Sie sind hier
E-Book

Zertifikate - Chancen und Risiken für den Anleger

Chancen und Risiken für den Anleger

eBook Zertifikate - Chancen und Risiken für den Anleger Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2009
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783640455263
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
14,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,7, Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch Gladbach, Veranstaltung: Finanzierung II, Sprache: Deutsch, Abstract: Zertifikate erfreuen sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Die Anzahl der Zertifikate stieg seit dem Börsenboom im Jahre 2000 enorm. Dabei scheint die Formenvielfalt, inzwischen gibt es in Deutschland mehr als 300.000 Zertifikate, schier unbegrenzt. Indexzertifikate, Discount-Zertifikate oder Bonus-Zertifikate stellen nur einige zahlreicher Zertifikatstypen dar, die jede für sich wiederum verschiedene Formen aufweist. Immer wieder werden neue Zertifikate von so genannten Strukturierern konstruiert. Dies ist möglich, weil Zertifikate aus verschiedenen Terminmarkt-Komponenten bestehen, d.h., dass mehrere Kauf- oder Verkaufsoptionen zusammengefügt werden können. Damit bieten Zertifikate dem Anleger eine wesentlich flexiblere Anlageform als z.B. Fonds oder Aktien. Bei der Vielzahl der Zertifikat-Formen verliert man jedoch schnell den Überblick. Insbesondere Privatanleger scheinen oftmals nicht zu wissen, was sich tatsächlich hinter den Zertifikatprodukten verbirgt. Dies wurde vor allem durch die Pleite der Investment-bank Lehman Brothers deutlich. Hier zeigte sich, dass viele Anleger mit der Funktionsweise von Zertifikaten nicht vertraut waren. So erlitten viele Anleger, die sich auf den Sicherheitspuffer ihrer Zertifikate ausruhten, schwere Kursverluste, da zum Teil Schutzschwellen von 50% selbst nicht mehr ausreichten. Der Markt für Zertifikate erlitt durch die aktuelle Wirtschaftskrise herbe Rückschläge. Dennoch, so sind sich Experten einig, bieten Zertifikate attraktive Chancen für den Anleger, da sie neben dem speziellen Zugang zu Aktien und Indizes Investitionen in neue Märkte ermöglichen, die bisher nur professionellen Investoren vorbehalten waren. Wer Zertifikate kaufen möchte, sollte sich jedoch zunächst ein Mindestmaß an Wissen aneignen, um diese richtig einsetzen zu können. In folgender Arbeit werden einige der wichtigsten Zertifikat-Formen vorgestellt und ihre typischen Eigenarten erklärt. Hierzu erfolgen zunächst eine Definition sowie ein kurzer historischer Rückblick auf die Entstehungsgeschichte von Zertifikaten. Anschließend werden die Funktionsweise und die Bestandteile ausgewählter Zertifikatstypen dargestellt und die Chancen und Risiken für den Anleger erläutert. Zum Schluss folgt eine Übersicht darüber welche Zertifikate für welche Anlegertypen bzw. Kursprognosen am besten geeignet ist.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

aufstieg

aufstieg

Zeitschrift der NaturFreunde in WürttembergDie Natur ist unser Lebensraum: Ort für Erholung und Bewegung, zum Erleben und Forschen; sie ist ein schützenswertes Gut. Wir sind aktiv in der Natur und ...

BIELEFELD GEHT AUS

BIELEFELD GEHT AUS

Freizeit- und Gastronomieführer mit umfangreichem Serviceteil, mehr als 700 Tipps und Adressen für Tag- und Nachtschwärmer Bielefeld genießen Westfälisch und weltoffen – das zeichnet nicht ...

CAREkonkret

CAREkonkret

Die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege CAREkonkret ist die Wochenzeitung für Entscheider in der Pflege. Ambulant wie stationär. Sie fasst topaktuelle Informationen und Hintergründe ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...

dima

dima

Bau und Einsatz von Werkzeugmaschinen für spangebende und spanlose sowie abtragende und umformende Fertigungsverfahren. dima - die maschine - bietet als Fachzeitschrift die Kommunikationsplattform ...

elektrobörse handel

elektrobörse handel

elektrobörse handel gibt einen facettenreichen Überblick über den Elektrogerätemarkt: Produktneuheiten und -trends, Branchennachrichten, Interviews, Messeberichte uvm.. In den monatlichen ...

FileMaker Magazin

FileMaker Magazin

Das unabhängige Magazin für Anwender und Entwickler, die mit dem Datenbankprogramm FileMaker Pro arbeiten. In jeder Ausgabe finden Sie praxiserprobte Tipps & Tricks, die Ihnen sofort die ...