Sie sind hier
E-Book

Zungendiagnostik in der TCM

Mit Mind-Maps vom Syndrom zur Therapie

AutorBeate Schnorrenberger
VerlagHaug
Erscheinungsjahr2014
Seitenanzahl128 Seiten
ISBN9783830477037
FormatPDF/ePUB
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis51,99 EUR
Zungendiagnostik leicht gemacht! Nutzen Sie eine neuartige Darstellung, um die chinesische Zungendiagnostik besser zu verstehen: Übersichtliche Mind-Maps zeigen Ihnen, wie Sie vom veränderten Zungenbild über Symptome zu den Syndromen kommen. Diagnosestellung auf einen Blick! Zu allen Syndromen erhalten Sie Vorschläge zu Akupunktur, chinesischer Diätetik inkl. Rezepten und chinesischer Arzneimitteltherapie. Zungenfotos illustrieren den typischen Charakter eines Syndroms in seiner Reinform, was das Lernen erleichtert. Ausgewählte Fallbeispiele veranschaulichen noch einmal das therapeutische Vorgehen und machen deutlich, dass sich in der Praxis häufig Kombinationen von Syndromen im Zungenbild spiegeln

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Leseprobe

3 Pathologische Zungenbilder


3.1 Syndrome der Chinesischen Medizin


3.1.1 Reine Ausgangspathologien und Mischformen


Der Begriff „Syndrom“ wurde als Übersetzung des chinesischen Bian-Zheng ?? erstmalig im Lehrbuch von Claus C. Schnorrenberger im Jahr 1978 eingeführt. Die beiden chinesischen Schriftzeichen Bian-Zheng ?? (??) verdeutlichen das Differenzieren und Analysieren als Verb, die in ihrer deutschen Übersetzung nicht etwa „Muster“ (engl. pattern) bedeuten, sondern den aktiven Prozess einer unterscheidenden, analysierenden, medizinischen Diagnose, also eine Tätigkeit, beschreiben. Unter einem Syndrom in der allgemeinen Definition (griech. sýndromos: begleitend, zusammentreffend) versteht man in der Medizin und Psychologie das gleichzeitige Vorliegen verschiedener Krankheitszeichen, sog. Symptome. Die Kenntnis dieser Symptome eines jeden Syndroms der Chinesischen Medizin erleichtert somit das diagnostische Differenzieren und Einordnen der Symptomvielfalt.

In der Praxis der Traditionellen Chinesischen Medizin ist durch die Zungendiagnostik selten das reine Syndrom zu finden. Häufiger finden sich kombinierte Syndrome, die es jeweils quantitativ zu erfassen gilt, um dann die geeignete Therapie mit Akupunktur, Kräutern und Chinesischer Diätetik auszuwählen. Es ist jedoch von großem Wert, die Eigenschaften und Besonderheit eines Zungenbildes zu jedem Syndrom vor Augen zu haben, um ein Syndrom überhaupt erst einmal zu verstehen und mit diesem Wissen eine möglichst genaue Diagnostik und damit die geeignete Therapie vornehmen zu können.

Dringend davon abzuraten ist, allein vom Zungenbild bzw. -status des Patienten auf das zu behandelnde Syndrom zu schließen. Vielmehr müssen immer auch der Pulsbefund sowie die vom Patienten geschilderten Symptome als auch die aktuelle Jahreszeit und die klimatischen Verhältnisse bei der Auswahl der Therapie berücksichtigt werden.

Die folgenden Zungenaufnahmen stellen das entsprechende Syndrom in einer möglichst exemplarischen Form dar. Die angefügten Mind-Maps geben einen Überblick über die möglichen Interpretationen der phänomenologischen Zungenbeschreibungen. So lässt sich aus der Zungenbeschreibung ein differenzialdiagnostischer Überblick herstellen.

Merke

Folgende Abkürzungen werden in den Mind-Maps verwendet:

  • S = Symptome

  • LS = Leitsymptome

  • U = Ursache

  • A = Anmerkung

Zu jedem Syndrom gehört ein typisches Leitsymptom.

Zu allgemeineren Zuständen, wie der Yang- oder Qi-Leere, ein oder mehrere Symptome.

Bei den Patientenfällen wird die Zunge beschrieben und jede Beschreibung einem Syndrom zugeordnet. So können aus dem Zungen- und Pulsbefund sowie auf dem Beschwerdebild des Patienten, d.h. der geschilderten Symptomatik, die entsprechenden Syndrome hergeleitet werden.

3.1.2 Zuordnung der Syndrome zu den Wandlungsphasen


In ? Abb. 3.1 sind die Syndrome den einzelnen Wandlungsphasen zugeordnet, so wie sie dann auch in den folgenden Kapiteln einzeln dargestellt werden.

Abb. 3.1 Zuordnung der Syndrome zu den Wandlungsphasen.

3.1.3 Übersicht allgemeine Leitsymptome


Zu jedem Syndrom gehören allgemeine und spezielle Syndrome. Zu den allgemeinen Leitsymptome eines jeden Syndroms gehören folgende Punkte.

3.1.3.1 Herz-Syndrome

Gemeinsame Symptome aller Herz-Syndrome (= Leitsymptome):

  • Herzklopfen

  • Kurzatmigkeit

  • starke Schweißausbrüche, besonders nach körperlicher Anstrengung

3.1.3.2 Milz-Syndrome

Gemeinsame Symptome aller Milz-Syndrome (= Leitsymptome):

  • Appetitlosigkeit

  • Kraftlosigkeit

  • Kurzatmigkeit

  • hellgelbe oder blasse Gesichtsfarbe

3.1.3.3 Lungen-Syndrome

Gemeinsames Symptom aller Lungen-Syndrome (= Leitsymptom):

  • Husten

3.1.3.4 Nieren-Syndrome

Gemeinsame Symptome aller Nieren-Syndrome (= Leitsymptome):

  • Rückenschmerzen, besonders im Lendenbereich

  • Knieschmerzen

  • Kraftlosigkeit

  • Kälte-Gefühl

  • kalte Extremitäten

  • weiße Gesichtsfarbe

3.1.3.5 Leber-Syndrome

Gemeinsame Symptome aller Leber-Syndrome (= Leitsymptome):

  • Schwindel

  • gespannter Puls

  • Reizbarkeit

3.2 Herz-Syndrome ?


3.2.1 Herz-Qi-Leere (Xin-Qi-Xu ? ? ?)


? Abb. 3.2

Abb. 3.2 Frau, 44 Jahre: Schwäche und Amenorrhö.

Zunge. Hell, dick oder zart.

Zungenkörper. Hell; Zunge insgesamt „deformiert“, d.h. aus der Form geraten und zarte, zerbrechliche Erscheinung (= Qi-Leere).

Zungenbelag. Dünn, weiß (zum Unteren Erwärmer hin dicker werdend).

Zungenspitze. Eingezogen, leicht gerötet.

? Abb. 3.3

Abb. 3.3 Herz-Qi-Leere.

? Abb. 3.4

Abb. 3.4 Frau, 57 Jahre: leichte bis mittlere Herzinsuffizienz.

Zunge. Hell, dick oder zart.

Zungenkörper. Hell, dicker.

Zungenbelag. Weiß.

Zungenspitze. Gerötet, deutliche Warze mit Einkerbung der Zungenspitze, kleine Risse im Bereich des Oberen Erwärmers.

? Abb. 3.5

Abb. 3.5 Herz-Qi-Leere.

3.2.1.1 Allgemeines

Ursachen.

  • höheres Lebensalter (Abschwächung des Qi der Speicherorgane)

  • ursprünglich andere Erkrankungen können in einen Herz-Qi-Mangel münden

  • zu starke Schweißverluste („Der Schweiß ist der Rest des Blutes“, Schwitzen = Herzschwäche)

Pathologie. Das Herz-Qi ist nicht ausreichend, daher keine Antriebskraft: Qi und Blut können nicht normal zirkulieren.

Allgemeine Symptome. Herzklopfen, Kurzatmigkeit, starke Schweißausbrüche, v.a. nach körperlicher Anstrengung.

Spezielle Symptome. Gesichtsblässe, Schwäche und Kraftlosigkeit. Leichte Depression,...

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Beate Schnorrenberger: Zungendiagnostik in der TCM
1
Innentitel
4
Impressum
5
Widmung
6
Vorwort
7
Inhaltsverzeichnis
8
1 Einleitung9
Die Zunge als Spiegel von Gesundheit und Krankheit9
Veränderungen auf der Zunge9
2 Zungendiagnostik10
Bedeutung in der Chinesischen Medizin10
Schritte der Diagnostik10
Voraussetzungen für Zungendiagnostik10
Jahreszeit und Klima10
Lebensmittel10
Zungenparameter, die berücksichtigt werden11
Durchführung der Zungendiagnostik11
3 Pathologische Zungenbilder12
Syndrome der Chinesischen Medizin12
Reine Ausgangspathologien und Mischformen12
Zuordnung der Syndrome zu den Wandlungsphasen12
Übersicht allgemeine Leitsymptome12
Herz-Syndrome14
Herz-Qi-Leere (Xin-Qi-Xu)14
Herz-Yang-Leere (Xin-Yang-Xu)19
Herz-Blut-Leere (Xin-Xue-Xu)24
Herz-Yin-Leere (Xin-Yin-Xu)29
Herz-Blut-Stauung (Xin-Xue Yu-Zu)32
Schleimblockierung der Herzöffnung (Tan-Mi-Xin-Qiao)36
Aufflammen des Herz-Feuers/üppig gestautes Herz-Feuer (Xin-Huo Kang-Cheng)41
Milz-Syndrome44
Milz-Qi-Leere (Pi-Qi-Xu)44
Milz-Yang-Leere (Pi-Yang-Xu)50
Bedrängung der Milz durch Kälte und Nässe (Han-Shi Kun-Pi)53
Nässe und Hitze in Milz und Magen (Pi-Wei Shi-Re)56
Lungen-Syndrome61
Lungen-Qi-Leere (Fei-Qi-Xu)61
Lungen-Yin-Leere (Fei-Yin-Xu)64
Wind und Kälte fesseln die Lunge (Feng-Han Shu-Fei)67
Wind und Hitze schädigen die Lunge (Feng-Re Fan-Fei)72
Schädigung der Lunge durch Trockenheit und Hitze (Zao-Re Shang-Fei)75
Blockierung der Lunge durch trüben Schleim (Tan-Zhuo Zu-Fei)78
Nieren-Syndrome81
Nieren-Yang-Leere (Shen-Yang-Xu)81
Nieren-Yin-Leere (Shen-Yin-Xu)86
Leber-Syndrome89
Blockierung des Leber-Qi (Gan-Qi Yu-Jie)89
Heftiges Aufsteigen des Leber-Yang (Gan-Yang Shang-Kang)94
Leber-Feuer flammt aufwärts (Gan-Huo Shang-Yan)99
Nässe-Hitze von Leber und Gallenblase (Gan-Dan Shi-Re)102
Kälte-Blockierung der Leber-Gefäße (Han-Zhi Gan-Ma)107
Leber-Wind bewegt sich im Inneren (Gan-Feng Nei-Dong)110
4 Beispiele aus der Praxis115
Patientenfall 1: Knieschmerzen115
Syndrom-Diagnose115
Patientenfall 2: Ischialgie und Hypertonie116
Syndrom-Diagnose116
Patientenfall 3: Depressive Verstimmung117
Syndrom-Diagnose117
Patientenfall 4: Erschöpfung118
Syndrom-Diagnose118
Patientenfall 5: Einschlafstörungen119
Syndrom-Diagnose119
5 Übersicht Arzneimittel-Nummerierung120
6 Literatur122
7 Abbildungsnachweis123
Sachverzeichnis
124

Weitere E-Books zum Thema: Alternative Heilmethoden - Alternativmedizin

Akupunktur

E-Book Akupunktur
Lehrbuch und Atlas Format: PDF

In 7. Auflage kompakter und in den Grundlagen-Kapiteln noch aktueller: 'Der Stux' ist nach wie vor das fundierte und praxisbezogene Standardwerk mit wissenschaftlichen Informationen zu den…

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

E-Book Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Ein Kompendium für alle medizinischen Teilbereiche Format: PDF

Mehr als die Hälfte aller Patienten weist Krankheiten mit seelischen Störungen oder mit einer psychosomatischen Ätiologie auf. Daher ist es für Studierende wie Ärzte wichtig, die Grundlagen der…

Körperorientierte Psychotherapie

E-Book Körperorientierte Psychotherapie
Methoden - Anwendungen - Grundlagen Format: PDF

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl körperorientierter Verfahren, die Entspannung und Wohlbefinden versprechen. Der Band liefert dazu eine Übersicht und zeigt auf, welche Verfahren wann therapeutisch…

Gesundheitsvorsorge mit TCM

E-Book Gesundheitsvorsorge mit TCM
Philosophie - Krankheitslehre - Diagnostik - Therapie Format: PDF

'Das Teuerste auf der Erde ist das Leben' (Daodejing). Im alten China wurden Ärzte so lange gut bezahlt, wie die ihnen Anvertrauten gesund blieben. Der Mensch bildete mit Natur, Himmel und Erde eine…

Bluthochdruck senken

E-Book Bluthochdruck senken
Das 3-Typen-Konzept Format: ePUB

Konventionelle Bluthochdruck Therapien scheitern oft. Bis zu 50 Prozent der Patienten nehmen die verordneten Medikamente nicht wie vorgeschrieben ein, weil ihnen Nebenwirkungen zu schaffen machen.…

Krankheit als Chance

E-Book Krankheit als Chance
Format: ePUB

In diesem praktischen Ratgeber zeigt Ruediger Dahlke, der Begründer einer ganzheitlichen Psychosomatik, wie wir Krankheit als Chance begreifen und den Ein- und Umstieg in ein umfassenderes Denken…

Altern, Müdigkeit und Entzündungen verstehen

E-Book Altern, Müdigkeit und Entzündungen verstehen
Wenn Immunsystem und Gehirn um die Energie im Körper ringen Format: PDF

In dem wissenschaftlichen Sachbuch erklärt der Rheumatologe und Professor für experimentelle Medizin Rainer H. Straub aus ganzheitlicher Sicht einen zentralen Konflikt im Körper: Warum der Streit um…

Berührung

E-Book Berührung
Warum wir sie brauchen und wie sie uns heilt Format: ePUB

Berührung gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Ein Mangel daran kann nachweislich krank machen. Umgekehrt können Berührungen sowohl bei körperlichen als auch…

PhytoPraxis

E-Book PhytoPraxis
Format: PDF

Jeder praktisch tätige Arzt benötigt ein handliches Nachschlagewerk über Phytotherapeutika, das ihm schnell und kompetent Auskunft gibt. Ausgehend von den häufigsten Symptomen stellt dieses…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

BONSAI ART

BONSAI ART

Auflagenstärkste deutschsprachige Bonsai-Zeitschrift, basierend auf den renommiertesten Bonsai-Zeitschriften Japans mit vielen Beiträgen europäischer Gestalter. Wertvolle Informationen für ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

Card-Forum

Card-Forum

Card-Forum ist das marktführende Magazin im Themenbereich der kartengestützten Systeme für Zahlung und Identifikation, Telekommunikation und Kundenbindung sowie der damit verwandten und ...

EineWelt

EineWelt

Weltweit und ökumenisch – Lesen Sie, was Mensch in Mission und Kirche bewegt. Man kann die Welt von heute nicht verstehen, wenn man die Rolle der Religionen außer Acht lässt. Viele Konflikte ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...