Sie sind hier
E-Book

Wege zum erfüllten Kinderwunsch

Ein Mind-Body-Programm zur Steigerung der Fertilität und des emotionalen Gleichgewichtes

AutorBarbara Blitzer
VerlagJunfermann
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl192 Seiten
ISBN9783955712211
FSK18
Altersgruppe18 – 
FormatPDF/ePUB
KopierschutzDRM/kein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis15,99 EUR
Bei den meisten Paaren spielen Kinder zu einem bestimmten Zeitpunkt eine zentrale Rolle. Hat man sich für ein gemeinsames Kind entschieden, sollten eigentlich Vorfreude und die Planung für das Familienglück im Mittelpunkt stehen. Wenn sich der erhoffte Nachwuchs jedoch nicht einstellen will, kommt es stattdessen zu einer emotionalen Achterbahnfahrt. Sind dann auch noch alle medizinischen Aspekte geklärt und die körperlichen Voraussetzungen als problemlos eingestuft worden, stellt sich Verzweiflung ein. Was kann man noch tun? Die Leichtigkeit im Leben und in der Partnerschaft geht verloren, Frustration und Enttäuschung sind die Folge. Barbara Blitzer stellt in ihrem Buch Wege zum erfüllten Kinderwunsch ein sanftes Programm vor, das hilft, den eigenen Körper achtsamer wahrzunehmen, Stress abzubauen und über einfache Verhaltensänderungen zu einem besseren Körpergefühl zu gelangen. Auch die Beziehung zum Partner und zu anderen Menschen wird bearbeitet. Ziel ist es, Ängste abzubauen und die Chancen, schwanger zu werden, auf sanfte Weise zu verbessern.

<STRONG>Barbara Blitzer</STRONG>, zertifizierte Fachsozialarbeiterin für klinische Sozialarbeit, Psychotherapeutin und Expertin für die sogenannten Mind-Body-Techniken zur Steigerung der Fertilität. Sie arbeitet in einer Privatpraxis in Maryland und Washington D.C. Weitere Informationen unter: <A href="http://www.barbarablitzer.com/">www.barbarablitzer.com</A>.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

1. Die Verbindung von Geist und Körper


Viele Jahre lang hat die westliche Schulmedizin Geist und Körper getrennt und den Einfluss von Gedanken und Emotionen auf physische Prozesse unterschätzt. Seit einigen Jahren ist diese Sichtweise einer Trennung auf dem Rückzug, da wir mehr und mehr die enge Verbindung zwischen Geist und Körper verstehen lernen. Mediziner empfehlen ihren Patienten nun häufig eine Psychotherapie und Stressreduktion als unerlässlich für eine gute Gesundheit. Das gilt insbesondere für solche Zustände wie Unfruchtbarkeit, für die Stress bekanntermaßen eine Rolle spielen. Unabhängig davon, ob Ihre Fertilitätsprobleme durch Ängste, ein medizinisches Problem oder bisher noch ungeklärte Faktoren verursacht werden, besteht kein Zweifel daran, dass Infertilität belastend ist und dass Sie Stress reduzieren und positives Denken verstärken sollten, wenn Sie schwanger werden möchten.

1.1 Stress versus Mind-Body-Training: ein Kräftemessen


Die Beziehung zwischen Stress und Unfruchtbarkeit ist vielschichtig und wird weiterhin Gegenstand der Forschung sein. Wenn Sie jedoch die Grundlagen verstanden haben, können Sie darauf vertrauen, dass das, was Sie zur Verbesserung Ihrer Fruchtbarkeit tun, der Mühe wert und wissenschaftlich belegt ist. Zunächst muss Ihr Hormonhaushalt richtig funktionieren, wenn Sie ein Kind bekommen möchten. Östrogen ist für die Produktion der Eizellen notwendig und Progesteron für die Einnistung des Embryos in die Gebärmutterschleimhaut.

Wenn wir uns bedroht (oder übermäßig gestresst fühlen), reagiert der Körper naturgemäß mit der sogenannten Kampf-oder-Flucht-Reaktion, der gleichen physiologischen Reaktion, die unseren Urahnen ermöglichte, beispielsweise einem angreifenden Elefanten zu entkommen. Mit der Kampf-oder-Flucht-Reaktion setzen alle Mechanismen ein, die für das Überleben notwendig sind. Die Atmung beschleunigt sich und Stresshormone werden frei, die uns schnell und stark machen. Biologische Funktionen, die für das unmittelbare Überleben nicht nötig sind, setzen aus. Die Verdauung funktioniert nicht mehr, Blutgefäße ziehen sich zusammen und die Werte reproduktiver Hormone fallen ab.

Die gute Nachricht ist, dass die Anwendung von Mind-Body-Techniken das Gegenstück zur Kampf-oder-Flucht-Reaktion auslösen kann, die sogenannte Entspannungsreaktion. Durch sie kommen Geist und Körper wieder ins Gleichgewicht und ein Gefühl der inneren Ruhe sowie ein besserer Gesundheitszustand entwickeln sich (Benson, 1983). Mittlerweile ist bekannt, dass Meditation und andere Mind-Body-Übungen sogar zu Veränderungen der genetischen Muster führen können (Benson & Proctor, 2010). Belege gibt es auch dafür, dass solche Übungen die Struktur und Funktionsweise unseres Gehirns auf eine Weise beeinflussen können, die einer verminderten Stressbelastung und größerer Gelassenheit entsprechen (Siegel, 2010; Begley, 2007). Diese physiologischen Veränderungen in ihrer Gesamtheit können klinische Forschungsergebnisse erklären, nach denen Patientinnen unter einer Fruchtbarkeitsbehandlung, die Mind-Body-Techniken umfasste, sogar noch ein Jahr nach der Teilnahme an einer Mind-Body-Gruppe emotional ausgeglichener waren als Patientinnen einer Kontrollgruppe, die keine solchen Techniken einsetzten (Domar et al., 2000).

In diesem Kapitel beginnen Sie damit, die Regie über das Ausmaß Ihrer Stressbelastung mit Hilfe von zwei Techniken zu übernehmen, die eine Brücke zwischen Geist und Körper schlagen und die Entspannungsreaktion auslösen. Diese Techniken – die Bauchatmung und die Imagination – sind einfache, aber wirksame Methoden, um Stress zu reduzieren.

1.2 Wie Atmen Stress reduzieren kann


Atmen geschieht normalerweise ohne bewusste Wahrnehmung. Gelegentlich werden Sie vielleicht auf Ihre Atmung aufmerksam, wenn sie durch körperliche Anstrengung mühsamer wird oder belastende Umstände Sie schneller atmen lassen. Im Allgemeinen atmen Sie jedoch, ohne darüber nachzudenken. Genau genommen gehört die Atmung zum vegetativen Nervensystem, das den Blutdruck, die Freisetzung von Hormonen, die Pupillenerweiterung und andere innere Vorgänge steuert, die unbewusst stattfinden.

Das vegetative Nervensystem kontrolliert auch Reaktionen auf Stress. Es umfasst zwei Teile: das sympathische und das parasympathische System. Das sympathische Nervensystem ist stets auf einem niedrigen Niveau aktiv, in Stressphasen beginnt es jedoch, intensiver zu arbeiten und löst die Kampf-oder-Flucht-Reaktion aus. Der parasympathische Teil ist aktiver, wenn der Körper in Ruhe ist.

Die Atmung ist interessant, weil sie als einzige Funktion im vegetativen Nervensystem bewusst kontrolliert und beeinflusst werden kann, und wenn Sie für eine gewisse Zeitspanne Ihre Atmung verändern, können Sie dadurch auf Ihren Bewusstseinszustand einwirken. Stellen Sie sich Emotionen und Atmung als voneinander abhängig vor. Gerade so, wie der Atemrhythmus, die Geschwindigkeit und die Tiefe der Atmung automatisch auf Ihre Gedanken und Emotionen reagieren, verändern sich auch Ihre Gedanken und Emotionen durch die Atmung, wenn Sie bewusst tiefer atmen. Ein entspannter Bewusstseinszustand entspricht einer Entspannung des Atemrhythmus, und ein entspanntes Atmen entspricht einer Entspannung von Geist und Körper. Da das hormonelle (oder endokrine) System ebenfalls ein Teil des vegetativen Nervensystems ist, scheint es nur logisch, dass Sie durch eine Aktivierung der parasympathischen Anteile des vegetativen Nervensystems – mit anderen Worten durch die Auslösung der Entspannungsreaktion – auch Ihren Hormonhaushalt beeinflussen könnten. Das ist eine mögliche Erklärung für erhöhte Schwangerschaftsraten unter den Teilnehmerinnen von Mind-Body-Gruppen zur Förderung der Fruchtbarkeit.

Durch Atemarbeit und Imagination können Sie teilweise die Auswirkungen von Stress auf Ihren Körper rückgängig machen. Wenn Sie die Techniken mit Hilfe der folgenden Übungen anwenden, sollten Sie auf wahrnehmbare Veränderungen achten. Die Übungen bedeuten einen Urlaub für Körper und Geist und ermöglichen beiden, sich zu entspannen.

1.3 Die Regie übernehmen: Bauchatmung und Imaginationen


Die Atmung wirkt auf Emotionen ein und umgekehrt wirken Emotionen auf die Atmung. Wenn Sie unter Stress stehen, setzt die Kampf-oder-Flucht-Reaktion ein und Sie atmen sehr flach, was den Zustand der Anspannung widerspiegelt und dazu führt, dass sich die unteren Lungenlappen nicht mehr mit Sauerstoff anreichern. In einem Zustand großer Angst fällt es Ihnen möglicherweise schwer, Luft zu bekommen, oder Sie halten den Atem an, um Angstgefühle zu vermeiden. Während einer Panikattacke ist ein Mensch unfähig, das Atmen zu regulieren, und fürchtet vielleicht, einen Herzinfarkt zu bekommen oder sogar zu sterben. Die Bauchatmung kann diese Symptome abwenden und den Körper wieder in einen entspannten Zustand versetzen.

Die Bauchatmung kommt jedoch nicht von Natur aus zustande, zumindest nicht bei Erwachsenen. Wenn Sie schon einmal die Atmung eines Babys oder auch eines Hundes oder einer Katze beobachtet haben, ist Ihnen vielleicht aufgefallen, dass sich der Bauch mit jedem Ein- und Ausatmen hebt und senkt. Das geschieht in einem gelösten Zustand, wenn die Lungen sich so weit ausdehnen, dass das Zwerchfell nach unten sinkt und der Bauch sich dadurch leicht wölbt. Sie sollten die Bauchatmung nicht gerade einsetzen, wenn Sie Ihren Alltag bestreiten müssen, doch als stresslindernde ausgleichende Übung ist sie unschlagbar.

Suchen Sie sich für die Mind-Body-Übung einen Ort, an dem Sie sich wohlfühlen und ungestört sind. Finden Sie einen ruhigen Platz, der für Sie zu einem Hort der inneren Ruhe werden kann.

 ÜBUNG

Die Bauchatmung

Die Bauchatmung ist leicht zu lernen. Eine gute Möglichkeit für den Anfang besteht darin, einfach Ihren Atem zu beobachten.

Setzen oder legen Sie sich an dem von Ihnen gewählten ruhigen Ort bequem hin. Achten Sie darauf, wo Sie Ihren Atem spüren: in der Nase, im Brustkorb, vielleicht am Rücken, wo sich die Lungen befinden. Wahrscheinlich ist Ihr Atem eher flach und Sie spüren ihn hauptsächlich in der Nase und im Brustkorb.

Legen Sie nun die Hände auf den Bauch. Atmen Sie tief, sodass sich die Lungen vollständig füllen können. Sie lenken den Atem, doch dabei sollten Sie sich nicht anstrengen oder verkrampfen. Gestatten Sie dem Atem, einen natürlichen Rhythmus zu finden. Wenn Sie beginnen, tiefer zu atmen, bemerken Sie vielleicht, dass Sie auch langsamer atmen. Die Hände heben und senken sich gleichzeitig mit dem Bauch. Dieser hebt und senkt sich, wenn das Zwerchfell nach unten wandert, damit die Lungen sich ausdehnen können. Das ist schon alles!

Achten Sie darauf, wie es sich anfühlt, tief zu atmen. Während dieser Übung werden Sie sich entspannen, und die Wirkung wird auch im weiteren Verlauf des Tages anhalten.

Wenn Sie bereit sind aufzuhören, kehren Sie einfach zur normalen Atmung zurück.

Versuchen Sie, die Bauchatmung täglich zu üben. Sie können sie mehrmals täglich jeweils kurz anwenden. Sie sollten sich einen Wecker stellen oder sich durch eine andere Methode daran erinnern, Ihre Tätigkeit zu unterbrechen und einige Minuten auf diese Weise zu atmen.

In Belastungssituationen sollten Sie bewusster auf Ihren Atem achten und dann die Bauchatmung einsetzen, um zu entspannen. Es empfiehlt sich auch, auf formelle Art und Weise Zeiten für das Üben der Bauchatmung festzulegen. Beginnen Sie mit einigen Minuten und steigern Sie sich nach Möglichkeit auf zehn oder idealerweise 20 Minuten ein- bis zweimal...

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Inhalt8
Vorwort12
Danksagung14
Einleitung16
1. Die Verbindung von Geist und Körper20
1.1 Stress versus Mind-Body-Training: ein Kräftemessen20
1.2 Wie Atmen Stress reduzieren kann21
1.3 Die Regie u?bernehmen: Bauchatmung und Imaginationen22
2. Die Sorge verstehen30
2.1 Häufig auftretende Sorgen31
2.2 Sind Ihnen Sorgen zur Gewohnheit geworden?35
2.3 Wenn Sorgen u?berhandnehmen39
2.4 Die Regie u?bernehmen: Kognitive Verhaltenstherapie und Achtsamkeit41
2.4.1 Sorgen reduzieren mit KVT42
2.4.2 Den Sorgen mit Achtsamkeit begegnen50
3. Ärztliche Hilfe suchen und mit Diagnose und Behandlung umgehen56
3.1 Einen Facharzt fu?r Reproduktionsmedizin aufsuchen57
3.2 Die Fruchtbarkeitsuntersuchung: wissen, was Sie erwartet62
3.2.1 Die körpereigenen Prozesse der Fruchtbarkeit62
3.2.2 Grundlegende Fruchtbarkeitsuntersuchung bei der Frau64
3.2.3 Grundlegende Fruchtbarkeitsuntersuchung beim Mann67
3.2.4 Diagnose67
3.3 Mögliche Reaktionen auf Arztbesuche68
3.3.1 Sorgen mit medizinischen Daten abgleichen69
3.3.2 Die Entscheidung fu?r ein Mind-Body-Training oder eine Kombination aus Mind-Body-Training und ärztlicher Behandlung71
3.4 Die Regie u?bernehmen: das Tagebuchfu?hren71
3.4.1 Die positiven Auswirkungen des Tagebuchfu?hrens71
3.4.2 Tagebuch schreiben, um mit schwierigen Emotionen umzugehen72
4. Die emotionale Achterbahnfahrt78
4.1 Die Fahrt verstehen: warum Unfruchtbarkeit emotional so herausfordernd ist79
4.2 Bewältigungsstrategien86
4.2.1 Auf wechselnde Bedingungen reagieren86
4.2.2 Problematische Bereiche in Ihrem Leben in den Griff bekommen87
4.2.3 Aufgestauten Stress bewältigen88
4.2.4 Verlust und Trauer bewältigen89
4.2.5 Die Hormone in den Griff bekommen90
4.2.6 Hohe Erwartungen an sich selbst bearbeiten92
4.2.7 Der geringen Selbstachtung die Stirn bieten94
4.2.8 Selbstverurteilungen bewältigen95
4.3 Die Regie u?bernehmen: Meditation96
4.3.1 Meditation verstehen97
4.3.2 Konzentrative Meditation97
4.3.3 Achtsame Meditation102
4.3.4 Wie Meditation und Achtsamkeit ein Teil des Lebens werden106
5. Verbindung mit dem Körper aufnehmen110
5.1 Lebensgewohnheiten und Fruchtbarkeit111
5.1.1 Gewicht111
5.1.2 Bewegung112
5.1.3 Ernährung113
5.1.4 Heilpflanzen und Kräuter113
5.1.5 Akupunktur114
5.1.6 Nikotin114
5.1.7 Alkohol und Koffein114
5.2 Die Regie u?bernehmen: achtsam mit dem Körper arbeiten117
5.2.1 Body-Scan117
5.2.2 Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training123
6. Beziehungen stärken130
6.1 Ihre Beziehungen unter der Lupe130
6.1.1 Freunde133
6.1.2 Familie133
6.1.3 Arbeitskolleg(inn)en134
6.1.4 Flu?chtige Beziehungen134
6.1.5 Ihr Partner135
6.2 Mit intensiven Gefu?hlen in Beziehungen umgehen137
6.3 Wie Sie Beziehungen verbessern können140
6.3.1 Die eigenen Gefu?hle bestätigen140
6.3.2 Herausfinden, was Sie möchten140
6.3.3 Entscheiden, welche Beziehungen im Mittelpunkt stehen sollen141
6.3.4 Anderen die eigenen Bedu?rfnisse vermitteln141
6.3.5 Unnötiges Leid vermeiden141
6.3.6 Veränderungsmöglichkeiten realistisch einschätzen142
6.3.7 Fu?r sich selbst sorgen142
6.4 Die Regie u?bernehmen: Gefu?hle erkennen und kommunizieren142
6.4.1 Eigene Gefu?hle verstehen143
6.4.2 Schwierige Gefu?hle bändigen146
6.4.3 Mit dem Partner kommunizieren150
6.4.4 Die körperliche Beziehung verbessern164
7. Die Lösung166
7.1 Schwangerschaft nach Unfruchtbarkeit166
7.2 Ohne ein eigenes Kind weitergehen169
7.2.1 Die nächsten Schritte festlegen170
7.2.2 Die ärztliche Behandlung beenden172
7.3 Zeiten des Übergangs177
7.4 Die Regie u?bernehmen: achtsam leben177
Anhang A – Hilfreiche Websites180
Anhang B – Weiterfu?hrende Literatur182
Anhang C – Arbeitsblätter zum Kopieren183
Literatur192

Weitere E-Books zum Thema: Angewandte Psychologie - Therapie

Organisationsberatung beobachtet

E-Book Organisationsberatung beobachtet
Hidden Agendas und Blinde Flecke Format: PDF

Als offizielle Ziele von Strategieberatung, Change Management, Coaching, Qualitätsentwicklung oder anderen Formen der Beratung gelten mehr Effizienz, mehr Markt- und Kundenorientierung oder bessere…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

In einer Welt mit global agierenden Unternehmen und multikulturellen Gesellschaften kommt der Fähigkeit, mit Mitarbeitern aus verschiedenen Kulturen kommunizieren zu können, existenzielle Bedeutung…

Der Ich-Faktor

E-Book Der Ich-Faktor
Format: PDF

Wer Karriere machen und im Beruf positiv wahrgenommen werden will, muss Selbstmarketing betreiben. Gutes Selbstmarketing ist etwas ganz anderes als Schaumschlägerei: Es geht darum, sich sehr genau…

Erfolgreich mit Selbstbewusstsein

E-Book Erfolgreich mit Selbstbewusstsein
Das 'Ich bin Ich' Prinzip Format: PDF/ePUB

Wie können Sie Ihr Selbstbewusstein aufbauen? Das Buch hilft Ihnen mit vielen Tipps und Übungen dabei, Ihren eigenen Weg zu finden und neue Kraft zu schöpfen. Machen Sie Ihre…

Interkulturelles Training

E-Book Interkulturelles Training
Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit Format: PDF

Interkulturelle Zusammenarbeit in 5 Schritten!   1 Ziel: 'Interkulturelle Kompetenz' In einer Welt mit global opierenden Unternehmen, auf dem Weg zu einer multikulturellen Gesellschaft, gewinnt…

Storytelling

E-Book Storytelling
Eine narrative Managementmethode Format: PDF

Narratives Wissensmanagement - was ist das? Warum war das neu eingeführte Projekt ein Erfolg, ein anderes dagegen ein Fehlschlag? Was kann man aus erfolgreichen und weniger erfolgreichen…

Weitere Zeitschriften

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...