Sie sind hier
E-Book

Work Life Balance bei der Mustermann GmbH - Umsetzung der Work Life Balance

AutorJudith Zylla-Woellner
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl82 Seiten
ISBN9783656388630
FormatePUB/PDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis24,99 EUR
Diplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Arbeit, Beruf, Ausbildung, Organisation, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: 'Wer seine Zeit aus der Hand gleiten lässt, lässt sein Leben aus der Hand gleiten; wer seine Zeit in der Hand hält, hält sein Leben in der Hand.' Leider gleiten derzeit sehr vielen Erwerbstätigen die Zeit und gleichermaßen die arbeitsfreie Zeit ihres Lebens aus der Hand. Erwerbsarbeit, familiäre Verpflichtungen und die fortschreitende Kommunikationstechnik sind nur einige Beispiele für 'Zeitkiller' und den daraus resultierenden wachsenden Bedarf von Work Life Balance Konzepten. Bereits Aristoteles empfahl im Jahre 322 vor Christus den Bürgern Griechenlands, sich in drei Lebensbereichen zu engagieren und diese zu arrangieren: sich selbst, dem Haus und der Heimat. Man könnte diesen Ansatz vielleicht als Vorläufer der Work Life Balance ansehen, nur dass man heutzutage die Lebensbereiche um einen wichtigen vierten, die Erwerbsarbeit, ergänzen muss. Damals wie heute sind die Menschen in einem Punkt gleich. Jedem stehen 24 Stunden täglich an sieben Tagen in der Woche zu Verfügung. Trotzdem haben viele gegenwärtige Arbeitnehmer, egal ob männlich oder weiblich, jung oder alt, Schwierigkeiten mit der Koordination von Arbeitsleben und Nicht-Arbeitsleben. Darüber hinaus bedeutet Lebensqualität nunmehr einen Zuwachs an Zeitwohlstand. Entsprechend dieser Tatsache stellen viele Europäer fest, dass das Wirtschaftswachstum, dem sie mit ihrer Arbeit dienlich sind und der ihnen gleichwohl Güterwohlstand ermöglicht, mit immer größer werdender Zeitnot verbunden ist. Tatsächlich wollen 57% der Europäer ihre Arbeitszeit einschneidend reduzieren. Hinzu kommt, dass Arbeitsaufgaben immer umfassender und dynamischer werden, ohne dass gleichzeitig das Personal vergleichbar intelligenter oder fähiger wird. Dadurch wird bereits eine Imbalance der Relation Aufgabenkomplexität und zur Verfügung stehenden Mitarbeitern hergestellt. Obendrein entstehen neue Arbeits- und Organisationsformen, die alte Ordnungsmuster zerstören und eine komplette Umorientierung, mehr Unvorhersehbarkeit, weniger Planbarkeit und Kontrolle von den Mitarbeitern verlangen sowie Veränderungsdruck schaffen.[...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Fragiler Pluralismus

E-Book Fragiler Pluralismus

Dass kulturelle Differenzen und darauf basierendes, wechselseitiges Nicht- Verstehen verantwortlich sind für soziale und politische Konflikte, gehört zu den Standardüberzeugungen unserer Welt. ...

Weitere Zeitschriften

arznei-telegramm

arznei-telegramm

Das arznei-telegramm® informiert bereits im 50. Jahrgang Ärzte, Apotheker und andere Heilberufe über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln. Das arznei-telegramm®  ist neutral und ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Bibel für heute

Bibel für heute

Kommentare, Anregungen, Fragen und Impulse zu Texten aus der Bibel Die beliebte und bewährte Arbeitshilfe für alle, denen es bei der täglichen Bibellese um eine intensive Auseinandersetzung mit ...

Correo

Correo

 La Revista de Bayer CropScience para la Agricultura ModernaPflanzenschutzmagazin für den Landwirt, landwirtschaftlichen Berater, Händler und am Thema Interessierten mit umfassender ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

e-commerce magazin

e-commerce magazin

PFLICHTLEKTÜRE – Seit zwei Jahrzehnten begleitet das e-commerce magazin das sich ständig ändernde Geschäftsfeld des Online- handels. Um den Durchblick zu behalten, teilen hier renommierte ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...