Sie sind hier
E-Book

Zum Gebrauch verschiedener Stilmittel in der literarischen Übersetzung

AutorMarcin Jasinski
VerlagGRIN Verlag
Erscheinungsjahr2016
Seitenanzahl30 Seiten
ISBN9783668221604
FormatPDF
Kopierschutzkein Kopierschutz/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis12,99 EUR
Magisterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Dolmetschen / Übersetzen, Note: 1,5, Uniwersytet Kazimierza Wielkiego w Bydgoszczy (Institut für Neofilologie und Angewandte Linguistik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Stilfiguren in der literarischen Übersetzung. Die stilistische Schicht eines literarischen Werkes ist der Fingerabdruck des jeweiligen Autors. Die Übersetzung ist aber nicht einfach eine Kopie dieser Erscheinung. Deshalb ist die Umkodierung der Stilschicht eine große Herausforderung für die Übersetzer. Ich werde in meinem Werk diese übersetzerische Aufgabe durch eine vergleichende Betrachtung darstellen. Auf welche Weise ist aber der Stil berühmter Prosa-Autoren in der Zielsprache geprägt? Wie stellt man Äquivalenzrelation auf der stilistischen Ebene her? Sind die rhetorischen Figuren übersetzbar? Ich versuche in meiner Arbeit auf diese Fragen zu antworten. Die Übersetzungsprodukte werde ich mit den ausgangssprachlichen Stilelementen vergleichen. Der Vergleich erfolgt auf der stilistischen Ebene und wird durch die Theorie der systematischen Rhetorik untermauert. In der vorliegender Arbeit wird dabei eine Auswahl der Stilfiguren in dem Prozess der Übersetzung beschrieben. Ich versuche. auch die äquivalenzrelationssichernden Regularitäten der Stilelemente aufzuzeigen. Die Auswahl analysierter Stilfiguren begrenze ich auf Beispiele aus dem Roman 'Klavierspielerin' von Elfriede Jelinek. Meine produktorientierten Übersetzungsanalysen stellen Stilfiguren zusammen, die in den angegebenen Zitaten und ihren Übersetzungen durch einen höheren Schwierigkeitsgrad der Übersetzung besonderes Interesse wecken. Ich werde Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufgrund dieses Vergleichs herausarbeiten. Im ersten Teil der Arbeit werden theoretische Grundlagen des Textes dargelegt. Hier wird auch eine Textbestimmung vorgeschlagen. Im zweiten Kapitel werden Übersetzungstheorien vorgestellt. Dadurch bekommt man einen Überblick über Ansprüche, die Übersetzungen erfüllen sollen. Hauptfragen der textgattungsrelevanten Übersetzungstheorie bedingen die weitere Untergliederung. Von der produktorientierten Translationstheorie gehe ich weiter über die textrelevante Gliederung bis zur literarischen Übersetzung. Bei der Theorie der literarischen Übersetzung wird für meine Arbeit vor Allem das Verhältnis des Übersetzers zum Translationsempfänger von Bedeutung sein. Das vierte Kapitel erklärt die Äquivalenzrelationen und ihre Unterarten. Die Theorie der Übersetzung wird durch Erklärung des Begriffs Stil und der stilistischen Mittel vervollständigt. Die Stilfiguren werden nach den Regeln der systematischen Rhetorik geordnet und beschrieben.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch

Weitere E-Books zum Thema: Literatur - Sprache - Literaturwissenschaft

Sangspruch / Spruchsang

E-Book Sangspruch / Spruchsang

Das von ausgewiesenen Wissenschaftler(inne)n des Fachs erarbeitete Handbuch präsentiert zuverlässig und gut lesbar die aktuelle Forschung zu einer der Hauptgattungen der mittelalterlichen deutschen ...

Wissenswelt 'triuwe'

E-Book Wissenswelt 'triuwe'

Treue gilt ungebrochen als wichtigster ethischer Faktor und grundlegendes gesellschaftkonstituierendes Element des Mittelalters. Die vorliegende textsortenübergreifende Studie geht erstmals der ...

Weitere Zeitschriften

Ärzte Zeitung

Ärzte Zeitung

Zielgruppe: Niedergelassene Allgemeinmediziner, Praktiker undInternisten.Charakteristik: Die Ärzte Zeitung liefert 3 x pro Woche bundesweitan niedergelassene Mediziner den ...

AUTOCAD & Inventor Magazin

AUTOCAD & Inventor Magazin

FÜHREND - Das AUTOCAD & Inventor Magazin berichtet seinen Lesern seit 30 Jahren ausführlich über die Lösungsvielfalt der SoftwareLösungen des Herstellers Autodesk. Die Produkte gehören zu ...

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

BEHINDERTEPÄDAGOGIK

Für diese Fachzeitschrift arbeiten namhafte Persönlichkeiten aus den verschiedenen Fotschungs-, Lehr- und Praxisbereichen zusammen. Zu ihren Aufgaben gehören Prävention, Früherkennung, ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Die Großhandelskaufleute

Die Großhandelskaufleute

Prüfungs- und Praxiswissen für Großhandelskaufleute Mehr Erfolg in der Ausbildung, sicher in alle Prüfungen gehen, im Beruf jeden Tag überzeugen: „Die Großhandelskaufleute“ ist die ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler

rfe-Elektrohändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräte-Branche. Wichtige Themen sind: Aktuelle Entwicklungen in beiden Branchen, Waren- und Verkaufskunde, Reportagen über ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...