Sie sind hier
E-Book

Zivilisierung des Klimaregimes

NGOs und soziale Bewegungen in der nationalen, europäischen und internationalen Klimapolitik

VerlagVS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV)
Erscheinungsjahr2011
Seitenanzahl273 Seiten
ISBN9783531928401
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis33,26 EUR
Eine immer wieder auch vom Scheitern verfolgte Klimapolitik zeigt nicht nur die Handlungsgrenzen der Staatengemeinschaft auf. Auch die Strategie der 'konfliktiven Kooperation' mit den Staaten, wie sie von NGOs lange schon praktiziert wird, ist an Legitimations- und Glaubwürdigkeitsgrenzen gestoßen. In Reaktion darauf betreten neue, transnational vernetzte soziale Bewegungen die Bühne der internationalen Politik. Die politische Gemengelage wird unübersichtlicher. Wie sehen die transnationalen Beziehungen der zivilgesellschaftlichen Akteure aus NGOs, Bewegungen oder außerparlamentarischen Initiativen aus? In welchem Diskurs- und Handlungskontext bewegen sie sich, wie ist ihr Verhältnis zum Staat und zur Privatwirtschaft, welche Themen werden in den Fokus gestellt und welche Forderungen oder Lösungsansätze haben die 'alten' wie die 'neuen' zivilgesellschaftlichen Akteure? Auf diese Fragen gibt das vorliegende Buch Antworten. Es wendet sich der übergreifenden Frage zu, ob im 'globalen Dorf' der Zivilgesellschaft Unterstützung für das geleistet werden kann, was in der internationalen Politik bisher nicht gelungen ist: die große Transformation des Energiesystems in Richtung einer nachhaltigen, klimaverträglichen Zukunft. Eine Zivilisierung des Klimaregimes scheint dafür unerlässlich.


Achim Brunnengräber ist Politologe, vertritt an der TU Dresden die Professur für Internationale Politik und ist Privatdozent an der FU Berlin.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis6
Vorwort8
Hoffnungsträger ZivilgesellschaftAber nicht von Amerika gegängelt11
Das Klimaregime16
Von der Staatenwelt zur Gesellschaftswelt18
Von der Anarchie zum Regime – und wieder zurück20
Von der NGOisierung zu neuen Bewegungen24
Heterogenität im globale Dorf27
Hohe Regimeflexibilität, geringe Regimeeffektivität30
Die Mechanismen des Kyoto-Protokolls30
Das Klimaregime in den Nord-Süd-Beziehungen34
Regimeeffektivität36
Das Klimaregime – ein Konfliktterrain37
Literatur39
NGOs in der Klimakrise43
Bunter Haufen44
Konjunkturen der Klimaarbeit45
Fragmentierungen und Divergenzen48
Gemeinsamer Nenner: 2 Grad49
Konfliktlinie 1: Lastenteilung zwischen Nord und Süd49
Konfliktlinie 2: Marktmechanismen vs. Systemwechsel50
Lokal vs. International52
Fazit53
Literatur54
NGOs, soziale Bewegungen und Auseinandersetzungen um Hegemonie*56
Klimapolitik: Ein umkämpftes Konfliktfeld57
Zivilgesellschaft und Hegemonie59
Zum Verständnis internationalisierter Staatlichkeit61
Internationale Klimapolitik – ein hegemoniales Konfliktfeld66
NGO-Netzwerke, sozialen Bewegungen und Gegen-Hegemonie69
Resümee76
Literatur78
Von der NGOisierung zur bewegten Mobilisierung82
NGOs als Hegemonieproduzenten83
Neuorientierung der NGO-Bewegung85
Das Aufkommen sozialer Bewegungen88
NGOs und soziale Bewegungen nach Kopenhagen91
Die Entwicklung neuer Handlungskapazitäten94
Die neue Dynamik im Feld der NGOs und sozialen Bewegungen95
Literatur96
NGOs in der staatlichen Klimapolitik103
Zwischen Verstrickung und Intervention105
NGOs als Effekt neoliberaler Gouvernementalität117
Fazit124
Literatur125
Zwischen Geschlechterblindheit und Gender Justice131
Genderperspektiven in den internationalen Umweltund Klimaverhandlungen133
Genderdefinitionen133
Die Genderdimensionen des Klimawandels137
Die Geschichte der Gender Advocacy in den internationalen Klimaverhandlungen140
Gender Equality und Gender Justice in der transnationalen Zivilgesellschaft144
Das Thema „Gender und Klimafiaußerhalb der internationalen Klimaverhandlungen150
Geschlechtergerechtigkeit im Klimakontext – ein Beitrag zur Zivilisierung und Transformation?152
Literatur153
Entlegene Orte in der Mitte der Gesellschaft158
Protestcamping159
Konsum und Lebensstil160
Institutionskritik162
Mobilität, Neue Medien und Kommunikationsformen164
Die britischen Klimacamps – Einführung und Überblick165
Die Professionalisierung166
Das Camp als touristischer Raum172
Von entlegenen Orten zur Mitte der Gesellschaft?174
Schlussfolgerungen: Ein Balanceakt176
Literatur177
Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler181
Soziale Bewegungen, Öffentlichkeit und Medien183
Praxiserfahrungen sozialer Bewegungen im Umgang mit Medien184
Ein Vergleich der Kampagnen192
Selbstbeschränkung194
Anpassung195
Vermittlung nicht-hegemonialer Inhalte195
Nachrichtenwert196
Eliten-Dissens197
Gewaltfreiheit als Gesellschaftsutopie197
Fazit: Die emanzipatorische Umweltbewegung und ihre Optionen im Umgang mit Medien198
Literatur200
Klimabewegungen in Russland202
Der Klimawandel in der russischen Politik und Gesellschaft204
Klima-NGOs und Klimabewegungen in Russland206
Transnationale Vernetzung von sozialen Bewegungen209
Chancen und Probleme der transnationalen Vernetzung210
Schwäche der sozialen Bewegungen in Russland211
Unterschiede im Diskursund Handlungskontext214
Fehlendes Verständnis und mangelnde Kommunikation215
Russlands Status zwischen globalem Norden und Süden216
Unterstützung bei lokal relevanten Themen217
Ausblick219
Literatur221
Interviewmaterial225
NGOs und Agrotreibstoffe226
Günstiges Klima für Agrokraftstoffe229
Kritik am Agrobusiness232
Den Einwänden etwas entgegensetzen236
Zertifizierung der Nachhaltigkeit239
Nachhaltigkeitsverhandlungen am runden Tisch243
Ernährungssouveränität246
Fazit248
Literatur250
AutorInnen256
Abstracts260
Das Klimaregime260
NGOs in der Klimakrise260
NGOs, soziale Bewegungen und Auseinandersetzungen um Hegemonie261
Von der NGOisierung zur bewegten Mobilisierung262
NGOs in der staatlichen Klimapolitik262
Zwischen Geschlechterblindheit und Gender Justice263
Entlegene Orte in der Mitte der Gesellschaft264
Der Köder muss dem Fisch schmecken und nicht dem Angler265
Klimabewegungen in Russland265
NGOs und Agrotreibstoffe266

Weitere E-Books zum Thema: Umweltpolitik - Klimapolitik

Praxisbuch Energiewirtschaft

E-Book Praxisbuch Energiewirtschaft

Dieses Buch stellt technisches und wirtschaftliches Praxiswissen über die Energiewirtschaft in der notwendigen Breite und Tiefe für die tägliche Praxis zur Verfügung. Das Themenspektrum ist breit ...

Kraft-Wärme-Kopplung

E-Book Kraft-Wärme-Kopplung

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist zu einem Eckpfeiler der Energie- und Klimapolitik in Deutschland und Europa geworden. Das Buch trägt dieser Entwicklung Rechnung und ermöglicht Lesern einen ...

Trends im Umweltbewusstsein

E-Book Trends im Umweltbewusstsein

Die Umweltkatastrophen des Jahres 2005 haben deutlich vor Augen geführt, dass das Thema 'Umweltschutz', insbesondere 'Klimaschutz', aktueller denn je ist. Das Buch beleuchtet die aktuellen Trends im ...

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Berufsstart Bewerbung

Berufsstart Bewerbung

»Berufsstart Bewerbung« erscheint jährlich zum Wintersemester im November mit einer Auflage von 50.000 Exemplaren und ermöglicht Unternehmen sich bei Studenten und Absolventen mit einer ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

Demeter-Gartenrundbrief

Demeter-Gartenrundbrief

Einzige Gartenzeitung mit Erfahrungsberichten zum biologisch-dynamischen Anbau im Hausgarten (Demeter-Anbau). Mit regelmäßigem Arbeitskalender, Aussaat-/Pflanzzeiten, Neuigkeiten rund um den ...

Deutsche Tennis Zeitung

Deutsche Tennis Zeitung

Die DTZ – Deutsche Tennis Zeitung bietet Informationen aus allen Bereichen der deutschen Tennisszene –sie präsentiert sportliche Highlights, analysiert Entwicklungen und erläutert ...

die horen

die horen

Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik."...weil sie mit großer Aufmerksamkeit die internationale Literatur beobachtet und vorstellt; weil sie in der deutschen Literatur nicht nur das Neueste ...