Sie sind hier
E-Book

Yeziden in Deutschland

Eine Religionsgemeinschaft zwischen Tradition, Integration und Assimilation

AutorHalil Savucu
VerlagTectum Wissenschaftsverlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl420 Seiten
ISBN9783828865464
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis31,99 EUR
Sie missionieren nicht, sie kennen keine Hassprediger und sie legen Gott nicht entsprechend der eigenen Wünsche aus: Das Yezidentum ist eine der ältesten Religionen der Menschheit - und eine pazifistische Volksreligion. Die schicksalhafte Geschichte dieser Religionsgemeinschaft zeigt jedoch ein anderes Bild. Seit mehr als 1400 Jahren leiden Yeziden in ihrer Heimat unter systematischer Zwangsislamisierung, Massakern, Genoziden und Strafexpeditionen. Seit August 2014 werden sie vor den Augen der Weltöffentlichkeit von IS-Terroristen enthauptet, versklavt und vergewaltigt. Kulturelle Schätze und menschheitsgeschichtliches Erbe werden für immer zerstört. Angesichts der Tatsache, dass in Deutschland mittlerweile über 100.000 Yeziden leben, ist es erstaunlich, dass diese Glaubensgruppe und ihre diasporabedingten Probleme bislang nur unzureichend Eingang in die wissenschaftliche Forschung fanden. Es fehlen fast vollständig wissenschaftlich relevante Studien über ihre Geschichte, Religionssoziologie, Theologie, Tradition, religiöse Einstellung, Identitäts- und Integrationsprobleme und Perspektiven in Deutschland. Wer sind die Yeziden? Wie sieht ihre Zukunft in Deutschland aus? Mit ethnologisch-kulturellem Gesamtblick untersucht Halil Savucu, Gründungsmitglied des ZYD - Zentralrat der Yeziden in Deutschland, in seiner interdisziplinär ausgelegten Studie neben den Besonderheiten der yezidischen Gemeinschaft erstmals auch die 'neue yezidische Elite' und leistet damit einen wertvollen Beitrag zur Versachlichung der Debatte über Yeziden in Deutschland.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Cover1
Hinweis des Autors und Widmung6
Vorwort und Danksagung8
Inhaltsverzeichnis10
AEinleitung: Wer sind die Yeziden?16
ILiteratur und Methodik20
1Quellenlage der Studie20
2Methodik20
3Leitthesen und -fragen22
4Verwandte Begriffe23
IIUntersuchungsaspekte24
1Zielrichtung der Studie24
2Einzelne Untersuchungsaspekte24
BHistorischer Teil28
IUrsprung und Herkunft der Yeziden28
1Verständnis von „kollektiver Identität“28
2Woher kommen die Yeziden?31
3Sind die Yeziden Zoroastrier?35
4Sind die Yeziden Yarasan (Ahl-e Haqq)?42
5Yezidentum – die älteste monotheistische Religion?43
6Yezidentum als Geheimreligion?44
IIDie historische Manifestation des Yezidentums49
IIIYeziden im Reich der sunnitischen Osmanen57
1Allgemeines57
2Verfolgung der Yeziden im Ottoman Empire?60
IV„Unterdrückungsgeschichte“ der Yeziden in der modernen Türkei?77
1Vorbemerkungen77
2Diskriminierung der Yeziden in der Türkei78
VEinwanderungsgeschichte der Yeziden in die Bundesrepublik85
1Die erste Phase der yezidischen Migration nach Deutschland86
2„Vertreibung“ der Yeziden aus der Türkei ab 198088
3Diskriminierung der Yeziden aus Syrien?90
4Yeziden aus dem Irak92
5„Assimilation“ gegenüber Yeziden in Georgien und in Armenien95
6Was wollen Yeziden in der Bundesrepublik Deutschland?98
CMigrationspolitischer Teil100
IMigrations- und Integrationspolitik100
1Begriffliche und konzeptionelle Grundlagen101
1.1Assimilation als die negative Form der Integration102
1.2Inhaltliche Anforderungen an die Integration104
2Integrationspolitik in einigen EU-Staaten109
2.1Die Niederlande109
2.2Schweden111
2.3Frankreich112
2.4Großbritannien114
2.5Zusammenfassung117
3Integrationspolitik in Australien, in Kanada und in den USA118
3.1Australien118
3.2Kanada120
3.3Die USA122
3.4Zusammenfassung124
IIMigrationspolitik in der Bundesrepublik Deutschland125
1Einwanderungs- und „Integrationspolitik“ in Deutschland125
1.1Geschichte der ausländerrechtlichen Regelungen125
1.2Regelungen über die Staatsbürgerreform von 2000127
2Gesetzliche Integrationsansprüche von 2005131
2.1Integrations- und Orientierungskurse132
2.2Ausländer mit Teilnahmeanspruch an Integrationskursen133
2.3Verpflichtungsberechtigte („Altmigranten gleich Altyeziden“)134
3Ausführungen135
4Konsequenzen138
5Fazit144
DReligionssoziologischer Teil146
IDie Sonderstellung der Kirche in Deutschland146
IIDie yezidische Gesellschaft in Deutschland150
1Allgemeines150
2Die yezidische Familie151
IIIDas Glaubenssystem der Yeziden153
1Tawisî Melek154
2Sheikh Adî (der Reformer)155
3Das „Kastenwesen“ und seine Besonderheiten156
4Weitere Normen des Yezidentums159
5Die Reformen von Sheikh Adî und ihre Folgen163
IVProbleme der yezidischen Gesellschaft am Beispiel der Frau169
1Die Stellung der Frau in der „säkularen Welt“170
2Die Stellung der yezidischen Frau am Beispiel der Überlieferungen171
2.1Überlegungen zur Stellung der Frau172
2.2Überlegungen zu Auslegung und Relevanz yezidischer Texte175
a)Hymne der Eltern (Qewlê Dayik û Bavan)179
b)Hymne des richtigen Benehmens (Qewlê ?eqeserî)179
aa)Wortlaut180
bb)Entstehungsgeschichte181
cc)Systematik183
3Die tatsächliche Stellung der Frau im Yezidentum185
4Ergebnis188
VWeitere Probleme der yezidischen Gesellschaft188
1Die Kastenordnung188
2Sanktionen gegen Abweichler190
3Blutrache?193
VIÄnderungen im Yezidentum in Deutschland195
1Die erblichen Würdenträger und ihr Machtverlust195
2Der Jenseitsbruder198
3Das ?eytan-Tabu199
4Tabus und Speiseverbote bei den Yeziden204
5Der Grundsatz von Respekt und Loyalität206
VIIÄnderungen in der Stellung der Frau208
1Ehepartner in den Herkunftsländern209
2Der Brautpreis210
2.1Begriffliche Klärung211
2.2Die Aushandlung des Brautpreises212
2.3Probleme des Brautpreises213
3Fälle der Zwangsheirat215
3.1Wer ist betroffen?216
3.2Die Einstellung zu Zwangsehen216
4Jungfräulichkeit vor der Ehe216
4.1 Bedeutung der Jungfräulichkeit217
4.2Praxis der Jungfräulichkeit218
5Fälle der „einverständlichen Entführung“219
6Situation der jungen Ehepartner221
7 Außereheliche Verhältnisse222
VIIIPazifismus im Yezidentum?223
IXZusammenfassung234
EEmpirischer Teil240
IAnmerkungen zu Umfrage und Methodik240
IIBefragung zur Integration und Assimilation der Yeziden242
1Einige Defizite des Schulsystems und die yezidische Einstellung zur Bildung242
1.1Die Haltung zu Veränderungen249
1.2Der Umgang mit Abweichlern252
1.3Die Benachteiligung der Yeziden in Deutschland256
1.4Sprachkenntnisse (Deutsch/Kurdisch)260
1.5Kenntnis der yezidischen Religion262
2Identitäts-Gefährdung269
3Fehlender Unterricht in der Religion279
4Fehlender Unterricht in der Muttersprache284
4.1Die Stellung von Amts- und „Migrantensprachen“284
4.2Die „Nicht-Förderung“ des Kurdischen und die Folgen286
5Der PKK-Faktor und seine Nachteile292
IIIDie Identifikation der Yeziden mit dem politischen System295
IVZwischenergebnis302
VDie neue yezidische Elite305
1Besonderheiten der yezidischen Elite306
2Yezidische Akademie mit Sitz in Hannover309
3Gesellschaft für Christlich-Yezidische Zusammenarbeit310
4Gesellschaft Ezidischer AkademikerInnen (GEA)313
5Zusammenfassung320
VI Versäumnisse yezidischer Vereine321
FSchlussteil336
IReformen in den Religionen336
IIYeziden in der Diaspora und Reformen – quo vadis?338
Schlusswort: Plädoyer für mehr Chancengleichheit und Pluralismus348
Literaturverzeichnis352
Bücher (d, e, k*)352
Aufsätze, Interviews, Gutachten (d, e, t, k*)360
Tageszeitungen (d, t, e*)386
TV-Programme (k*)389
Yezidische Hymnen (Zeitschriften Online-Quellen)390
Wörterbücher (d, t, o, e*)391
Lexika (d, t*)392
Homepages der yezidischen Vereine393
Abkürzungsverzeichnis396
Glossar400
Bildanhang406
Wappen, Wimpel, Symbole407
Bilder von Ammar Salim411
Bilder von Kamal Haraqi413
Fotos von Halil Savucu415

Weitere E-Books zum Thema: Nachschlagewerke Philosophie

BilderRecht

E-Book BilderRecht
Die Macht der Bilder und die Ohnmacht des Rechts Wie die Dominanz der Bilder im Alltag das Recht verändert Format: PDF

Wir leben in einer Bilderwelt. Die Folgen sind - im wahrsten Sinn des Worts - unübersehbar. Was bedeutet die Dominanz der Bilder für das Recht? Bisher ist das Recht sehr bilderskeptisch. Das wird…

Genetisches Enhancement

E-Book Genetisches Enhancement
Grenzen der Begründungsressourcen des säkularen Rechtsstaates? Format: PDF

Die dynamische Entwicklung der Lebenswissenschaften unterwirft die menschliche Natur in zunehmendem Maß der Möglichkeit technischer Intervention. Dieser Prozess erreicht mit der Option verbessernder…

Strukturwandel als Prinzipienwandel

E-Book Strukturwandel als Prinzipienwandel
Theoretische, dogmatische und methodische Bausteine eines Prinzipienmodells des Völkerrechts und seiner Dynamik Format: PDF

Das Buch versucht, zu einem besseren Verständnis des Strukturwandels des Völkerrechts beizutragen. Zu diesem Zweck entwirft es ein Prinzipienmodell des Völkerrechts, mit dem sich die…

Strukturwandel als Prinzipienwandel

E-Book Strukturwandel als Prinzipienwandel
Theoretische, dogmatische und methodische Bausteine eines Prinzipienmodells des Völkerrechts und seiner Dynamik Format: PDF

Das Buch versucht, zu einem besseren Verständnis des Strukturwandels des Völkerrechts beizutragen. Zu diesem Zweck entwirft es ein Prinzipienmodell des Völkerrechts, mit dem sich die…

Weitere Zeitschriften

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

CE-Markt

CE-Markt

 Das Fachmagazin für Consumer-Electronics & Home Technology Products Telefónica O2 Germany startet am 15. Oktober die neue O2 Handy-Flatrate. Der Clou: Die Mindestlaufzeit des Vertrages ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Dr. med. Mabuse

Dr. med. Mabuse

Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe Seit über 40 Jahren sorgt die Zeitschrift Dr. med. Mabuse für einen anderen Blick auf die Gesundheits- und Sozialpolitik. Das Konzept einer Zeitschrift ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN

ERNEUERBARE ENERGIEN informiert durch unabhängigen Journalismus umfassend über die wichtigsten Geschehnisse im Markt der regenerativen Energien. Mit Leidenschaft sind wir stets auf der Suche nach ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm Claris FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie von kompletten Lösungsschritten bis zu ...