Sie sind hier
E-Book

Wiener Naschmarkt: Wie er wirklich is(s)t

Wirtschaftsgeschichtliche und -anthropologische Analyse der ethnische Ökonomie Wiens, im Herzen Europas inklusive cliometrischer Betriebsanalyse 1950-2015 und darüber hinaus

eBook Wiener Naschmarkt: Wie er wirklich is(s)t Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2015
Seitenanzahl
616
Seiten
ISBN
9783739294162
Format
ePUB
Kopierschutz
Wasserzeichen
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
29,99
EUR

Der Hauptgrund diese Arbeit zu schreiben war die Tatsache, dass es bereits eine grosse Anzahl von populärwissenschaftlichen Publikationen über den Naschmarkt in Wien gibt, welche in sehr schöner Aufmachung vermarktet werden und auch in einer Vielzahl von Büchereien erhältlich sind. Wohl ge-merkt erwähne ich hier Büchereien, da nur eine verschwindend kleine Zahl von jenen Exemplaren in Bibliotheken aufliegt. Grund hierfür scheint, meiner Ansicht nach, die unzureichende wissenschaftliche Aufarbeitung der Thematik und das vollständige Fehlen von empirisch erhobenen Daten zu sein. Es handelt sich natürlich um eine subjektive Wahrnehmung, welche ich mit dieser Arbeit kritisch betrach-ten möchte. Es geht um eine Vielzahl von Behauptungen, die ich, nach sorgfältigem Studium der vor-liegenden Literatur, in dieser Arbeit behandeln werde. Fundierte Forschung beruht nicht auf der wahllosen Zusammenfassung von isolierten fragwürdigen Aussagen, sondern auf der systematischen und strukturierten Erörterung eines Themas. Nur dadurch ist gewährleistet, dass es sich um fundierte Grundlagenforschung, folglich Empirie, handelt und nicht um Empirizismus. Es kann folglich vorkommen, dass sich durch Empirie keine konkrete Aussage treffen lässt, weil schlichtweg die Daten nicht auswertbar waren. Empirizismus würde hingegen versuchen, die Ergebnisse so weit zu verändern oder, schöner umschrieben, zu 'strecken', dass eine - wie auch immer - gewünschte Antwort das Resultat ist. Diese Studie ist hingegen völlig unabhängig. Sie wurde bei der Erstellung durch keinerlei Mittel aus privater oder öffentlicher Hand gefördert und spiegelt allein den aktuellen Wissensstand wieder. Nichtsdestotrotz herrscht reges Interesse der in der Arbeit genannten Stakeholder an den Forschungs-ergebnissen. Dies ist mir besonders wichtig, da nur so eine möglichst objektive Betrachtung möglich ist, von der vor allem die Beschicker (auch 'Standler' genannt) des Naschmarktes, aber auch die gesamte Wirtschaftspolitik, vertreten durch die Wirtschaftskammer Wien, und das Marktamt, profitieren sollen. Die vorliegende Arbeit ist, im Gegensatz zu meiner vorangegangenen Publikation über den Linzer Südbahnhofmarkt, nicht nur in wirtschaftliche und soziale Aspekte gegliedert, sondern umfasst nun auch den geschichtlichen Teil der Marktentwicklung. Lerne aus der Vergangenheit und deren Entwick-lung, um nicht der 'Tor' der Zukunft zu sein!

Meine Motivation, dieses Werk zu erstellen, liegt darin, dass ich eine sehr enge Verbindung zu regionalen Grün- und Detailmärkten pflege. Es ist eine nicht ganz uneigennützige Verbindung, die sich hier darbietet, da ich aus einer eingesessenen Unternehmerfamilie in Linz/Oberösterreich stamme und aufgrund der örtlichen Nähe des ehemaligen Geschäftslokals meiner Eltern zum Linzer Südbahnhofmarkt eine gewisse Affinität zu Märkten habe. Ich kenne jene seit meiner Kindheit und viele der am Südbahnhof ansässigen 'Standler' sind bis heute die gleichen geblieben.

Kaufen Sie hier:

Weitere E-Books zum Thema: Industrie - Wirtschaft

Die Blase ist geplatzt

eBook Die Blase ist geplatzt Cover

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Wirtschaft und Industrie, Pädagogisches Seminar, 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die ...

Islamic Finance

eBook Islamic Finance Cover

Die anhaltende Präsenz in den Medien ist sicherlich ein Grund für die zunehmende Aufmerksamkeit und das gestiegene Interesse gegenüber dem Islam. Mit seinen ca. 1,3 Milliarden Anhängern bildet ...

1000 Tage in Shanghai

eBook 1000 Tage in Shanghai Cover

\Als Martin Posth in den achtziger Jahren den Auftrag bekommt, die erste chinesisch-deutsche Automobilfabrik \\Shanghai Volkswagen\\ zu gründen, ahnt er nicht, was ihn erwartet: undurchsichtige ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...

EineWelt

EineWelt

Eine Anregung der Gossner Mission zum verbesserten Schutz indigener Völker hat Bundespräsident Horst Köhler aufgegriffen: Er hat auf Anregung des Missionswerkes eine Anfrage an die Bundesregierung ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

Euphorion

Euphorion

EUPHORION wurde 1894 gegründet und widmet sich als „Zeitschrift für Literaturgeschichte“ dem gesamten Fachgebiet der deutschen Philologie. Mindestens ein Heft pro Jahrgang ist für die ...