Sie sind hier
E-Book

Yak-Dung, Hydropower und weitere nicht konventionelle Energieträger im Himalaya

Ländliche Energieversorgung in Ladakh

eBook Yak-Dung, Hydropower und weitere nicht konventionelle Energieträger im Himalaya Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783668482500
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Sprache: Deutsch, Abstract: Der expositionsbedingt eingeschränkte Ausbau der Netzinfrastruktur Indiens lässt eine Nutzung des nationalen Stromnetzes für die Trans-Himalaya-Region nicht zu, weshalb der lokale Energiemix Ladakhs als besonders repräsentativ für das periphere Trans-Himalaya verstanden werden kann. Um diesen in der vorliegenden Arbeit in seinen Vor- und Nachteilen analysieren zu können, bedarf es zunächst der Auseinandersetzung mit regionsspezifischen Grundlagen lokaler Infrastrukturen. Dazu werden in Kapitel 2 wichtige Hinweise über die örtliche Netzinfrastruktur sowie zur Wohn- und Verkehrs- und der Akteursinfrastruktur geliefert. Auf Basis dessen wird die aktuelle Energieversorgungssituation Ladakhs für die verschiedenen Energieträger dargelegt und kritisch reflektiert. Wirtschaftliche, soziale, regionalpolitische sowie physisch-geographische Zusammenhänge werden aufgedeckt und final in Kapitel 4 diskutiert. Die Arbeit schließt mit einigen Hinweisen zu etwaigen künftigen Entwicklungen. Um die Relevanz einer Auseinandersetzung mit der ländlichen Energieversorgung in Ladakh zu verdeutlichen, muss zunächst auf die infrastrukturellen Gegebenheiten des peripheren Trans- Himalaya-Raumes eingegangen werden. Sowohl die verkehrstechnische Erreichbarkeit, als auch das Aufeinandertreffen verschiedener Akteurskonstellationen und nicht zuletzt die Verteilungsstrukturen des nationalen Stromleitungsnetzes erklären, weshalb regenerative Energieträger und eine dezentrale Versorgung im peripheren Hochgebirgsraum von essentieller Bedeutung sind. Die Verkehrserschließung Ladakhs ist auf koloniale Interessen und militärstrategische Investitionen infolge der sino-indischen Spannungen von 1965 und 1971 zurückzuführen. Der Ausbau des Straßennetzes begann über die Himalaya-Vorkette. Durch ein Straßennetz von 434 km Länge konnten die Ortschaften Leh, Srinagar und Kargil miteinander verbunden werden. Eine zweite Passstraße wurde für die Anbindung der Orte Leh und Manali errichtet. Im Jahre 1976 erfolgte die Fertigstellung der Verbindungen von Leh in die Täler Nubra und Shyok. Aufgrund der topographischen Verhältnisse wird es aber auch mit hohem baulichen Aufwand nicht gelingen, künftig alle peripheren Dörfer an das örtliche Straßennetz anzubinden. Ein Großteil der ladakhischen Bevölkerung siedelt in den Tälern entlang des Indus und seiner Zuflüsse und selten in Höhen von über 4000 Metern NN.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges Poltik - Administration

Industrielle Beziehungen

eBook Industrielle Beziehungen Cover

Industrielle Beziehungen sind jene Netzwerke, Institutionen und Systeme, in die die verschiedenen Akteure der Arbeitswelt eingebunden sind und mit denen sie ihre wirtschaftlichen ...

Industrie im Wiederaufbau

eBook Industrie im Wiederaufbau Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,3, Universität zu Köln (Geographisches Institut), Veranstaltung: Städte in / aus ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Arzneimittel Zeitung

Arzneimittel Zeitung

Die Arneimittel Zeitung ist die Zeitung für Entscheider und Mitarbeiter in der Pharmabranche. Sie informiert branchenspezifisch über Gesundheits- und Arzneimittelpolitik, über Unternehmen und ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...