Sie sind hier
E-Book

Wirtschaftspolitische Konsequenzen der Experimente zu Fairness und Gerechtigkeit am Beispiel von Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

AutorStefan Göbel
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl20 Seiten
ISBN9783638063906
FormatPDF/ePUB
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis7,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, Note: 2,0, Philipps-Universität Marburg (Lehrstuhl für Wirtschaftspolitik), Veranstaltung: Normative Grundlagen der Wirtschaftspolitik, 17 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren hat die Wirtschaftsforschung weitere Arbeitstechniken hinzugewonnen. Erstmals ist es möglich, ökonomische Verhaltensannahmen von Individuen durch neu entwickelte Experimente zu überprüfen. Die Experimente zu Fairness und Gerechtigkeit kommen dabei zu dem Schluss, dass das streng rationale Menschenbild der neoklassischen Theorien nicht alle in der Realität vorkommenden Phänomene und Interaktionen erklären kann. Vielmehr wurde ein neues, modifiziertes und interdisziplinäres Menschenbild entworfen, dass auch soziale und psychologische Aspekte berücksichtigt. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den wirtschaftspolitischen Konsequenzen der Experimente zu Fairness und Gerechtigkeit. Dabei soll das Interesse des Lesers für die neuen Ansätze in der Wirtschaftsforschung geweckt und mögliche Implikationen für den Arbeitsmarkt und die Sozialpolitik aufgezeigt werden. Es sei erwähnt, dass die Rolle der Reziprozität und das Paradigma des Homo Reciprocans, sowie der Vergleich zur neoklassischen Theorie aus Kontrastierungsgründen immer wieder herausgestellt wird. Im folgenden Kapitel zwei soll die Rolle der Reziprozität in diesem Zusammenhang beleuchtet werden. Es folgt anschließend ein Vergleich zwischen dem traditionellen, neoklassischen Menschenbild mit dem neu entwickelten Modell des Homo Reciprocans. Im dritten Kapitel wird kurz auf die Ergebnisse und Methoden der Experimente zu Fairness und Gerechtigkeit eingegangen. Das vierte Kapitel beschäftigt sich mit den wirtschaftspolitischen Konsequenzen der experimentellen Wirtschaftsforschung am Beispiel von Arbeitsmarkt und Sozialpolitik. Hier wird der Arbeitsmarkt näher untersucht. Der Zusammenhang zwischen Arbeitsmotivation und Leistungsanreizen, zwischen Lohnrigiditäten und Arbeitslosigkeit wird herausgestellt, ebenso die Relevanz von voll- bzw. unvollständigen Verträgen. Abschließend wird das Zusammenwirken von Lohndifferentialen und Rententeilung erläutert. Auch die Sozialpolitik steht im Mittelpunkt der Betrachtung. Dabei wird die Bereitstellung öffentlicher Güter ebenso diskutiert wie das Problem der sozialen Normen und deren Durchsetzung. Zuletzt werden in diesem Abschnitt Implikationen der neuen ökonomischen Verhaltensannahmen für verschiedene sozial- und wirtschaftspolitische Themen erläutert (Asylpolitik, Verbrechensverhütung, Steuern und Föderalismus). Im fünften Kapitel wird schließlich ein Fazit gezogen.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Volkswirtschaftslehre - Marktwirtschaft

Praxishandbuch Treasury-Management

E-Book Praxishandbuch Treasury-Management
Leitfaden für die Praxis des Finanzmanagements Format: PDF

Über 30 Autoren aus Beratungspraxis und Wirtschaft arbeiten sowohl Standardthemen wie Liquiditätsmanagement, Risikomanagement und Finanzierung als auch Trends wie Hedge Accounting, IFRS und Working…

Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

E-Book Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand
Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Investitionsverhalten bankfinanzierter Unternehmen Format: PDF

Achim Hauck geht der Frage nach, ob Investitionsentscheidungen von bankfinanzierten Unternehmen durch Fehlanreize gekennzeichnet sind. Er zeigt, dass unternehmerische Fehlanreize bei der Investition…

Wertorientiertes Risikomanagement in Banken

E-Book Wertorientiertes Risikomanagement in Banken
Analyse der Wertrelevanz und Implikationen für Theorie und Praxis Format: PDF

Michael Strauß untersucht die Wertrelevanz des Risikomanagements von Banken aus einer Kapitalmarktperspektive. Er entwickelt eine neue Steuerungslogik und stellt konzeptionell dar, wie sich Insolvenz…

Anlageberatung bei Retailbanken

E-Book Anlageberatung bei Retailbanken
Einfluss auf das Anlageverhalten und die Performance von Kundendepots Format: PDF

Armin Müller untersucht auf einer breiten Datenbasis Vor- und Nachteile einer standardisierten Anlageberatung bzw. eigenverantwortlichen Agierens am Kapitalmarkt. Neben der Analyse der Wechselwirkung…

Weitere Zeitschriften

FESTIVAL Christmas

FESTIVAL Christmas

Fachzeitschriften für Weihnachtsartikel, Geschenke, Floristik, Papeterie und vieles mehr! FESTIVAL Christmas: Die erste und einzige internationale Weihnachts-Fachzeitschrift seit 1994 auf dem ...

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum

Das Grundeigentum - Zeitschrift für die gesamte Grundstücks-, Haus- und Wohnungswirtschaft. Für jeden, der sich gründlich und aktuell informieren will. Zu allen Fragen rund um die Immobilie. Mit ...

DER PRAKTIKER

DER PRAKTIKER

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

Euro am Sonntag

Euro am Sonntag

Deutschlands aktuelleste Finanz-Wochenzeitung Jede Woche neu bietet €uro am Sonntag Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen Geldanlage und Vermögensaufbau. Auch komplexe Sachverhalte ...