Sie sind hier
E-Book

Zur Immobilie aus Sicht der Rechnungslegung und Bewertungstheorie

AutorChristoph Hares
VerlagGabler Verlag
Erscheinungsjahr2010
Seitenanzahl245 Seiten
ISBN9783834964076
FormatPDF
KopierschutzDRM
GerätePC/MAC/eReader/Tablet
Preis46,99 EUR
Christoph Hares analysiert die Immobilie aus bilanz- und bewertungstheoretischer Sicht, um auf diese Weise innovative Erkenntnisse sowohl über die Rechnungslegung als auch die Bewertung der Immobilie zu gewinnen.

Christoph Hares wurde von Prof. Dr. Michael Olbrich am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung und Controlling der Universität Trier promoviert.

Kaufen Sie hier:

Horizontale Tabs

Blick ins Buch
Inhaltsverzeichnis
Geleitwort6
Vorwort8
Inhaltsverzeichnis9
Abkürzungsverzeichnis12
Symbolverzeichnis14
Abbildungsverzeichnis16
I. Die Immobilie im Lichte der Rechnungslegung und der Bewertungstheorie17
II. Die Bilanzierung der Immobilie24
1. Die Bilanzierung dem Grunde nach24
1.1 Die Immobilie als Vermögenswert24
1.2 Die Rolle der Immobilie im Unternehmen26
2. Die Bilanzierung der Höhe nach31
2.1 Erstbewertung31
2.1.1 Die Immobilie als Handelsobjekt – IAS 231
2.1.2 Die Immobilie für die Eigennutzung – IAS 1632
2.1.3 Die Immobilie als Finanzinvestition – IAS 4034
2.2 Folgebewertung35
2.2.1 Die Immobilie als Handelsobjekt – IAS 235
2.2.1.1 Anschaffungs- oder Herstellungskosten35
2.2.1.2 Nettoveräußerungswert36
2.2.2 Die Immobilie für die Eigennutzung – IAS 1637
2.2.2.1 Anschaffungs- oder Herstellungskosten37
2.2.2.2 Zeitwert47
2.2.3 Die Immobilie als Finanzinvestition – IAS 4081
2.2.3.1 Anschaffungs- oder Herstellungskosten81
2.2.3.2 Zeitwert81
2.3 Die Bilanzierungsmaßstäbe – ein Zwischenfazit85
III. Die Bilanzierungsmaßstäbe aus Sicht der Bewertungstheorie89
1. Die Bewertungstheorie als Ausgangspunkt einer kritischen Analyse89
1.1 Die Funktionen der Bewertung89
1.2 Die Grundsätze der Bewertung105
1.3 Der Entscheidungswert als bedeutsamster Wertmaßstab107
1.3.1 Das Partialmodell107
1.3.2 Das Totalmodell114
1.3.2.1 Das Totalmodell nach MATSCHKE119114
1.3.2.2 Das Totalmodell nach HERING116
1.3.3 Punktgröße oder Bandbreite?119
2. Die bewertungstheoretische Beurteilung der Bilanzierungsmaßstäbe122
2.1 Anschaffungs- oder Herstellungskosten122
2.2 Verkaufspreis125
2.3 Nutzungswert144
IV. Eine heuristische Lösung zur Reduktion der Defizite der Immobilienbewertung152
1. Die Heuristik als Strukturierungsregel152
1.1 Die Funktionsweise der Heuristik152
1.2 Die Immobilienbewertung als strukturdefektes Problem154
2. Die Teilprobleme der heuristischen Lösung des Bewertungsproblems160
2.1 Der Entscheidungswert als Ausgangspunkt160
2.1.1 Das Problem des Bewertungssubjekts160
2.1.2 Das Problem der Zahlungsstromprognose166
2.1.3 Das Problem des Diskontsatzes176
2.1.4 Das Problem der Bewertungsmethode178
2.1.5 Das Problem der Unsicherheit179
2.2 Die Konsequenzen für den Nutzungswert182
2.3 Die Konsequenzen für den Verkaufspreis183
3. Die Rückwirkungen der heuristischen Lösung auf die Bilanzierungsvorgaben des IASB190
3.1 Die Ansatzpunkte zur Verbesserung der IFRS-Regeln190
3.2 Die verbleibenden Defizite205
V. Die Zusammenfassung der Ergebnisse und ein Ausblick212
Literaturverzeichnis223
Verzeichnis der Verordnungen und Richtlinien254
Gesetzesverzeichnis255

Weitere E-Books zum Thema: Finanzierung - Bankwirtschaft - Kapital

Bankstrategien für Unternehmenssanierungen

E-Book Bankstrategien für Unternehmenssanierungen
Erfolgskonzepte zur Früherkennung und Krisenbewältigung Format: PDF

Die professionelle Handhabung von Unternehmenskrisen durch Kreditinstitute stellt höchste Anforderungen an Bankmitarbeiter. Dieses Buch verknüpft in zweiter aktualisierter Auflage alle juristisch und…

Finanzmathematik in der Bankpraxis

E-Book Finanzmathematik in der Bankpraxis
Vom Zins zur Option Format: PDF

Finanzmathematisches Rüstzeug für den Anfänger und den erfahrenen Banker: von Barwert- und Effektivzinsberechnungen über die Kapitalmarkt- und Optionspreistheorie bis hin zu Hedge-Strategien.…

Wertsicherung von Aktienanlagen

E-Book Wertsicherung von Aktienanlagen
Identifizierung und Reduzierung von Absicherungsrisiken alternativer Strategien unter besonderer Berücksichtigung des Renditepotenzials Format: PDF

Wertsicherungsstrategien erlauben eine Begrenzung potenzieller Verluste aus Aktienanlagen bei gleichzeitiger Teilnahme an Kurszuwächsen. In diesem Buch werden die Absicherungsqualität statischer und…

Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

E-Book Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand
Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf das Investitionsverhalten bankfinanzierter Unternehmen Format: PDF

Achim Hauck geht der Frage nach, ob Investitionsentscheidungen von bankfinanzierten Unternehmen durch Fehlanreize gekennzeichnet sind. Er zeigt, dass unternehmerische Fehlanreize bei der Investition…

Wettbewerb im Bankensektor

E-Book Wettbewerb im Bankensektor
Eine Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Wettbewerbsverhaltens der Sparkassen Format: PDF

Mike Stiele setzt sich mit der Wettbewerbsmessung auf Bankenmärkten auseinander und untersucht anhand eines theoretisch-empirischen Testverfahrens das Wettbewerbsverhalten der Sparkassen.Dr. Mike…

Weitere Zeitschriften

FREIE WERKSTATT

FREIE WERKSTATT

Hauptzielgruppe der FREIEN WERKSTATT, der unabhängigen Fachzeitschrift für den Pkw-Reparaturmarkt, sind Inhaberinnen und Inhaber, Kfz-Meisterinnen und Kfz-Meister bzw. das komplette Kfz-Team Freier ...

cards Karten cartes

cards Karten cartes

Die führende Zeitschrift für Zahlungsverkehr und Payments – international und branchenübergreifend, erscheint seit 1990 monatlich (viermal als Fachmagazin, achtmal als ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW - Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

küche + raum

küche + raum

Internationale Fachzeitschrift für Küchenforschung und Küchenplanung. Mit Fachinformationen für Küchenfachhändler, -spezialisten und -planer in Küchenstudios, Möbelfachgeschäften und den ...

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum

Das Hauseigentum. Organ des Landesverbandes Haus & Grund Brandenburg. Speziell für die neuen Bundesländer, mit regionalem Schwerpunkt Brandenburg. Systematische Grundlagenvermittlung, viele ...

DHS

DHS

Die Flugzeuge der NVA Neben unser F-40 Reihe, soll mit der DHS die Geschichte der "anderen" deutschen Luftwaffe, den Luftstreitkräften der Nationalen Volksarmee (NVA-LSK) der ehemaligen DDR ...

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS

IT-BUSINESS ist seit mehr als 25 Jahren die Fachzeitschrift für den IT-Markt Sie liefert 2-wöchentlich fundiert recherchierte Themen, praxisbezogene Fallstudien, aktuelle Hintergrundberichte aus ...