Sie sind hier
E-Book

Zerfall oder Wandel der Familie?

Die Betrachtung struktureller und familiärer Veränderungen in Deutschland, unter den Aspekten der Individualisierungsthese

AutorLaura Straka
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2013
Seitenanzahl22 Seiten
ISBN9783656499176
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis10,99 EUR
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,2, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Mitte der 80er Jahre ist in der einschlägigen soziologischen Literatur zunehmend von der Entstehung einer Risikogesellschaft, dem Wandel familialer Strukturen und einer Pluralisierung der Lebensformen, die Rede. Gestiegene Scheidungsraten und gesunkene Heiratszahlen, sowie eine tendenziell strukturelle Rücksichtslosigkeit gegenüber Familien und das hohe Armutsrisiko alleinerziehender Mütter, sind Teil jener gesellschaftlicher Veränderungen, die als Produkt einer fortschreitenden Modernisierung betrachten werden. Dabei scheint besonders der Arbeitsmarkt indirekt eine zweckrationale Haltung der Menschen zu fordern und soll deshalb den Dreh- und Angelpunkt gesellschaftlicher Individualisierung darstellen. Nach Ulrich Beck haben sich im Laufe der Moderne die Wahlmöglichkeiten und Chancen zur eigenen optimalen Lebensgestaltung - unabhängig von sozialer Herkunft und Schichtzugehörigkeit - deutlich erhöht. Diese Freiheit gestaltet sich jedoch ambivalent. Sie geht mit dem Verlust der Sicherheit und Stabilität privater Beziehungen einher. Das vergesellschaftete Individuum ist gezwungen die eigene Biographie aktiv so zu entwerfen, dass sich sein Lebenslauf optimiert. Es entstehen sogenannte 'Patchwork'- Biographien, die aus verschiedenen Lebensphasen zusammengebastelt werden. Diese Sequenzen auf den Lebensrhythmus eines anderen Menschen abzustimmen, wird bei zunehmender Mobilitäts- und Aufwandserfordernis immer schwieriger, was nach Beck, in der gegenwärtig postmodernen Gesellschaft zu einem Wandel privater Beziehungen führt. Häufig wird der Zerfall der industriellen Kleinfamilie, also der stabilen Beziehung zwischen den in einem Haushalt lebenden Ehepartnern und ihren Kindern, proklamiert. Aber kann durch den Verlust von Traditionen und Klassenbindungen wirklich eine generellen Bindungslosigkeit und eine Instabilität privater Beziehungen entstehen, so dass der moderne Mensch sein Leben tendenziell alleine verbringt? Oder produziert der fortschreitende soziale Wandel lediglich neue Plurale Lebensformen, welche die Individuen nach ihren eigenen subjektiven Bedürfnissen gestalten können? Die Beantwortung dieser Fragen beginnt mit der Aufarbeitung historischer, gesamtgesellschaftlicher Veränderungen in Deutschland, seit dem Zeitalter der Industrialisierung (2.). Der strukturelle Aspekt behandelt die funktionale Ausdifferenzierung des Systems und die damit verbundene Auflösung ständischer Grenzen (2.1.),[...]

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Soziologie - Sozialwissenschaften

Reich Gottes

E-Book Reich Gottes

The idea of the Kingdom of God is a leitmotiv in 19th century theology. This study examines the theological propositions of Franz Theremins, Isaak August Dorners, and Johann Tobias Becks to ...

Essen in Europa

E-Book Essen in Europa

Was der (europäische) Mensch isst, wird heutzutage nicht zuletzt durch Wissenschaft, Technologie und Markt reguliert. Im Zuge einer »Verwissenschaftlichung« des Alltags sind Nahrung und Ernährung ...

Weitere Zeitschriften

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

der praktiker

der praktiker

Technische Fachzeitschrift aus der Praxis für die Praxis in allen Bereichen des Handwerks und der Industrie. “der praktiker“ ist die Fachzeitschrift für alle Bereiche der fügetechnischen ...

Die Versicherungspraxis

Die Versicherungspraxis

Behandlung versicherungsrelevanter Themen. Erfahren Sie mehr über den DVS. Der DVS Deutscher Versicherungs-Schutzverband e.V, Bonn, ist der Interessenvertreter der versicherungsnehmenden Wirtschaft. ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

VideoMarkt

VideoMarkt

VideoMarkt – besser unterhalten. VideoMarkt deckt die gesamte Videobranche ab: Videoverkauf, Videoverleih und digitale Distribution. Das komplette Serviceangebot von VideoMarkt unterstützt die ...