Sie sind hier
E-Book

Windows 7 Pannenhilfe

WLAN - Internet & E-Mail - Fotos & Musik

AutorChristian Immler
VerlagFranzis
Erscheinungsjahr2012
Seitenanzahl286 Seiten
ISBN9783645201131
FormatePUB/PDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis4,99 EUR
Hin und wieder knirscht es im komplexen Getriebe von Windows 7 und es treten kleine, aber manchmal auch große Probleme auf. Bei all den unzähligen Einstellungsmöglichkeiten von Windows und seinen Programmen ist das auch kein Wunder. Dieses Buch zeigt die wichtigsten Ursachen für die häufigsten Fehler und liefert Ihnen ganz konkretes Praxis-Know-how, wie Sie Ihr Windows 7 so einstellen, dass erst gar keine Probleme entstehen.

Christian Immler hat bereits mehr als 20 Computer-bücher geschrieben. Bei Franzis hat er schon mehrere Bestseller zu den Themen Windows und Handys veröffentlicht.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

2  Internet Explorer 9 einrichten

Der Internet Explorer, kurz IE, ist der Standardwebbrowser aller Windows-Versionen und fester Bestandteil des Betriebssystems. Technologisch gehörte er lange Zeit sicher nicht zu den besten Browsern, aber mit dem neuen Internet Explorer 9 soll sich das ändern, und Microsoft hat nicht zu viel versprochen. Hier zunächst ein kurzer Abriss der wichtigsten Neuerungen:

  • Der Internet Explorer 9 ist schnell! Der neue Microsoft-Browser unterstützt durch Hardwarebeschleunigung auf der Grafikkarte die volle Leistung des Computers. Die neue JavaScript-Engine unterstützt Mehrkern-CPUs.
  • Der Internet Explorer 9 hat eine in allen Belangen verbesserte Benutzeroberfläche. Sprunglisten, Anheftfunktion, die neue Benachrichtigungsleiste und das kombinierte Adress- und Suchfeld erleichtern die Bedienung enorm.
  • Der Internet Explorer 9 ist endlich kompatibel zu allen modernen Webstandards. Webentwickler müssen keine eigenen Internet Explorer-Versionen ihrer Webseiten mehr bauen.
  • Der Internet Explorer 9 ist sicher! Integrierte Schutzfunktionen erhöhen die persönliche Sicherheit beim Surfen.

    Bild 2.1  Gut – der Internet Explorer 9!

2.1  Startbremsen erkennen und aushebeln

Wenn Sie den Internet Explorer 9 noch nicht per Windows Update bekommen haben, können Sie ihn hier mit Ihrem aktuellen Browser herunterladen und installieren: www.internet-explorer9.de

Nach der Installation und einem Neustart übernimmt der Internet Explorer 9 die Add-ons des vorher installierten Internet Explorer. Stellen sich diese als deutliche Bremse beim Start heraus, erscheint eine Meldung, in der Sie einzelne oder alle Add-ons deaktivieren können. Prüfen Sie hier noch einmal genau, welche der installierten Add-ons Sie wirklich benötigen.

Bild 2.2  Leistungsplus durch das Abschalten alter Add-ons.

2.2  Navigieren im Internet Explorer 9

Um auf eine bestimmte Webseite zu kommen, geben Sie einfach deren Namen in die Adresszeile oben im Browser ein. Ein Klick in die Adresszeile markiert automatisch den dort befindlichen Text, sodass man ihn schnell löschen und durch einen anderen Text ersetzen kann. Auch die [F6]-Taste markiert automatisch den Text in der Browserzeile und setzt den Cursor dort hinein, sodass Sie auch ohne Maus sehr einfach Adressen eingeben können.

Bild 2.3  Internetadresse eingeben.

Adresszeile und Registerkarten in einer Reihe

Im Internet Explorer 9 erscheinen die Registerkarten, auch Tabs genannt, mit den Titeln der geöffneten Webseiten direkt neben der Adresszeile. Sollte die Adresszeile zu kurz sein, sodass die Eingabe langer Adressen unübersichtlich wird, ziehen Sie einfach mit der Maus die Trennlinie zwischen Adresszeile und erster Registerkarte nach rechts.

Bild 2.4  URLs und Register geöffneter Webseiten in einer Reihe.

URLs bei der Eingabe automatisch ergänzen lassen

Adressen müssen nicht komplett mit http:// und www:// eingegeben werden. Die meisten englischsprachigen Internetadressen enden auf .com, .net oder .org. Geben Sie in die Adresszeile einen Begriff ein und drücken dann die Tastenkombination [Strg]+[Enter], ergänzt der Internet Explorer vorn automatisch http://www. und hinten .com.

In den Einstellungen des Internet Explorer 9 finden Sie auf der Registerkarte Allgemein eine Schaltfläche Sprachen. Klicken Sie darauf, öffnet sich ein weiteres Dialogfeld. Hier können Sie ganz unten bei Suffix eine Endung angeben, zum Beispiel .de, die dann automatisch per Tastenkombination [Strg]+[Umschalt]+[Enter] ergänzt wird.

Bild 2.5  Den Dialog Internetoptionen rufen Sie über das Zahnradsymbol ganz rechts im Internet Explorer 9 auf. Wählen Sie dort im Menü Internetoptionen.

Mit Tastenkürzeln navigieren Sie noch schneller

Mit dem Pfeilsymbol nach links kommen Sie auf die zuletzt aufgerufene Seite, mit dem Pfeilsymbol nach rechts gehen Sie von dort aus wieder eine Seite vorwärts. Schneller navigieren Sie mithilfe von Tasten:

Mit der Tastenkombination [Alt]+[æ] oder der [Rück]-Taste springen Sie auf die zuletzt aufgerufene Seite zurück.

Mit der Tastenkombination [Alt]+[Æ] springen Sie eine Seite vor.

Mit der Maus zwischen besuchten Seiten blättern

Noch einfacher geht das Blättern zwischen den zuletzt besuchten Seiten mit der Maus. Halten Sie die [Umschalt]-Taste gedrückt und drehen Sie das Mausrad. Damit können Sie sehr schnell in beide Richtungen durch die zuletzt besuchten Seiten blättern. Spezielle Internetmäuse haben an den Seiten zwei weitere Tasten, die mit Daumen und Ringfinger bedient werden können. Die Taste auf der linken Seite blättert auf die zuletzt aufgerufene Webseite zurück, die Taste auf der rechten Seite blättert eine Seite vor.

Internetadressen in der Taskleiste ablegen

Besuchen Sie häufig mal schnell bestimmte Webseiten, wollen Sie sicher nicht immer erst mit zusätzlichen Klicks den Browser starten. Für solche Fälle können Sie sich ein Eingabefeld für Internetadressen direkt in die Taskleiste legen.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen leeren Bereich der Taskleiste. Schalten Sie im Kontextmenü die Option Symbolleisten/Adresse ein.

Bild 2.6  Einschalten der Option Symbolleisten/Adresse.

In der Taskleiste erscheint ein Eingabefeld, in das Sie Internetadressen oder auch Namen von Programmen eingeben können. Programme werden direkt gestartet, Internetadressen im aktuell eingestellten Standardbrowser geöffnet.

Bild 2.7  URLs in der Taskleiste eingeben.

Ein Klick auf das Dreieck rechts neben dem Eingabefeld blendet eine Liste der letzten Eingaben ein. Die [Enter]-Taste oder ein Klick auf den Doppelpfeil öffnet den Internet Explorer und springt auf die angegebene Seite.

Bild 2.8  Liste der letzten Eingaben einblenden.

Um Platz in der Taskleiste zu sparen, sollten Sie die Bezeichnung Adresse ausblenden. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Titel der neuen Eingabeleiste – das Wort Adresse – und schalten Sie im Kontextmenü die Option Titel anzeigen aus. Wenn diese Option nicht angezeigt wird, deaktivieren Sie zuerst das Kontrollkästchen Taskleiste fixieren.

Bild 2.9  Platz in der Taskleiste sparen.

2.3  Mehrere Webseiten in einem Fenster

Beim Recherchieren oder Vergleichen von Angeboten hat man oft mehrere Browserfenster gleichzeitig geöffnet. Dabei geht die Übersicht auf dem Bildschirm sehr schnell verloren, besonders wenn man daneben auch noch andere Programme geöffnet hat. Der Internet Explorer 9 kann deshalb mehrere Webseiten auf verschiedenen Registerkarten, auch als Tabs bezeichnet, innerhalb eines Fensters darstellen. Diese Arbeitstechnik bezeichnet man als Tabbed Browsing.

Neue Registerkarte mit mittlerer Maustaste

Klicken Sie mit der mittleren Maustaste oder durch Druck auf das Mausrad auf einen Link, wird dieser auf einer neuen Registerkarte geöffnet. Das funktioniert unabhängig davon, ob der Link die neue Seite standardmäßig im selben oder in einem neuen Browserfenster öffnen würde. Auf diese Weise stehen Ihnen also immer alle Seiten übersichtlich in einem einzigen Browserfenster zur Verfügung.

Bild 2.10  Die Taskleiste zeigt die Vorschauen aller geöffneten Registerkarten, wenn man mit der Maus über das Internet...

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Betriebssysteme - Computersoftware

Arbeitsschutz im Bauwesen mit RFID

E-Book Arbeitsschutz im Bauwesen mit RFID
Forschungsbericht zum Projekt 'Sicherheitstechnik mit RFID - Entwicklung, Erprobung und Optimierung von geeigneten Instrumenten zur nachhaltigen Verbesserung des Arbeitsschutzes auf Grundlage von RFID' Format: PDF

Die Beiträge des Sammelbands fassen die Entwicklung, Erprobung und Optimierung von geeigneten Instrumenten zur nachhaltigen Verbesserung des Arbeitsschutzes auf der Grundlage der RFID-Technologie…

Arbeitsschutz im Bauwesen mit RFID

E-Book Arbeitsschutz im Bauwesen mit RFID
Forschungsbericht zum Projekt 'Sicherheitstechnik mit RFID - Entwicklung, Erprobung und Optimierung von geeigneten Instrumenten zur nachhaltigen Verbesserung des Arbeitsschutzes auf Grundlage von RFID' Format: PDF

Die Beiträge des Sammelbands fassen die Entwicklung, Erprobung und Optimierung von geeigneten Instrumenten zur nachhaltigen Verbesserung des Arbeitsschutzes auf der Grundlage der RFID-Technologie…

PowerShell für die Windows-Administration

E-Book PowerShell für die Windows-Administration
Ein kompakter und praxisnaher Überblick Format: PDF

Das Buch stellt die Windows PowerShell als vielseitiges Werkzeug für die Administration von Windows Server 2008 R2/2012/2012 R2 vor. Es beschreibt zunächst die Kernkonzepte wie Cmdlets, Pipeline und…

Linux-Systemadministration

E-Book Linux-Systemadministration
Grundlagen, Konzepte, Anwendung Format: PDF

Linux ist eine fest etablierte, für vielfältige Rechnerarchitekturen verfügbare Plattform und zeichnet sich insbesondere durch die hohe Stabilität und Sicherheit des Systems aus. Dieses Buch bietet…

Security@Work

E-Book Security@Work
Pragmatische Konzeption und Implementierung von IT-Sicherheit mit Lösungsbeispielen auf Open-Source-Basis Format: PDF

Die Autoren erläutern die konzeptionellen und technischen Grundlagen des Themas IT-Sicherheit anhand anschaulicher Beispiele. Im Fokus stehen dabei die praktische Verwendbarkeit realitätsnaher…

Linux-Systemadministration

E-Book Linux-Systemadministration
Grundlagen, Konzepte, Anwendung Format: PDF

Linux ist eine fest etablierte, für vielfältige Rechnerarchitekturen verfügbare Plattform und zeichnet sich insbesondere durch die hohe Stabilität und Sicherheit des Systems aus. Dieses Buch bietet…

Veritas Storage Foundation®

E-Book Veritas Storage Foundation®
High End-Computing für UNIX, Design und Implementation von Hochverfügbarkeitslösungen mit VxVM und VCS Format: PDF

Hochkonzentrierter und praxisorientierter Kurs zur 'Veritas Storage Foundation': Storage Virtualisierung (Teil 1) erzeugt virtuelle Diskspeicher, die bei Kompatibilität zu ihren physischen…

Security@Work

E-Book Security@Work
Pragmatische Konzeption und Implementierung von IT-Sicherheit mit Lösungsbeispielen auf Open-Source-Basis Format: PDF

Die Autoren erläutern die konzeptionellen und technischen Grundlagen des Themas IT-Sicherheit anhand anschaulicher Beispiele. Im Fokus stehen dabei die praktische Verwendbarkeit realitätsnaher…

Weitere Zeitschriften

ARCH+.

ARCH+.

ARCH+ ist eine unabhängige, konzeptuelle Zeitschrift für Architektur und Urbanismus. Der Name ist zugleich Programm: mehr als Architektur. Jedes vierteljährlich erscheinende Heft beleuchtet ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

BMW Magazin

BMW Magazin

Unter dem Motto „DRIVEN" steht das BMW Magazin für Antrieb, Leidenschaft und Energie − und die Haltung, im Leben niemals stehen zu bleiben.Das Kundenmagazin der BMW AG inszeniert die neuesten ...

Courier

Courier

The Bayer CropScience Magazine for Modern AgriculturePflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und generell am Thema Interessierten, mit umfassender ...

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler

Der Steuerzahler ist das monatliche Wirtschafts- und Mitgliedermagazin des Bundes der Steuerzahler und erreicht mit fast 230.000 Abonnenten einen weitesten Leserkreis von 1 ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...