Sie sind hier
E-Book

Zielorientiertes Management von Fußballunternehmen

Konzepte und Begründungen für ein erfolgreiches Marken- und Kundenbindungsmanagement

AutorMichael Schilhaneck
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2008
Seitenanzahl367 Seiten
ISBN9783834997425
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis62,99 EUR
Michael Schilhaneck begründet das Marken- sowie das Kundenbindungsmanagement als ökonomisch erfolgsrelevante Managementbereiche von Fußballunternehmen. Er formuliert Leitziele und erarbeitet Managementkonzepte zu deren Umsetzung, die er abschließend praktisch evaluiert.

Dr. Michael Schilhaneck promovierte bei Prof. Dr. Walter Brehm am Institut für Sportwissenschaft der Universität Bayreuth. Dort und an der Berufsakademie Stuttgart hat er Lehraufträge.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe
6. Schlussbetrachtung (S. 297-298)

Die Forschungsfragen der Dissertation lauteten wie folgt (vgl. Abschnitt 1.1.):
- Was sind ökonomisch erfolgsrelevante Managementbereiche von Fußballunternehmen und welche Leitziele lassen sich für diese formulieren?
- Wie sehen Managementkonzepte zur Umsetzung dieser Leitziele aus?
- Wie bewerten Experten die Leitziele sowie die ausgearbeiteten Managementkonzepte hinsichtlich ihrer Praxisbedeutsamkeit?

Zur Kennzeichnung des Untersuchungsfeldes stellte sich einleitend zudem die Frage nach den Entwicklungslinien vom traditionellen Fußballverein zum modernen Fußballunternehmen. Für die Beantwortung der Forschungsfragen wurde die Arbeit in vier Hauptkapitel gegliedert: Im zweiten Kapitel wurden die Bestimmungsgründe für den Wandel vom traditionellen Fußballverein zum modernen Fußballunternehmen beschrieben.

Die Analyse erfolgte in einem kritischen historisch-hermeneutischen Durchgang. Zunächst wurden die Entwicklungszüge bis zur Einführung der Fußballbundesliga knapp skizziert, anschließend wurden die Veränderungsprozesse bis zur Gegenwart ausführlich dargestellt. Insgesamt konnte gezeigt werden, dass sich die Entwicklung vom Fußballverein zum Fußballunternehmen durch verschiedene Veränderungen rechtlicher, organisatorischer, ökonomischer, technischer, gesellschaftlicher sowie politischer Rahmenbedingungen vollzogen hat. Gegenstand des dritten Kapitels war die Begründung ökonomisch erfolgsrelevanter Managementbereiche von Fußballunternehmen und die Formulierung von Leitzielen für jene Managementbereiche.

Als erster thematischer Zugang wurde der Stand der Zielforschung im professionellen Teamsport dargestellt und diskutiert. Aufgrund des undifferenzierten Forschungsstands folgte daraufhin eine Analyse der Wirtschaftssystematik von Fußballunternehmen als theoretische Grundlage zur Identifizierung ökonomisch erfolgsrelevanter Managementbereiche bzw. zur Begründung von ökonomischen Leitzielen für jene Managementbereiche. Aufgrund der Systemkomplexität wurde für die Leitzielbegründung eine Einschränkung auf die Systemebene der Leistungsvermarktung vorgenommen.

Als ökonomisch erfolgsrelevante Managementbereiche im Bereich der Leistungsvermarktung von Fußballunternehmen wurde schließlich das Marken- und Kundenbindungsmanagement begründet, die entsprechenden Leitziele lauteten wie folgt: Leitziel 1 – „Erfolgreiches Markenmanagement" (Aufbau und Pflege einer starken Klubmarke), Leitziel 2 – „Erfolgreiches Kundenbindungsmanagement" (Pflege und Sicherung langfristiger Kundenbeziehungen).

Im vierten Kapitel wurden daraufhin zwei Managementkonzepte erarbeitet, mit deren Hilfe die beiden Leitziele anzusteuern sind. Für beide Managementbereiche (Markenmanagement, Kundenbindungsmanagement) wurden dazu zunächst die entsprechenden betriebswirtschaftlichen Grundlagen ausgeführt, mögliche Probleme bei der Adaption dieser Ansätze auf die durch zahlreiche ökonomische Besonderheiten gekennzeichnete Branche der Fußballunternehmen diskutiert und Managementlösungen aufgezeigt. Darauf aufbauend wurden für das Marken- bzw. Kundenbindungsmanagement von Fußballunternehmen idealtypische Managementprozessverläufe konzipiert (Strukturierungshilfe der komplexen Managementprozesse, theoretischer Bezugsrahmen). Davon ausgehend wurden schließlich anwendungsorientierte Managementmaßnahmen und Strategieempfehlungen zur Umsetzung der beiden Leitziele ausgearbeitet.
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort7
Inhaltsverzeichnis9
Abbildungsverzeichnis13
Abkürzungsverzeichnis15
1. Einleitung17
1.1. Problemstellung und Forschungsfragen17
1.2. Aufbau der Arbeit18
2. Vom Fußballverein zum Fußballunternehmen21
2.1. Entwicklungslinien bis zur Gründung der Fußballbundesliga21
2.2. Entwicklungslinien nach Gründung der Fußballbundesliga28
2.3. Zusammenfassung78
3. Ökonomische Leitziele von Fußballunternehmen79
3.1. Stand der Zielforschung im professionellen Teamsport80
3.2. Analyse der Wirtschaftssystematik von Fußballunternehmen und Begründung ökonomischer Leitziele91
4. Managementkonzepte zur Umsetzung der ökonomischen Leitziele von Fußballunternehmen121
4.1. Das ökonomische Leitziel „Erfolgreiches Markenmanagement“ ( Aufbau und Pflege einer starken Klubmarke)121
4.2. Das Leitziel „Erfolgreiches Kundenbindungsmanagement“ ( Pflege und Sicherung langfristiger Kundenbeziehungen)180
4.3. Kapitelzusammenfassung und Methodendiskussion249
5. Empirische Untersuchung251
5.1. Methodik der Untersuchung251
5.2. Auswertung der Untersuchung265
5.3. Ergebniszusammenfassung304
5.4. Methodenreflexion310
6. Schlussbetrachtung313
Anhang316
Literaturverzeichnis320

Weitere E-Books zum Thema: Internationales Management - internationale Ökonomie

Schlagfertig im Verkauf

E-Book Schlagfertig im Verkauf

'Schlagfertig im Verkauf' zeigt Schritt für Schritt, wie man schwierige Verkaufssituationen rhetorisch und mental meistert. Der Leser erfährt, wie er Einwänden spielerisch und mit Witz begegnet, ...

Externe Referenzpreise

E-Book Externe Referenzpreise

Maurice Eschweiler untersucht, ob Preisanzeigen, die einen externen Referenzpreis (ERP) enthalten, im Vergleich zu Preisanzeigen, in denen der Verkaufspreis nicht durch einen ERP begleitet wird, eine ...

DIN EN ISO 9001:2015 umsetzen

E-Book DIN EN ISO 9001:2015 umsetzen

Die wichtigste QM-Norm auf den Punkt gebracht!- Basiswissen für alle, die mit Qualität zu tun haben- Kompakt, anschaulich und praxisorientiert- Berücksichtigt die aktuellen Normenrevisionen- Weg ...

Weitere Zeitschriften

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

building & automation

building & automation

Das Fachmagazin building & automation bietet dem Elektrohandwerker und Elektroplaner eine umfassende Übersicht über alle Produktneuheiten aus der Gebäudeautomation, der Installationstechnik, dem ...

F- 40

F- 40

Die Flugzeuge der Bundeswehr, Die F-40 Reihe behandelt das eingesetzte Fluggerät der Bundeswehr seit dem Aufbau von Luftwaffe, Heer und Marine. Jede Ausgabe befasst sich mit der genaue Entwicklungs- ...