Sie sind hier
E-Book

Weltuntergang bei Würzburg

Ein Aussteiger berichtet von siebzehn Jahren in der Sekte - Universelles Leben der Prophetin Gabriele Wittek

AutorMichael Hitziger
VerlagVerlag Hans Schiler
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl296 Seiten
ISBN9783899302943
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Gabriele Wittek ist im Verständnis des Universellen Lebens das größte Gottesinstrument nach Jesus von Nazareth. Qualitativ erstrahlt sie als die größte Prophetin aller Zeiten, also im prophetischen Verkünden auch bedeutender als Christus, weil das, was durch sie offenbart wird, alles übersteigt, was jemals zuvor verkündet wurde und jemals danach verkündet werden wird. Stellvertretend für viele Aussteiger schildere ich meinen Weg in die Sekte, mein Leben und später auch Leiden im Friedensreich der Prophetin Gabriele Wittek im Raum Würzburg und die Ereignisse, die mich schließlich bewogen, die Gemeinschaft zu verlassen. Durch Gerichtsprozesse und Schweigegeld versuchte die Sekte, die Veröffentlichung brisanter Tatsachen zu verhindern, mein Anliegen ist aber, daß zumindest ein Teil der Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit gelangt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
5. Leiden und Leben der Prophetin" (S. 159-160)

Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und den Balken in deinem Auge nimmst du nicht wahr?
Lukas 6,41,42

5.1. Gabriele Witteks Leiden an den Menschen im Allgemeinen

Vieles spräche dafür, dass Gabriele Wittek ein glücklicher Mensch ist. Wenn sie selbst an ihre "Offenbarungen" glaubt, müsste es sie mit unendlicher Glückseligkeit erfüllen, von Gott nicht nur auserwählt, sondern ihm in vielem gleich zu sein. Glaubt sie an die Worte, die durch sie gesprochen werden, so hat sie die große Aufgabe übertragen bekommen, die "wahre Weltreligion Jesu Christi" zu verkünden,419 die Menschen gemäß dem Johannes-Evangelium (16,12-13) "in die ganze Wahrheit zu führen"420 und das "Weltreich Jesu Christi" d. h. das "von Jesaja angekündigte Friedensreich" aufzubauen.

Dennoch zieht sich durch die Darstellungen ihres Lebens als "Prophetin", egal ob sie von ihr oder von anderen verfasst wurden, ebenso wie durch verstreute Mitteilungen ein "roter Faden" des Leidens. Nimmt man die Lehre des Universellen Lebens ernst, so könnte man sich vorstellen, dass Gabriele Wittek die letzten zwei Jahrzehnte unter den Lobpreisungen ihrer Anhänger leidet. Denn den "ichbezogene(n) Personenkult, dem auch andere, seine Mitmenschen, huldigen, indem sie das aufgeblähte Ich des einzelnen hochstilisieren", hält sie für eines der Gebrechen, an denen unsere Welt krankt. Doch dies ist nicht die Ursache ihres mannigfaltigen Leidens.

Sie stellt sich damit vielmehr in die Reihe der Propheten. So klagte sie darüber, dass viele ihrer "Mitgeschwister" ihr das Leben "mehr als schwer" gemacht hätten und erklärt: "Dadurch wurde mein irdisches Leben zu einer einzigen Entbehrung. Mit dem entbehrungsreichen Leben stehe ich nicht allein - es ist die Tradition aller Propheten." Dazu ist aber anzumerken, dass das Leid der Propheten nicht wie bei Gabriele Wittek durch deren geradezu treuesten und opferbereiten Anhänger entstand, sondern durch das Volk, das nicht auf sie hören wollte.

Gabriele Wittek sieht sich zwar - wie bereits bemerkt - in einem ähnlichen Auftrag wie Jesus von Nazareth, doch litt sie nach meinem Eindruck weniger für die Menschen, sondern häufig an den Menschen. Dabei lassen sich verschiedene Arten ihres diesbezüglichen Leidens unterscheiden. Es quält sie zum einen die Differenz, die sie zwischen sich und anderen wahrnimmt, nach meiner Lebenserfahrung eine Art Fremdheit dem Leben und den Bedürfnissen der anderen gegenüber.

Zum anderen peinigt sie allgemein das Verhalten ihrer Mitmenschen ihr gegenüber. Ein Fazit, das sie über ihr Leben als "Prophetin" mit Menschen zieht, lautet: "Wie einem gequälten Tier, das den Menschen ausgesetzt ist und letztlich den Bann der Qualen nicht durchbrechen kann, weil es die Menschen nicht anders wollen, ähnlich erging es mir." Besonders viel hatte sie nach ihrer Darstellung von ihren Anhänger/innen und deren angeblichen Unvermögen zu erdulden."
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Können Sie strippen?

E-Book Können Sie strippen?
Aus dem Alltag einer Jobvermittlerin Format: ePUB

Joblos glücklich? Wenn das so einfach wäre ... Was Arbeitslose ärgert, antreibt, und was die Arbeit mit Ihnen so anstrengend macht Arbeitslosigkeit kann jeden treffen. Da gibt es Hape. Er hat mit 25…

SEK - ein Insiderbericht

E-Book SEK - ein Insiderbericht
Ein Insiderbericht Format: ePUB

Sie arbeiten im Verborgenen. In der Öffentlichkeit gelten sie wegen ihrer Maskierung als 'Männer ohne Gesicht'. Sie kommen dann zum Einsatz, wenn alle anderen polizeilichen Mittel am Ende sind. Wir…

Späte Reue

E-Book Späte Reue
Josef Ackermann - eine Nahaufnahme Format: ePUB

Er stand im Kreuzfeuer der öffentlichen Kritik wie kein zweiter Topmanager in diesem Lande. Josef Ackermann, bis 2012 Vorstandschef der Deutschen Bank, hat turbulente Jahre hinter sich: Sein Victory-…

Ulrich Backeshoff - Ein Genie macht Pause

E-Book Ulrich Backeshoff - Ein Genie macht Pause
Eine fast wahre Biografie. Auch zum Nachleben geeignet Format: PDF/ePUB

Ulrich Backeshoff sagt, dass sein Leben aus Geschichten besteht. Er hat die Arbeitswelt revolutioniert, den Handball professionalisiert und Dinge realisiert, die niemand für möglich hielt.An seinem…

Asche

E-Book Asche
Aus dem Leben eines Feuerwehrmanns Format: ePUB

Brandheiß! Feuerwehrmänner sind moderne Helden und riskieren bei ihren Einsätzen nicht selten das eigene Leben oder die Gesundheit. Aber wer weiß schon, wie es hinter den Kulissen einer ganz normalen…

Es ist alles gesagt

E-Book Es ist alles gesagt
Wie schön Wirtschaft sein kann. 22 Unternehmer/innen setzen Zeichen. Format: PDF

Es gibt einen Unterschied. Den zu kennen, verändert unser Verständnis von Wirtschaft. Es ist die Unterscheidung zwischen dem kreativen "Ideenkind" mit Visionen, unkonventionellen, non-…

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...