erg¨anzung eines Pick-By-Light Systems303
7.5.2 Anbindung der F¨ordertechnik und Steuerungstechnik305
7.5.3 Materialfluss306
7.5.4 Plug-In Routing307
7.5.5 Kommunikation308
7.6 Fazit312
8. Auswahl und Einf¨uhrung von WMS313
8.1 Kick-off: WMS-Projekt314
8.2 Projektmanagement/Qualit¨atssicherungsmaßnahmen315
8.3 Anforderungsdefinition316
8.3.1 Ist-Aufnahme316
8.3.2 Schwachstellen-Analyse318
8.3.3 Entwicklung Soll-Konzept319
8.4 Erstellung der Ausschreibungsunterlagen321
8.4.1 Definition Leistungsverzeichnis321
8.4.2 Erstellung Lastenheft323
8.4.3 Komplettierung der Ausschreibungsunterlagen326
8.5 Auftragsvergabe326
8.5.1 Anbietervorauswahl326
8.5.2 Standort-/Lagerbesichtigung328
8.5.3 Angebotsvergleich329
8.5.4 Angebotspr¨asentation332
8.5.5 Referenzbesuche332
8.5.6 Anbieterauswahl332
8.6 Umsetzung333
8.6.1 Pflichtenhefterstellung333
8.6.2 Realisierung335
8.7 Inbetriebnahme336
8.7.1 Laborphase336
8.7.2 ¨Ubergang vom alten zum neuen WMS337
8.7.3 Schulungsmaßnahmen338
8.8 Abnahme338
8.8.1 Leistungstest338
8.8.2 Simulation von St¨orf¨allen / ¨Uberpr¨ufung von Notfallstrategien339
8.8.3 Verf¨ugbarkeit340
8.8.4 Formale Abnahme340
9. Anhang343
9.1 ¨Uberblick markt¨ublicher Technologien am Beispiel (Auto-ID) Middleware343
9.1.1 Microsoft345
9.1.2 SAP346
9.1.3 Oracle347
9.1.4 IBM350
9.1.5 SUN Microsystems351
Abk¨urzungsverzeichnis353
Literaturverzeichnis357
Sachverzeichnis361

Weitere E-Books zum Thema: Materialwirtschaft - Logistik - Intralogistik

Wertschöpfungsnetzwerke

E-Book Wertschöpfungsnetzwerke

Wertschöpfungsnetzwerke ermöglichen eine überbetrieblich abgestimmte Leistungserstellung, bei der sich die einzelnen Partner auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Aktuelle Entwicklungen etwa im ...

Fallstudien Logistik

E-Book Fallstudien Logistik

'Aus Sicht der unternehmerischen Praxis bieten Fallstudien eine hervorragende Möglichkeit, Studierende der Logistik auf reale Entscheidungssituationen vorzubereiten. Mit diesem Ansatz fördert das ...

Logistik-Controlling

E-Book Logistik-Controlling

In einer branchenübergreifenden empirischen Untersuchung von Industrieunternehmen analysiert Hannes Stephan Blum den aktuellen Stand von Logistik-Controlling in der deutschen Industrie und ...

Steuerung von Supply Chains

E-Book Steuerung von Supply Chains

In diesem Buch werden innovative Konzepte zur flexiblen Steuerung von Supply Chains vorgestellt, die Lösungen für kürzere Durchlauf- und Lieferzeiten, sinkende Bestände, steigende Termintreue und ...

Management für Ingenieure

E-Book Management für Ingenieure

Das Buch führt in alle Managementbereiche ein, die an der Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft wichtig sind. Es ist damit sowohl als Lehrbuch für angehende Ingenieure, ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...