Sie sind hier
E-Book

Zur Genealogie des Zivilisationsprozesses, Friedrich Nietzsche und Norbert Elias

AutorFriederike F. Günther
VerlagWalter de Gruyter GmbH & Co.KG
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl323 Seiten
ISBN9783110220711
FormatPDF
KopierschutzWasserzeichen/DRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis119,95 EUR
Der Philosoph Friedrich Nietzsche und der Soziologe Norbert Elias haben in ihren Werken jeweils folgenreiche Deutungen der modernen europäischen Kultur im Ganzen vorgelegt: Nietzsches Zur Genealogie der Moral und Elias´ Über den Prozeß der Zivilisation sind dabei sowohl in Inhalt und Anspruch als auch in ihrer Verfahrensweise weit über die damaligen Grenzen ihrer Disziplinen hinausgegangen und eben darum von hoher Aktualität. In diesem Band werden die Entwürfe beider Denker von internationalen Spezialisten zum ersten Mal überhaupt zueinander ins Verhältnis gesetzt.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Vorwort6
Inhalt8
Siglenverzeichnis12
Zur Genealogie des Zivilisationsprozesses. Friedrich Nietzsche und Norbert Elias: Einführung14
Philosoph der Kultur und des Krieges: Zur Nietzsche-Rezeption von Norbert Elias34
Höfische Kultur. Der kulturkritische und soziologische Blick: Zur Differenz von Norbert Elias und Friedrich Nietzsche76
A smouldering ember: Nietzsche and Elias on aristocratic and warrior ethics in the light of the American civilizing process104
Anthropologien der Gewalt bei Norbert Elias und Friedrich Nietzsche120
Dionysische Zivilisation? Kulturtechniken der Enthemmung bei Nietzsche und Elias148
Das Sterben denken. Zur Möglichkeit einer ars moriendi nach Nietzsche und Elias172
Die kopernikanische Wende als anthropologische Denkfigur bei Nietzsche und Elias188
Die soziale Verinnerlichung von Machtverhältnissen. Über die produktiven Aspekte der Selbstdisziplinierung und der Affektkontrolle bei Nietzsche und Elias206
Rollen des Kritikers: Kritik als Gedächtnis und Erzählung im Prozess der Zivilisation230
Kultur/en im Wandel denken. Zu den Voraussetzungen genealogischer und genetischer Reflexion252
Die ungeahnten Möglichkeiten des „demokratischen Nivellirungs-systems“: Nietzsche und die Theoretiker der Weltgesellschaft280
Nietzsches Mitteilungszeichen, Elias’ Symboltheorie und die Spielräume der Orientierung298
Nietzsche and Elias as educators. Their role in the writing of Nihilism and Culture318
Autorinnen und Autoren328
Personenregister332

Weitere E-Books zum Thema: Kulturgeschichte: Kunst - Literatur

Zeter und Mordio!

E-Book Zeter und Mordio!
Vergewaltigung in Recht und Literatur Format: PDF

Eine prominente Reihe literarischer Vergewaltigungsfälle seit dem 17. Jahrhundert wird aus dem Horizont der Rechts- und Kulturgeschichte literaturgeschichtlich analysiert. Vergewaltigung gilt, wie…

Karl Mannheims Kultursoziologie

E-Book Karl Mannheims Kultursoziologie
Eine Einführung Format: PDF

Karl Mannheim gilt als Klassiker der Soziologie. Dass seine Kultursoziologie aber auch auf die aktuellen Gesellschaftswissenschaften großen Einfluss hat, zeigt Michael Corsten in seiner Einführung in…

Der Ich-Effekt des Geldes

E-Book Der Ich-Effekt des Geldes
Zur Geschichte einer Legitimationsfigur Format: ePUB

Eine originelle Studie über den Zusammenhang von 'Ich' und 'Geld'Genau bedacht sind 'Ich' und 'Geld' rätselhafte Phänomene. Denn beide bezeichnen etwas Instabiles, Flüchtiges. Um diese Schwäche zu…

Heimat

E-Book Heimat
Neuentdeckung eines verpönten Gefühls Format: ePUB

Die Sehnsucht nach Halt in einer zerfließenden Zeit- Versuch einer Annäherung an ein universelles Bedürfnis- Ein nachdenkliches Buch zu einer neu entdeckten Befindlichkeit»Heimat ist kein Ort -…

Arbeit an der Geschichte

E-Book Arbeit an der Geschichte
Wie viel Theorie braucht die Geschichtswissenschaft? Format: PDF

Die Beiträge des Bandes widmen sich der umfassenden Frage, was die Theorie für die Geschichtsschreibung leisten kann. Brauchen Historiker überhaupt Theorien? Und welche Rolle spielen speziell…

Früher war alles besser

E-Book Früher war alles besser
Ein rücksichtsloser Rückblick Format: ePUB

Vier Männer wagen den Blick zurück: polemisch, ironisch, herrlich böse Tatsächlich, früher war wirklich alles besser: Kulenkampff erfüllte den Kulturauftrag. Küsse schmeckten besser als Männer noch…

Weitere Zeitschriften

Atalanta

Atalanta

Atalanta ist die Zeitschrift der Deutschen Forschungszentrale für Schmetterlingswanderung. Im Atalanta-Magazin werden Themen behandelt wie Wanderfalterforschung, Systematik, Taxonomie und Ökologie. ...

bank und markt

bank und markt

Zeitschrift für Banking - die führende Fachzeitschrift für den Markt und Wettbewerb der Finanzdienstleister, erscheint seit 1972 monatlich. Leitthemen Absatz und Akquise im Multichannel ...

Burgen und Schlösser

Burgen und Schlösser

aktuelle Berichte zum Thema Burgen, Schlösser, Wehrbauten, Forschungsergebnisse zur Bau- und Kunstgeschichte, Denkmalpflege und Denkmalschutz Seit ihrer Gründung 1899 gibt die Deutsche ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren. Der DSD informiert über aktuelle Themen ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS

Eishockey NEWS bringt alles über die DEL, die DEL2, die Oberliga sowie die Regionalligen und Informationen über die NHL. Dazu ausführliche Statistiken, Hintergrundberichte, Personalities ...

Evangelische Theologie

Evangelische Theologie

 Über »Evangelische Theologie« In interdisziplinären Themenheften gibt die Evangelische Theologie entscheidende Impulse, die komplexe Einheit der Theologie wahrzunehmen. Neben den ...