Sie sind hier
E-Book

Wenn Kinder und Jugendliche körperlich chronisch krank sind

Psychische und soziale Entwicklung, Prävention, Intervention

AutorMartin Pinquart
VerlagSpringer-Verlag
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl214 Seiten
ISBN9783642312779
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis26,96 EUR
Heranwachsende mit chronischen Krankheiten oder körperlichen und sensorischen Behinderungen sind nicht nur körperlich beeinträchtigt, sie haben häufig auch schulische oder soziale Probleme. Diese Auswirkungen werden in dem Buch in interdisziplinärer Perspektive aufgezeigt. Präventions- und Interventionsprogramme für die Arbeit mit chronisch körperlich kranken Kindern und Jugendlichen werden vorgestellt. Praxisnah und verständlich geschrieben, liefert der Band einen kompakten Überblick - auch für Laien oder Experten anderer Fachgebiete.

Prof. Dr. Martin Pinquart studierte Psychologie in Jena und Berlin. Nach der Promotion und einer mehrjährigen Praxistätigkeit arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Dort habilitierte er sich im Bereich Gerontopsychologie. Seit 2007 ist er Professor für Entwicklungspsychologie am Fachbereich Psychologie der Philipps-Universität Marburg.
Seine Forschung beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den Auswirkungen von sozialen und individuellen Bedingungen auf die psychische Entwicklung sowie mit der Entwicklungsregulation durch das Setzen und Verfolgen von Entwicklungszielen. Er ist Autor und Herausgeber von mehreren Sachbüchern und hat zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften in den Bereichen Entwicklungspsychologie, Gerontopsychologie und pädiatrischen Psychologie veröffentlicht.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Der Herausgeber8
Inhaltsverzeichnis10
Die Autoren16
1 Medizinische Grundlagen18
1.1 Definition19
1.2 Früherkennung von chronischen Krankheiten19
1.3 Betreuung von chronisch kranken Kindern und Jugendlichen20
1.4 Häufigkeit von chronischen körperlichen Krankheiten im Kindesund Jugendalter21
1.5 Beispiele für chronische körperliche Krankheiten im Kindesund Jugendalter22
1.5.1 Unterschiedliche Verlaufsformen bei chronischen Erkrankungen22
1.5.2 Unterschiedliche Behandlungsformen bei chronischen Erkrankungen26
1.5.3 Unterschiedliche Auswirkungen chronischer Erkrankungen auf die Lebensführung30
Weiterführende Literatur33
2 Kindliche Krankheits konzepte34
2.1 Theoretische Grundlagen der Entwicklung von Krankheitskonzepten35
2.1.1 Stufenförmiger Entwicklungsverlauf35
2.1.2 Kontinuierlicher Entwicklungsverlauf38
2.2 Die Entwicklung biologischen Basiswissens39
2.3 Entwicklungslinien bei der Entstehung von Krankheitswissen40
2.3.1 Unmittelbar erfahrbare versus erschlossene Wirklichkeit40
2.3.2 Irrationale versus realistische Erklärungskonzepte41
2.3.3 Übergeneralisierte versus krankheitsspezifi sche Erklärungskonzepte42
2.3.4 Physische versus psychophysische Erklärungskonzepte42
2.3.5 Egozentrismus versus Perspektivübernahmefähigkeit43
2.4 Verständnis und Bewältigung von Schmerzen43
2.5 Kindliche Auff assungen über Tod und Sterben44
2.6 Erhebung von Krankheitsvorstellungen46
Literatur48
3 Stressbewältigung und Krankheitsmanagement bei chronischer Krankheit in Kindheit und Adoleszenz50
3.1 Einführung51
3.2 Entwicklungskontext, besondere Lebenslagen und Wohlbefi nden52
3.2.1 Diversität in den Erfahrungen: Art, Dauer und Verlauf der Erkrankung52
3.2.2 Einheitliche, gemeinsame Belastungen und Veränderungen52
3.3 Krankheitsmanagement und Bewältigung bei Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen54
3.3.1 Krankheitsmanagement, Adherence und Compliance: Alterseff ekte und Einfl ussfaktoren54
3.3.2 Individuelles Bewältigungsverhalten der erkrankten Kinder und Jugendlichen55
3.2.3 Individuelles Bewältigungsverhalten und Bezug zur Symptombelastung und elterlichen Reaktionen56
3.4 Familien mit chronisch kranken Kindern und Jugendlichen: elterliche und familiäre Bewältigungsstile57
3.4.1 Krankheit der Kinder im Kontext der Familie: neue Aufgaben und Belastungen, Umstrukturierung von Rollen57
3.4.2 Elterliche Krankheitsbewältigung58
3.4.3 Familiäre Bewältigungsstile: die Familie als Einheit60
3.5 Abschließende Bemerkungen zu Interventionen61
Literatur62
4 Auswirkungen chronischer Erkrankungen auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen66
4.1 Theoretische Überlegungen67
4.2 Ergebnisse von Vergleichsstudien69
4.2.1 Methodisches Vorgehen69
4.2.2 Mittlere Unterschiede zwischen chronisch Kranken und Gesunden70
4.2.3 Vergleich verschiedener Krankheitsbilder71
4.2.4 Der Einfluss weiterer Studienmerkmale78
4.3 Zusammenfassung79
Literatur82
5 Die Realisierung von Entwicklungsaufgaben bei chronisch erkrankten Kindern und Jugendlichen84
5.1 Die Bedeutung von Entwicklungsaufgaben86
5.2 Schwierigkeiten beim Lösen von Entwicklungsaufgaben86
5.3 Entwicklungsaufgaben der Kindheit87
5.3.1 Laufen lernen/ Motorische Entwicklung87
5.3.2 Nahrungs- und ausscheidungsbezogene Aufgaben88
5.3.3 Kulturelle Fertigkeiten erlernen (Sprechen, Lesen, Schreiben, Rechnen)88
5.3.4 Entwicklung eines Gewissens (des moralischen Bewusstseins)89
5.3.5 Erste Autonomie entwickeln89
5.3.6 Entwicklung des Spielens90
5.3.7 Entwicklung von Einstellungen und Konzepten gegenüber sozialen Gruppen und Institutionen90
5.4 Entwicklungsaufgaben im Jugendalter91
5.4.1 Identitätsentwicklung91
5.4.2 Vorbereitung auf den Beruf (Berufswahl und Erwerb von berufl ichen Kompetenzen)91
5.4.3 Autonomie92
5.4.4 Aufbau von Partnerschaftsbeziehunge n92
5.4.5 Entwicklung eines Wertesystems und sozial verantwortungsvolles Handeln93
5.5 Entwicklungsaufgaben, die im Kindesund Jugendalter bedeutsam sind93
5.5.1 Geschlechtsunterschiede erlernen (Kindheit) und Übernahme der männlichen bzw. weiblichen Geschlechtsroll e (Jugendalter)93
5.5.2 Einstellungen gegenüber sich selbst und seinem Körper entwickeln (Kindheit) und seinen eigenen Körper akzeptieren (Jugendalter)94
5.5.3 Den Umgang mit Gleichaltrigen lernen (Kindheit) und Aufbau von Peerbeziehunge n (Zugehörigkeit zu Gruppen von Gleichaltrigen Ju95
5.6 Fazit95
Literatur96
6 Belastungen der Eltern chronisch körperlich kranker Kinder100
6.1 Theoretischer Hintergrund101
6.2. Fragestellungen der vorliegenden Metaanalyse104
6.3 Methode106
6.4 Ergebnisse107
6.4.1 Charakteristika der einbezogenen Studien107
6.4.2 Unterschiede zwischen Eltern chronisch kranker und gesunder Kinder107
6.4.3 Der Einfluss von Studienmerkmalen108
6.5 Diskussion110
6.5.1 Einschränkungen in der elterlichen psychosozialen Anpassung110
6.5.2 Zusammenhänge der elterlichen Belastungen mit Merkmalen des Erkrankten111
6.5.3 Einschränkungen der Studie und Schlussfolgerungen112
Literatur114
7 Geschwister chronisch kranker Kinder und Jugendlicher118
7.1 Einleitung119
7.2 Sind Geschwister chronisch kranker Kinder und Jugendlicher in ihrer Entwicklung gefährdet?120
7.2.1 Kategorialer versus nonkategorialer Ansatz121
7.2.2 Ergebnisse der Risikoforschung122
7.2.3 Risiken für die Entwicklung von Geschwistern chronisch kranker Kinder und Jugendlicher125
7.3 Die Geschwisterbeziehung128
7.3.1 Die Rollenbeziehung zwischen den Geschwistern128
7.3.2 Ausmaß des Geschwisterkontakts129
7.3.3 Qualität der Geschwisterbeziehung129
7.4 Unterstützung und Förderung von Geschwistern chronisch kranker Kinder130
7.5 Fazit und Schlussfolgerungen131
Literatur132
8 Auswirkungen chronischer körperlicher Erkrankungen auf Schule und Unterricht136
8.1 Pädagogische Ausgangssituation137
8.1.1 Perspektive der Ressourcen und Kompetenzen137
8.1.2 Perspektive der Problemlagen und Erschwernisse138
8.2 Orte schulischer Förderung138
8.2.1 Allgemeine Schule139
8.2.2 Förderschule139
8.2.3 Schule für Kranke140
8.3 Erfahrungen und Wissen bei Lehrerinnen und Lehrern140
8.4 Schulrechtliche Rahmenbedingungen141
8.4.1 Umgang mit Daten141
8.4.2 Medikamentengabe, Verhalten im Notfall141
8.4.3 Nachteilsausgleich141
8.5 Konsequenzen für Schule und Unterricht – Umgang mit der Erkrankung im Schulalltag143
8.5.1 Didaktische Konzepte143
8.5.2 Anforderungen an Lehrerinnen und Lehrer144
8.5.3 Kooperation und Zusammenarbeit mit den Eltern145
8.5.4 Zusammenarbeit mit der kranken Schülerin bzw. dem kranken Schüler146
8.5.5 Angebote für Mitschülerinnen und Mitschüler146
8.5.6 Sportunterricht147
8.6 Fazit148
Literatur149
9 Prävention chronischer körperlicher Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter152
9.1 Ausgangssituation154
9.1.1 Häufigkeit chronischer Erkrankungen154
9.1.2 Versorgungsbedarf154
9.2 Präventive Interventionen155
9.2.1 Allgemeine und spezifi sche Strategien155
9.2.2 Übersicht zu Präventionsansätzen156
9.2.3 Fazit zu den bestehenden Programmen161
9.3 Schlussfolgerungen und Ausblick162
Literatur164
10 Kindzentrierte Interventionen bei chronischen Erkrankungen168
10.1 Theoriebasierte Intervention169
10.2 Übergeordnete Fragen der klinisch-psychologischen Diagnostik und Behandlungsplanung174
10.3 Differenzielle Therapieindikation zwischen allgemeiner Psychotherapie vs. spezifischer Stärkung des Krankheitsmanagements175
10.4 Krankheitsund Selbstmanagement176
10.5 Kindzentrierte Module des Krankheitsund Selbstmanagements177
10.5.1 Modul: Vermittlung von Wissen sowie Aufbau funktionaler Erwartungen zu Krankheit und Behandlung177
10.5.2 Modul: Kompetenzen für die Kontrolle einer akuten Krankheitskrise178
10.5.3 Modul: Stärkung von Behandlungsmotivation und Compliance180
10.6 Schlussbemerkung181
Literatur181
11 Familienbezogene Inter ventionen und Eltern arbeit184
11.1 Rolle der Eltern und der Familie185
11.2 Bedürfnisse von Eltern187
11.3 Formen des Einbezugs von Eltern und Familie189
11.4 Wirksamkeit familienorientierter Interventionen191
11.4.1 Wirksamkeit familienbezogener Interventionen am Beispiel Adipositas193
11.4.2 Programme zur Unterstützung der Geschwisterkinder196
11.5 Ausblick196
Literatur198
12 Schlussfolgerungen für Forschung und Praxis202
Literatur208
Stichwortverzeichnis210

Weitere E-Books zum Thema: Pädiatrie - Kinder- und Jugendmedizin

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Ärzte werden zunehmend am wirtschaftlichen Erfolg ihrer Abteilung gemessen. BWL-Grundlagenwissen ist nötig, um Gewinne zu ermitteln, Personalentscheidungen zu treffen und Investitionspläne…

BWL für Mediziner im Krankenhaus

E-Book BWL für Mediziner im Krankenhaus
Zusammenhänge verstehen - Erfolgreich argumentieren Format: PDF

Dieses Buch bietet Ihnen das essentielle BWL-Basiswissen, um Ihre Strategien wirtschaftlich gut begründet präsentieren und durchsetzen zu können. Ihr Schlüssel zum Erfolg.Ärzte werden zunehmend auch…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Pädiatrische Dermatologie

E-Book Pädiatrische Dermatologie
Format: PDF

'Kinder sind keine kleinen Erwachsenen'! Bei Kindern werden Hautkrankheiten beobachtet, die bei Erwachsenen nur in Ausnahmefällen vorkommen. Auch die klinischen Erscheinungsformen von Hautkrankheiten…

Kindliches Rheuma

E-Book Kindliches Rheuma
Eine zu wenig beachtete Krankheit Format: PDF

Rheuma bei Kindern ist eine bislang wenig beachtete und dennoch häufig auftretende Erkrankung. Das Buch bietet betroffenen Familien erstmals einen Überblick über Symptomatik, Diagnose und…

Dermatologische Differenzialdiagnose

E-Book Dermatologische Differenzialdiagnose
Der Weg zur klinischen Diagnose Format: PDF

Auch Ärzte nicht dermatologischer Fachrichtungen sind mit Hautkrankheiten konfrontiert. Für sie ist der Rückgriff auf ein dermatologisches Nachschlagewerk zuweilen unerlässlich. Dieses fundierte…

Kindesmisshandlung

E-Book Kindesmisshandlung
Medizinische Diagnostik, Intervention und rechtliche Grundlagen Format: PDF

Nicht nur für Ärzte ist die Konfrontation mit Gewalt ein belastendes und mit Unsicherheiten behaftetes Thema. Das Handbuch liefert geeignete Strategien für den Umgang mit Verdachtsfällen, fundierte…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...