Sie sind hier
E-Book

Zurück zu mehr politischer Partizipation? Deliberative Demokratie im Spiegel reflexiver Modernisierung

eBook Zurück zu mehr politischer Partizipation? Deliberative Demokratie im Spiegel reflexiver Modernisierung Cover
Autor
Verlag
Erscheinungsjahr
2017
Seitenanzahl
23
Seiten
ISBN
9783668537798
Format
PDF
Kopierschutz
kein Kopierschutz
Geräte
PC
MAC
eReader
Tablet
Preis
12,99
EUR

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 2.0, Freie Universität Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Konzept deliberativer Demokratie wurde bewusst in Abgrenzung zu liberalen und republikanischen Demokratietheorien entwickelt. Dem lag die Beobachtung zu Grunde, dass westliche Gesellschaften zunehmend an einem Demokratiedefizit leiden. Dieser Trend ist durch den von Beck und Anderen heraufbeschworenen Wandel moderner Industriegesellschaften - namentlich durch Individualisierung und Globalisierung - nur verstärkt worden. Insbesondere seit den Ausführungen Habermas' über die zivilgesellschaftliche Dimension deliberativer Demokratie ist deshalb vielfach versucht worden, Deliberation demokratietheoretisch zu konzeptionalisieren und beispielsweise im Kontext direktdemokratischer Bürgerpartizipation umzusetzen. Direkte Demokratie ist nicht zwangsläufig die qualitativ höherwertigere gegenüber anderen Demokratietheorien wie der liberalen und republikanischen, die den normativen Gehalt politischer Selbstbestimmung weitestgehend übergehen und den technischen Akt der Wahl in das Zentrum ihrer Demokratiedefinition stellen. Die Frage ist daher berechtigt, welchen neuen Mehrwert deliberative Demokratie in eine von Individualisierung und Globalisierung geprägte Gesellschaft trägt. Entsprechende Erkenntnisse könnten den Rückschluss zulassen, dass Deliberation auf die Entwicklungen und Veränderungen der reflexiven Moderne mit einem Zuwachs an demokratischer Selbstbestimmung durch den Bürger antwortet. Damit würde die deliberative Demokratie tatsächlich ein potentielles Praxismodell darstellen, welches herkömmliche Demokratietheorien ersetzen oder wenigstens zu deren Modifizierung beitragen könnte. Sollte die Gesamtkonzeption hingegen scheitern, hat damit deliberative Demokratie noch nicht versagt. Schwachstellen und Systemfehler könnten daraufhin erkannt und bearbeitet werden und einzelne Aspekte der deliberativen Theorie dennoch Antworten auf die Frage liefern, wie dem offenkundigen Demokratiedefizit westlicher Gesellschaften zu begegnen ist.

Kaufen Sie hier:

E-Book Tabs

Weitere E-Books zum Thema: Sonstiges internationale Politik

Orientalische Promenaden

eBook Orientalische Promenaden Cover

Die amerikanisch geführte Irak-Invasion hat die Verhältnisse im Nahen und Mittleren Osten durcheinander gewirbelt. Man kann von einer geopolitischen Revolution und einem historischen Wendepunkt ...

Hamas und Rationalität

eBook Hamas und Rationalität Cover

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, Universität Leipzig (Institut für Soziologie), Veranstaltung: Theorien der ...

Weitere Zeitschriften

Archiv und Wirtschaft

Archiv und Wirtschaft

Fachbeiträge zum Archivwesen der Wirtschaft; Rezensionen Die seit 1967 vierteljährlich erscheinende Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft "Archiv und Wirtschaft" bietet Raum für ...

Baumarkt

Baumarkt

Baumarkt enthält eine ausführliche jährliche Konjunkturanalyse des deutschen Baumarktes und stellt die wichtigsten Ergebnisse des abgelaufenen Baujahres in vielen Zahlen und Fakten zusammen. Auf ...

Card Forum International

Card Forum International

Card Forum International, Magazine for Card Technologies and Applications, is a leading source for information in the field of card-based payment systems, related technologies, and required reading ...

Computerwoche

Computerwoche

Die COMPUTERWOCHE berichtet schnell und detailliert über alle Belange der Informations- und Kommunikationstechnik in Unternehmen – über Trends, neue Technologien, Produkte und Märkte. IT-Manager ...

crescendo

crescendo

Die Zeitschrift für Blas- und Spielleutemusik in NRW- Informationen aus dem Volksmusikerbund NRW - Berichte aus 23 Kreisverbänden mit über 1000 Blasorchestern, Spielmanns- und Fanfarenzügen - ...

Deutsche Hockey Zeitung

Deutsche Hockey Zeitung

Informiert über das internationale, nationale und internationale Hockey. Die Deutsche Hockeyzeitung ist Ihr kompetenter Partner für Ihr Wirken im Hockeymarkt. Sie ist die einzige ...

DSD Der Sicherheitsdienst

DSD Der Sicherheitsdienst

Der "DSD – Der Sicherheitsdienst" ist das Magazin der Sicherheitswirtschaft. Es erscheint viermal jährlich und mit einer Auflage von 11.000 Exemplaren.Der DSD informiert über aktuelle Themen des ...

DULV info

DULV info

UL-Technik, UL-Flugbetrieb, Luftrecht, Reiseberichte, Verbandsinte. Der Deutsche Ultraleichtflugverband e. V. - oder kurz DULV - wurde 1982 von ein paar Enthusiasten gegründet. Wegen der hohen ...