Sie sind hier
E-Book

Wirkungen des regionalen Kontexts auf Unternehmensgründungen

VerlagJosef Eul Verlag
Erscheinungsjahr2003
Seitenanzahl288 Seiten
ISBN9783899360608
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis41,00 EUR
Das Buch beantwortet aus unterschiedlichen Blickwinkeln die grundsätzliche Frage, welche Bedingungen zu vermehrten Gründungen, insbesondere im regionalen Kooperationsverbund zwischen Wirtschaft und Hochschulen, führen und so zur wirtschaftlichen Entwicklung von Regionen beitragen.

Es wird hohe wirtschafts- und technologiepolitische Bedeutung der dynamischen Expansion regionaler Wirtschaftssysteme durch einen Selbstverstärkungsprozeß der Initiierung und Realisierung von Unternehmensgründungen aus gleichen oder verwandten Technologien und Industriebranchen verdeutlicht. Dabei spielt das Beziehungsgeflecht in den Netzwerken zwischen Personen und Institutionen eine überragende Rolle. Das Buch liefert Beiträge zu der neuen Teildisziplin der „Clusterforschung", bei der unterschiedliche wissenschaftliche Disziplinen miteinander arbeiten, um im gemeinsamen Vorgehen zu tragfähigen Aussagengerüsten zu kommen. Dementsprechend haben sich zu dem vorliegenden Werk Vertreter unterschiedlicher Disziplinen zusammengefunden von der Betriebswirtschaftslehre über die Volkswirtschaftslehre, die Regionalwissenschaften, die Wirtschafts- und Sozialpsychologie bis hin zur Wirtschaftsinformatik, Informatik und Physik. 

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Kapitelübersicht
  1. Inhaltsverzeichnis, Geleitwort und Vorwort
  2. 1. Regional Clustering - zwischen Bremse und Motor? (Szyperski)
  3. 2. Zum zeitlichen Zusammenhang zwischen regionaler Clusterbildung von Hoch Technologie Unternehmen und Venture Capital Gesellschaften (Nathusius)
  4. 3. Existaktivitäten im Raum Wuppertal-Hagen: Erfahrungen und Planungsstand im regionalen Netzwerk der Wissenschafts-Praxis-Kooperation (Matthes)
  5. 4. Standorte und Standortwahl bei e-Business-Gründungen in Deutschland (Klandt)
  6. 5. Gründerausbildung und Gründernetze im Umfeld technischer Hochschulen: ein wirtschaftsinformatischer Versuch (Jarke / Klamma / Marock)
  7. 6. Hochschulen – Wissensinkubatoren der Region (Heeb)
  8. 7. Beteiligungskapital bei Aus- und Neugründungen von High- Tech- Unternehmen aus Forschungsinstituten: Erfahrungen im Bereich Lasertechnik im Raum Göttingen (Burkhardt / Lohmann / Marowsky)
  9. 8. Technologieorientierte Unternehmensgründungen in der Region Aachen (Bayer / Hütter)
  10. Autorenverzeichnis
Leseprobe
3. Exist-Aktivitäten im Raum Wuppertal- Hagen: Erfahrungen und Planungsstand im regionalen Netzwerk der Wissenschafts- Praxis-Kooperation (S. 60-61)
Winfried Matthes

Der folgende Bericht skizziert Erfahrungen und Pläne der bergisch-märkischen Initiative zur Förderung von Existenzgründungen, Projekten und Strukturen – bizeps –, eines im EXIST-Wettbewerb des Bundesministeriums für Bildung und Wissenschaft ab 1997 geförderten Gemeinschaftsvorhabens in der bergisch-märkischen Region. Ausgehend von seinen ursprünglichen Zielsetzungen und Strukturen wird der Entwicklungsstand von bizeps am Ende seiner 1. Phase (bizeps I: 1997-2001) und vor Beginn seiner 2. Phase (bizeps II: 2002 bis 2004) in Übersichten beschrieben.

1. Projektpartner und Leitziele

Die Erneuerung der Bergisch-Märkischen Wirtschaftsregion durch eine intensive Zusammenarbeit von Hochschulen, Unternehmen, Finanzinstituten und öffentlichen Institutionen bei der Entwicklung und Förderung von Unternehmens- und damit Existenzgründungen ist das langfristige Ziel von bizeps. Das Projekt soll zügig, langfristig und nachhaltig Ansätze und Maßnahmen zur Unternehmens- bzw. Existenzgründung aus Hochschulen der Region entwickeln, dafür zunehmend die Ausbildungs- und Forschungspotenziale der in der Region angesiedelten Universitäten (Bergische Universität/GHS Wuppertal und FernUniversität Hagen) in Verbindung mit der Technischen Akademie Wuppertal und der Fachhochschule Iserlohn erschließen und in Kooperation mit entsprechenden Förderpotenzialen der regionalen Wirtschaftspraxis, insbesondere mit einigen führenden Unternehmen, den Technologiezentren, Industrie- und Handelskammern sowie Medien (Druck, Radio und Fernsehen) einsetzen.

Die Partner verteilen sich breit über die gesamte bergisch-märkische Region um die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid und Hagen, den Ennepe- Ruhr-Kreis sowie den Märkischen Kreis mitten in Nordrhein-Westfalen (siehe Abb. 1).
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort5
Vorwort9
Inhaltsverzeichnis11
1. Regional Clustering – zwischen Bremse und Motor?*13
2. Zum zeitlichen Zusammenhang zwischen regionaler Clusterbildung von Hoch Technologie Unternehmen und Venture Capital Gesellschaften23
Inhaltsverzeichnis25
1. Zielsetzung und Begründung der Untersuchung26
2. Methodik und erste statistische Ergebnisse29
3. Entwicklungsbestimmende Merkmale an der Route 12840
4. Entwicklungsbestimmende Merkmale im Silicon Valley47
5. Die Entstehung des Venture Capital Marktes in den USA55
6. Resümee und Ausblick61
Literaturverzeichnis65
3. Exist-Aktivitäten im Raum Wuppertal- Hagen: Erfahrungen und Planungsstand im regionalen Netzwerk der Wissenschafts- Praxis- Kooperation69
Inhaltsverzeichnis71
1. Projektpartner und Leitziele72
2. Stand der Maßnahmen in bizeps I77
3. Optimierungspotenziale und Pläne für bizeps II95
4. Standorte und Standortwahl bei e-Business-Gründungen in Deutschland*101
Inhaltsverzeichnis103
1. Einführung104
2. Definition einer innovativen Branche109
3. Entstehungsgeschichte der Branche112
4. Untersuchungsmethode114
5. Zur empirischen Struktur der Branche116
6. Populäre Erwartungen zur e-Business-Branche117
7. Zur Regionalverteilung118
8. Zur empirischen Rationalität der Standortfindung122
9. Fazit124
Literaturverzeichnis126
5. Gründerausbildung und Gründernetze im Umfeld technischer Hochschulen: ein wirtschaftsinformatischer Versuch127
Inhaltsverzeichnis129
1. Gründungsausbildung130
2. Analyse von regionalen Gründernetzen136
3. Das Virtual Entrepreneurship Lab153
4. Zusammenfassung161
Literaturverzeichnis163
6. Hochschulen – Wissensinkubatoren der Region167
Inhaltsverzeichnis169
1. Zielsetzung und Begründung der Untersuchung171
2. Der Wissenstransfer zwischen Hochschulen und Unternehmen173
3. Das empirische Bild in den Untersuchungsregionen177
4. Gegenüberstellung der Studienergebnisse207
5. Handlungsempfehlungen aus den Analyseergebnissen am Beispiel der Universität Kassel214
6. Schlussfolgerung219
Literaturverzeichnis221
7. Beteiligungskapital bei Aus- und Neugründungen von High- Tech- Unternehmen aus Forschungsinstituten: Erfahrungen im Bereich Lasertechnik im Raum Göttingen*225
Inhaltsverzeichnis227
1. Einführung228
2. Der Markt für Lasertechnik230
3. Frühphasenentwicklung ausgewählter Gründungen234
4. Zur Bedeutung des wissenschaftlich-industriellen Netzwerkes242
5. Fazit249
Literaturverzeichnis251
8. Technologieorientierte Unternehmensgründungen in der Region Aachen*255
Inhaltsverzeichnis257
1. Einführung258
2. Auswertung der Umfrageergebnisse260
3. Schlussbemerkung273
Erhebungsbogen275
Grafiken280
Autorenverzeichnis285

Weitere E-Books zum Thema: Existenzgründung - Startup

Anne Koark

E-Book Anne Koark
Insolvent und trotzdem erfolgreich Format: PDF

'Mein Name ist Anne Koark und ich bin insolvent!'. Offensiv geht die britische Autorin, allein erziehende Mutter und bis vor kurzem erfolgreiche Unternehmerin, mit ihrer Insolvenz an die…

Aufmerksamkeit

E-Book Aufmerksamkeit
Warum wir sie so oft vermissen und wie wir kriegen was wir wollen Format: ePUB

Aufmerksamkeit zu bekommen ist ein Grundbedürfnis. Sie steht für Wertschätzung, die man braucht wie die Luft zum Atmen. Im Zeitalter von Internet und Social Media, Multitasking und Dauerhetze wird…

Start eines Online-Geschäfts

E-Book Start eines Online-Geschäfts
Der gewinnbringende Leitfaden zur Errichtung Ihres eigenen Online-Geschäfts Format: ePUB

Immer mehr Menschen sind heute unzufrieden mit ihren Arbeitsplätzen und ihren Vorsorgeleistungen. So hat das Interesse an der Gründung eines Online-Geschäfts zugenommen. Doch viele, die sich ein…

Verkaufsstrategien für Ihr Online-Business

E-Book Verkaufsstrategien für Ihr Online-Business
Mit diesen Strategien bringen Sie Ihr Online-Business auf den Weg des Erfolgs Format: ePUB

Sie müssen das Rad nicht neu erfinden - Sie müssen nur die Methoden nachmachen, die anderen auch Geld und Erfolg gebracht haben. Mit diesen Methoden bringen Sie Ihr Online-Business auf den Weg des…

Facebook-Marketing-Tipps

E-Book Facebook-Marketing-Tipps
Schon nach 30 Tagen erste Ergebnisse sichtbar Format: ePUB

Entdecke neue Facebook-Marketing-Tipps und maximieren Online-Gewinne. Wenn Sie völlig neu für Facebook und Facebook-Marketing sind, schlage ich vor Sie lesen ein wenig über Facebook-Marketing-…

Gründungsforschungs-Forum 2001

E-Book Gründungsforschungs-Forum 2001
Format: PDF

Erkenntnisse zur Gründungsforschung Grundlage dieses Konferenzbandes ist das 5. Forum Gründungsforschung – interdisziplinäre Jahreskonferenz zur deutschsprachigen Gründungsforschung. (Weitere…

Der GmbH-Geschäftsführer

E-Book Der GmbH-Geschäftsführer
Was Geschäftsführer und Manager wissen müssen Format: PDF

Autorin und Autor behandeln alle rechtlichen Fragen zu Bestellung und Abberufung des GmbH-Geschäftsführers. Ihre Darstellung ist komprimiert, praxisbezogen und enthält keine…

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

DGIP-intern

DGIP-intern

Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Individualpsychologie e.V. (DGIP) für ihre Mitglieder Die Mitglieder der DGIP erhalten viermal jährlich das Mitteilungsblatt „DGIP-intern“ ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

ea evangelische aspekte

ea evangelische aspekte

evangelische Beiträge zum Leben in Kirche und Gesellschaft Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland ist Herausgeberin der Zeitschrift evangelische aspekte Sie erscheint viermal im Jahr. In ...