Sie sind hier
E-Book

Weltuntergang bei Würzburg

Ein Aussteiger berichtet von siebzehn Jahren in der Sekte - Universelles Leben der Prophetin Gabriele Wittek

AutorMichael Hitziger
VerlagVerlag Hans Schiler
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl296 Seiten
ISBN9783899302943
FormatePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis9,99 EUR
Gabriele Wittek ist im Verständnis des Universellen Lebens das größte Gottesinstrument nach Jesus von Nazareth. Qualitativ erstrahlt sie als die größte Prophetin aller Zeiten, also im prophetischen Verkünden auch bedeutender als Christus, weil das, was durch sie offenbart wird, alles übersteigt, was jemals zuvor verkündet wurde und jemals danach verkündet werden wird. Stellvertretend für viele Aussteiger schildere ich meinen Weg in die Sekte, mein Leben und später auch Leiden im Friedensreich der Prophetin Gabriele Wittek im Raum Würzburg und die Ereignisse, die mich schließlich bewogen, die Gemeinschaft zu verlassen. Durch Gerichtsprozesse und Schweigegeld versuchte die Sekte, die Veröffentlichung brisanter Tatsachen zu verhindern, mein Anliegen ist aber, daß zumindest ein Teil der Wahrheit ans Licht der Öffentlichkeit gelangt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
5. Leiden und Leben der Prophetin" (S. 159-160)

Was siehst du aber den Splitter in deines Bruders Auge, und den Balken in deinem Auge nimmst du nicht wahr?
Lukas 6,41,42

5.1. Gabriele Witteks Leiden an den Menschen im Allgemeinen

Vieles spräche dafür, dass Gabriele Wittek ein glücklicher Mensch ist. Wenn sie selbst an ihre "Offenbarungen" glaubt, müsste es sie mit unendlicher Glückseligkeit erfüllen, von Gott nicht nur auserwählt, sondern ihm in vielem gleich zu sein. Glaubt sie an die Worte, die durch sie gesprochen werden, so hat sie die große Aufgabe übertragen bekommen, die "wahre Weltreligion Jesu Christi" zu verkünden,419 die Menschen gemäß dem Johannes-Evangelium (16,12-13) "in die ganze Wahrheit zu führen"420 und das "Weltreich Jesu Christi" d. h. das "von Jesaja angekündigte Friedensreich" aufzubauen.

Dennoch zieht sich durch die Darstellungen ihres Lebens als "Prophetin", egal ob sie von ihr oder von anderen verfasst wurden, ebenso wie durch verstreute Mitteilungen ein "roter Faden" des Leidens. Nimmt man die Lehre des Universellen Lebens ernst, so könnte man sich vorstellen, dass Gabriele Wittek die letzten zwei Jahrzehnte unter den Lobpreisungen ihrer Anhänger leidet. Denn den "ichbezogene(n) Personenkult, dem auch andere, seine Mitmenschen, huldigen, indem sie das aufgeblähte Ich des einzelnen hochstilisieren", hält sie für eines der Gebrechen, an denen unsere Welt krankt. Doch dies ist nicht die Ursache ihres mannigfaltigen Leidens.

Sie stellt sich damit vielmehr in die Reihe der Propheten. So klagte sie darüber, dass viele ihrer "Mitgeschwister" ihr das Leben "mehr als schwer" gemacht hätten und erklärt: "Dadurch wurde mein irdisches Leben zu einer einzigen Entbehrung. Mit dem entbehrungsreichen Leben stehe ich nicht allein - es ist die Tradition aller Propheten." Dazu ist aber anzumerken, dass das Leid der Propheten nicht wie bei Gabriele Wittek durch deren geradezu treuesten und opferbereiten Anhänger entstand, sondern durch das Volk, das nicht auf sie hören wollte.

Gabriele Wittek sieht sich zwar - wie bereits bemerkt - in einem ähnlichen Auftrag wie Jesus von Nazareth, doch litt sie nach meinem Eindruck weniger für die Menschen, sondern häufig an den Menschen. Dabei lassen sich verschiedene Arten ihres diesbezüglichen Leidens unterscheiden. Es quält sie zum einen die Differenz, die sie zwischen sich und anderen wahrnimmt, nach meiner Lebenserfahrung eine Art Fremdheit dem Leben und den Bedürfnissen der anderen gegenüber.

Zum anderen peinigt sie allgemein das Verhalten ihrer Mitmenschen ihr gegenüber. Ein Fazit, das sie über ihr Leben als "Prophetin" mit Menschen zieht, lautet: "Wie einem gequälten Tier, das den Menschen ausgesetzt ist und letztlich den Bann der Qualen nicht durchbrechen kann, weil es die Menschen nicht anders wollen, ähnlich erging es mir." Besonders viel hatte sie nach ihrer Darstellung von ihren Anhänger/innen und deren angeblichen Unvermögen zu erdulden."
Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Gesellschaft - Männer - Frauen - Adoleszenz

Eigentum

E-Book Eigentum
Ordnungsidee, Zustand, Entwicklungen Format: PDF

Band 2 der Bibliothek des Eigentums gibt einen umfassenden Überblick über die geistige Befindlichkeit Deutschlands in Ansehung des privaten Eigentums. Die Beiträge stellen den politischen Blick auf…

Der wissenschaftliche Vortrag

E-Book Der wissenschaftliche Vortrag
Format: PDF

Der wissenschaftliche Vortrag gilt als ausgezeichnetes Instrument, um die Aufmerksamkeit auf die eigene Arbeit zu lenken. Das Handwerkszeug dazu wird kaum gelehrt, sodass öffentliche Auftritte oft…

Auf Crashkurs

E-Book Auf Crashkurs
Automobilindustrie im globalen Verdrängungswettbewerb Format: PDF

Die großen Automobilmärkte der Welt (Triade) befinden sich in der Sättigung, die neuen Wachstumsmärkte Asien und Osteuropa können auf lange Zeit die fehlende Nachfrage nicht ersetzen. Als Folge…

Deutsche Hochschulen im Ausland

E-Book Deutsche Hochschulen im Ausland
Organisatorische Gestaltung transnationaler Bildungsangebote Format: PDF

Jochen Krauß zeigt, wie Studienangebote deutscher Hochschulen im Ausland organisatorisch gestaltet werden sollten, um konkurrenzfähig zu sein. Auf der Basis organisationstheoretischer Ansätze…

Wert und Werte

E-Book Wert und Werte
Ethik für Manager: Ein Leitfaden für die Praxis Format: PDF

Wert und Werte Ethik für Manager - Ein Leitfaden für die Praxis, 2. Auflage Wirtschaft und Ethik gehören zusammen. Das sagen alle Manager - in ihren Sonntagsreden. Aber Ethik hat…

Löhne und Gehälter in Deutschland

E-Book Löhne und Gehälter in Deutschland
Ihre Entwicklung in Wirtschaft und Staat von 1960-2000 Format: PDF

Ulrike Walter untersucht im Zeitraum von 1960 - 2000 die Entwicklung des langfristigen professionellen Lohndifferentials unterschiedlich definierter Einkommenspopulationen aus unselbständiger Arbeit…

Flexible Bürokratie

E-Book Flexible Bürokratie
Zur Logik aktueller Rationalisierungstendenzen bei Finanzdienstleistern Format: PDF

Carsten Dose untersucht die Reorganisation der Angestelltenarbeit anhand einer empirischen Untersuchung typischer Tätigkeitsbereich im Finanzdienstleistungssektor. Er analysiert, wie einerseits die…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Gastronomie Report

Gastronomie Report

News & Infos für die Gastronomie: Tipps, Trends und Ideen, Produkte aus aller Welt, Innovative Konzepte, Küchentechnik der Zukunft, Service mit Zusatznutzen und vieles mehr. Frech, offensiv, ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...