Sie sind hier
E-Book

Wertgenerierung von Buyouts

Der Einfluss des Investitionsverhaltens von Fondsmanagern auf die Rendite von Buyouts

AutorDaniel Zipser
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl180 Seiten
ISBN9783834987907
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Im Rahmen einer breit angelegten empirischen Untersuchung US-amerikanischer und europäischer Buyouts geht Daniel Zipser dem Einfluss des Investitionsverhaltens von Fondsmanagern auf die risikoadjustierte Rendite von Buyouts nach. Anhand eines statistischen Modells kommt der Autor zu dem Ergebnis, dass Fondsmanager bei einem Überangebot an Private-Equity-Kapital Transaktionen tätigen, die eine niedrigere Rendite aufweisen.

Dr. Daniel Zipser promovierte bei Prof. Dr. Markus Rudolf am Dresdner Bank-Stiftungslehrstuhl für Finanzwirtschaft der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU) in Vallendar und ist als Associate Principal bei einer internationalen Unternehmensberatung tätig.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort7
Danksagung8
Inhaltsverzeichnis10
Abbildungsverzeichnis13
Tabellenverzeichnis14
Abkürzungsverzeichnis16
1 Einleitung18
1.1 Motivation18
1.2 Forschungsstand und Forschungslücke22
1.3 Problemstellung und Zielsetzung26
1.4 Vorgehensweise und Gang der Arbeit28
1.5 Beschreibung Buyout sowie Transaktionsprozess28
1.5.1 Einordnung Buyout28
1.5.2 Beschreibung Buyout30
1.5.2.1 Definition30
1.5.2.2 Arten von Buyouts32
1.5.3 Beschreibung Transaktionsprozess35
2 Theoretische Grundlagen und Hypothesenentwicklung37
2.1 Kapitelübersicht37
2.2 Theoretische Einordnung37
2.2.1 Übersicht37
2.2.2 Erfolgsmessung anhand von Bilanz- und GuV-Kennzahlen37
2.2.2.1 Erfolgsmessung37
2.2.2.2 Gründe für Wertsteigerung40
2.2.3 Rendite-Betrachtung auf Fondsebene (Investorensicht)42
2.2.4 Rendite auf Buyoutebene (Forschungslücke)45
2.3 Theoretisches Grundgerüst des Forschungsvorhabens46
2.3.1 Übersicht46
2.3.2 Investitionsprozess eines Buyout-Fonds46
2.3.3 Investitionsverhaltens des Buyout-Fondsmanagers48
2.3.4 Abgrenzung von nahen Themengebieten49
2.4 Preisdruck-Theorie49
2.4.1 Übersicht49
2.4.2 Theorie des effizienten Kapitalmarktes50
2.4.3 Grenzen des effizienten Kapitalmarktes52
2.4.4 Nachfrage induzierter Preisdruck-Effekt53
2.4.4.1 Theoretische Fundierung des Preisdruck-Effektes53
2.4.4.2 Empirische Überprüfung des Preisdruck-Effektes56
2.4.4.3 Preisdruck-Theorie bei Private-Equity-Investitionen60
2.4.4.4 Zusammenfassung Preisdruck-Theorie67
2.5 Prinzipal-Agenten-Beziehung67
2.5.1 Übersicht67
2.5.2 Theoretische Fundierung der Prinzipal-Agenten-Beziehung68
2.5.2.1 Übersicht68
2.5.2.2 ‚Positive Agency’-Theorie70
2.5.3 Anwendung der Prinzipal-Agenten-Beziehung auf Buyouts74
2.5.3.1 Organisatorische Struktur eines Buyouts74
2.5.3.2 Prinzipal-Agenten-Beziehung von GP und PC75
2.5.3.3 Prinzipal-Agenten-Beziehung von LP und GP81
2.5.3.4 Zusammenfassung Prinzipal-Agenten-Beziehung88
2.6 Zusammenfassung89
3 Definition und Operationalisierung der Hypothesen91
3.1 Kapitelübersicht91
3.2 Definition der Hypothesen91
3.2.1 Angebot und Nachfrage91
3.2.1.1 Überblick91
3.2.1.2 Angebot von Buyout-Kapital92
3.2.1.3 Nachfrage nach Buyout-Kapital96
3.2.1.4 Zusammenfassung99
3.2.2 Prinzipal-Agenten-Beziehung zwischen LP und GP100
3.3 Operationalisierung der Hypothesen104
3.3.1 Überblick104
3.3.2 Operationalisierung der Hypothesen (Preisdruck-Theorie)104
3.3.3 Hypothesen (‚Agency’-Theorie)109
3.3.4 Zusammenfassung111
4 Empirische Analyse112
4.1 Kapitelübersicht112
4.2 Daten112
4.2.1 Übersicht112
4.2.2 Beschreibung der eingesetzten Datenquellen113
4.2.3 Übersicht der Gesamtstichprobe Buyouts116
4.2.3.1 Übersicht116
4.2.3.2 Detailbeschreibung Gesamtstichprobe118
4.2.3.3 Repräsentativität der Stichprobe123
4.3 Methodik126
4.3.1 Angewandte statistische Verfahren126
4.3.2 Modellspezifikationen131
4.3.3 Erfolgsmessung in Buyouts134
4.3.3.1 Grundkonzept der Erfolgsmessung in Buyouts134
4.3.3.2 Bestimmung der Kapitalkosten von Buyouts135
4.3.3.3 Kennzahlen zur Erfolgsmessung von Buyouts139
4.3.3.4 Deskriptive Statistik der abhängigen Variablen142
4.3.3.5 Deskriptive Statistik der unabhängigen Variablen147
4.4 Ergebnisse155
4.4.1 Übersicht155
4.4.2 Ökonometrische Analysen155
4.4.2.1 Deskriptive Statistik der unabhängigen Variablen155
4.4.2.2 Ergebnisse der gesamten Stichprobe159
4.4.2.3 Betrachtung der Unterstichproben Europa und Nordamerika163
4.4.2.4 Betrachtung alternativer Erfolgskennzahlen165
4.4.3 Überprüfung der Robustheit der Analysen170
5 Schlussfolgerung und Forschungsausblick174
Literaturverzeichnis179

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer

E-Book Kapitalmarktorientierter Kreditrisikotransfer
Eine Analyse am Beispiel deutscher Genossenschaftsbanken Format: PDF

Marco Kern erarbeitet einen umfassenden Lösungsansatz zur Ausweitung der Nutzungsmöglichkeiten des Kreditrisikotransfers. Dieser orientiert sich am Bedarf kleiner und mittlerer Banken und unterstützt…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Wettlauf um die Frauen

E-Book Wettlauf um die Frauen
Der Bankkunde der Zukunft ist weiblich Format: PDF

Der Kunde von morgen ist Königin. Die wichtigsten Kunden sind weiblich. Frauen treffen heute rund 80 Prozent der Entscheidungen über die Gesamtkaufkraft in Deutschland. Damit sind Kundinnen längst…

Risikopublizität von Kreditinstituten

E-Book Risikopublizität von Kreditinstituten
Integrative Umsetzung der Transparenzanforderungen Format: PDF

Ziel dieses Buches ist es, einen umfassenden Überblick über die Anforderungen an die externe Risikoberichterstattung von Banken zu geben. Insbesondere sollen Synergien zwischen den handelsrechtlichen…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...